Schrift:
Ansicht Home:
Politik

Nach 367 Tagen Haft

Deniz Yücel auf dem Weg nach Deutschland

Deniz Yücel hat die Türkei verlassen. Der Journalist befindet sich nach seiner Freilassung im Flugzeug auf dem Weg nach Hause.

Foto: DPA
Freitag, 16.02.2018   20:05 Uhr

Der deutschtürkische Journalist Deniz Yücel hat die Türkei mit dem Flugzeug verlassen. Yücel war zuvor nach einem Jahr in türkischer Haft aus dem Gefängnis entlassen worden.

Nach mehr als einem Jahr war Yücel aus der Haft in einem Gefängnis in der Türkei freigekommen. Yücels Anwalt Veysel Ok twitterte ein Bild des Journalisten, auf dem er seine Ehefrau Dilek Mayatürk Yücel umarmt.

Laut Außenminister Sigmar Gabriel hat der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder geholfen, "Türen aufzumachen in Istanbul". Schröder sei zweimal dort gewesen. Die Freilassung Yücels sei demnach nicht auf Gegengeschäfte zwischen Deutschland und der Türkei zurückzuführen.

Fotostrecke

Türkei: Yücel auf freiem Fuß

Hintergrund der Freilassung ist offenbar, dass die Staatsanwaltschaft nun eine Anklage gegen Yücel erhoben hat. In der Anklage fordert die Behörde laut Nachrichtenagentur Anadolu 18 Jahre Haft. Das Gericht habe die Anklageschrift angenommen, Yücel dann aber aus der Untersuchungshaft entlassen. Der Journalist war ein Jahr lang ohne Anklage in einem türkischen Gefängnis eingesperrt.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version hieß es unter Berufung auf die Nachrichtenagentur AFP, Yücel fliege mit einer deutschen Regierungsmaschine. Das ist nicht korrekt. Wir haben die Angabe korrigiert.

ans/AFP

insgesamt 18 Beiträge
fabische 16.02.2018
1. Welche Begründung gibt die türkische Justiz an?
Da die türkische Regierung permanent betont, sie hätte mit dem Fall Deniz Yücel nichts zu tun, finde ich es doch schon interessant , wie die türkische Justiz die plötzliche Freilassungnun begründet. Immerhin war ein Jahr [...]
Da die türkische Regierung permanent betont, sie hätte mit dem Fall Deniz Yücel nichts zu tun, finde ich es doch schon interessant , wie die türkische Justiz die plötzliche Freilassungnun begründet. Immerhin war ein Jahr davon die Rede, dass Yücel des Terrorismus verdächtigt wird, ohne dass jemals eine Anklage erhoben wurde. Wenn die achso unabhängige türkische Justiz nun auf einmal zu einer anderen Einsicht kommt, dann muss sie ja über neue Erkenntnisse verfügen, um den Terrorismus Vorwurf fallen zu lassen. Nur welche sind das? Gibt es dazu eine offizielle Erklärung der Staatsanwaltschaft?
janne2109 16.02.2018
2. super
egal ob ein Deal statt gefunden hat oder nicht, er ist frei, nur das zählt, freut mich sehr, die Deals werden eh gemacht ohne, dass wir etwas erfahren,
egal ob ein Deal statt gefunden hat oder nicht, er ist frei, nur das zählt, freut mich sehr, die Deals werden eh gemacht ohne, dass wir etwas erfahren,
oskarlafrontal 16.02.2018
3. In einer deutschen Regierungsmaschine?
Schön dass Herr Yücel frei ist, aber warum benötigt man eine deutsche Regierungsmaschine? Traut man dem ausgehandelten Deal mit den türkischen Freunden nicht?
Schön dass Herr Yücel frei ist, aber warum benötigt man eine deutsche Regierungsmaschine? Traut man dem ausgehandelten Deal mit den türkischen Freunden nicht?
maintmoe 16.02.2018
4. Bundesverdienstkreuz?
Herr Yücel hat mit seiner Arbeit versucht das Richtige zu tun und hat ein Jahr lang für unser aller Meinungs- und Glaubensfreiheit im Gefängnis gesessen. Er musste es in Ungewissheit aussitzen und um seine Zukunft bangen, was [...]
Herr Yücel hat mit seiner Arbeit versucht das Richtige zu tun und hat ein Jahr lang für unser aller Meinungs- und Glaubensfreiheit im Gefängnis gesessen. Er musste es in Ungewissheit aussitzen und um seine Zukunft bangen, was sich kaum einer vorstellen kann! Ein Journalist, für den Freiheitsentzug zum Berufsrisiko wird, sollte in meinen Augen für seinen Einsatz und schließlich unsere Freiheit und den demokratischen Gedanken eine Auszeichnung erhalten! Ob das mit dem Bundesverdienstkreuz oder mit einem vom Steuerzahler gestellten Dreimonatsurlaub für ihn und seine Frau in einem Luxushotel endet, ist mir egal, aber irgendwie muss man ihn würdigen.
Pollenolli 16.02.2018
5. ...
Wieso sollte hier der Staatsanwalt so eine Erklärung abgeben? Die Staatsanwaltschaft hält doch an der Anklage fest und fordert bis zu 18 Jahren. Der Richter hat, warum auch immer, die U-Haft aufgehoben.
Zitat von fabischeDa die türkische Regierung permanent betont, sie hätte mit dem Fall Deniz Yücel nichts zu tun, finde ich es doch schon interessant , wie die türkische Justiz die plötzliche Freilassungnun begründet. Immerhin war ein Jahr davon die Rede, dass Yücel des Terrorismus verdächtigt wird, ohne dass jemals eine Anklage erhoben wurde. Wenn die achso unabhängige türkische Justiz nun auf einmal zu einer anderen Einsicht kommt, dann muss sie ja über neue Erkenntnisse verfügen, um den Terrorismus Vorwurf fallen zu lassen. Nur welche sind das? Gibt es dazu eine offizielle Erklärung der Staatsanwaltschaft?
Wieso sollte hier der Staatsanwalt so eine Erklärung abgeben? Die Staatsanwaltschaft hält doch an der Anklage fest und fordert bis zu 18 Jahren. Der Richter hat, warum auch immer, die U-Haft aufgehoben.

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP