Schrift:
Ansicht Home:
Politik

Polen

Danziger Bürgermeister Adamowicz nach Messerattentat gestorben

Am Sonntagabend wurde der Bürgermeister von Danzig, Pawel Adamowicz, Opfer einer Attacke. Am Montag erlag er seinen Verletzungen.

Foto: GRZEGORZ MEHRING/ EPA-EFE/ REX
Montag, 14.01.2019   14:51 Uhr

Danzigs Bürgermeister Pawel Adamowicz ist an den Folgen einer Messerattacke gestorben. Der 53-Jährige war am Sonntagabend bei einer öffentlichen Veranstaltung von einem Messerangreifer verletzt worden. "Trotz all unserer Bemühungen haben wir ihn nicht retten können", sagte der Arzt Tomasz Stefaniak. Die Staatsanwaltschaft gab bekannt, in dem Fall nun wegen Mordes zu ermitteln.

Die Attacke ereignete sich während des Finales einer landesweiten Spendenaktion, bei der Geld für die Ausstattung von Kinderkrankenhäusern gesammelt wurde. Der Angreifer stürmte Medienberichten zufolge die Bühne und attackierte Adamowicz mit einem Messer. Er soll mehrfach zugestochen haben. Die Klinge war nach Behördenangaben fast 15 Zentimeter lang.

Polizei vermutet Racheaktion

Der mutmaßliche Täter - ein 27-jähriger Danziger - habe aus niederen Beweggründen gehandelt, sagte der stellvertretende Generalstaatsanwalt Krzysztof Sierak. Hinter der Tat wird eine Racheaktion vermutet, wie polnische Medien berichten. Der Mann soll während des Angriffs gerufen haben, dass er unschuldig in Haft gesessen habe, hieß es.

Laut Beamten war der 27-jährige Mann vorbestraft. Er soll in der Vergangenheit an mehreren Bankrauben beteiligt gewesen sein. Zuletzt saß er deswegen fünfeinhalb Jahre im Gefängnis. Berichten zufolge war er erst im Dezember freigekommen.

Die Agentur PAP meldete unter Berufung auf Videoaufnahmen der Tat, der Angreifer habe der derzeitigen Oppositionspartei Bürgerplattform (PO) die Schuld für seine Haft gegeben. Adamowicz gehörte ihr bis 2015 an. Bei der vergangenen Kommunalwahl im Herbst wurde Adamowicz im zweiten Wahlgang von der Bürgerlichen Koalition, einem Wahlbündnis der PO und der liberalen Partei Nowoczesna, unterstützt. Der 53-jährige Adamowicz war seit 1998 Bürgermeister von Danzig.

Täter soll psychologisch untersucht werden

Der Angreifer wurde noch auf der Bühne von Sicherheitskräften überwältigt und dann von der Polizei festgenommen. Die Staatsanwaltschaft will ihn heute vernehmen. Außerdem soll er einer psychologischen Untersuchung unterzogen werden. Er soll mit einer Medienakkreditierung in die Nähe der Bühne gekommen sein, auf der Adamowicz eine Rede hielt. Die Polizei überprüft jetzt die Sicherheitsvorkehrungen der Veranstaltung.

Nach Angaben des Innenministeriums wurde er nach dem Angriff zunächst reanimiert. Anschließend sei er im Krankenhaus fünf Stunden lang operiert worden, sagte sein behandelnder Arzt. Adamowicz hatte demnach Verletzungen an Herz, Zwerchfell und Organen im Bauchraum erlitten und viel Blut verloren.

mfh/AFP/AP

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP