Lade Daten...
12.02.2012
Schrift:
-
+

Neonazi-Gruppierung NSU

DVD-Verleiher weist Vorwurf der Terrorhilfe zurück

Plakat des BKA: Mehrere Waffen wurden in der Wohnung in Zwickau gefunden

Seine Kunden waren Uwe Mundlos und Beate Zschäpe, Mitglieder der Terrorzelle NSU: Im Zuge der Ermittlungen zu rechtsradikalen Morden geriet auch der Videoverleih-Besitzer Pierre J. in Verdacht - in einem Fernsehbeitrag von SPIEGEL TV äußert er sich nun zu den Vorwürfen.

Hamburg - Bei den Ermittlungen gegen die neonazistische Terrorzelle "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) ist ein sächsischer Video- und Computerspiel-Verleih ins Visier der Fahnder gerückt. Der 35-jährige Inhaber Pierre J. steht im Verdacht, den NSU-Terroristen Uwe Mundlos vor knapp zehn Jahren bei der Beschaffung von Waffen unterstützt zu haben. Gegenüber SPIEGEL TV Magazin äußerte sich J. im Interview zu den Vorwürfen.

Er bestätigte, dass Uwe Mundlos Kunde in der Zwickauer Filiale des Shops war. "Er war ab und zu mal im Laden. Ich glaube, er nannte sich Andreas. Ich bin mir aber nicht sicher." Bei der Razzia beschlagnahmte das BKA über 20.000 Kundendaten des Ladens. J. zeigte SPIEGEL TV die Kundenkarte einer gewissen Lisa Mohl. Hinter dem Namen verbirgt sich Beate Zschäpe. Die hatte im Juli 2003 ausweislich der Geschäftsunterlagen eine gebrauchte DVD an den Laden verkauft. "Das BKA hat mir gesagt, sie hat deswegen eine Kundenkarte gemacht, weil sie sich so eine Identität aufbauen wollte", sagte Pierre J..

Vehement bestreitet Pierre J., dass er mit der Beschaffung von Waffen etwas zu tun hatte. "In Zwickau hat jemand erzählt, ich hätte eine Pumpgun verkauft, das stimmt aber nicht." Nach J.s Meinung ist eine plumpe Verwechslung Grund der Ermittlungen.

Im Visier der Fahnder ist auch Herrmann Sch.. Der ehemalige Mitarbeiter in der Zwickauer Filiale des Shops wird von Pierre J. indirekt belastet. "Wenn es jemand gemacht hat, dann er", so J. im Interview. "Ich weiß aber nicht, was der privat mit irgendwelchen Leuten gemacht hat." Sch. wollte sich gegenüber SPIEGEL TV nicht äußern.


SPIEGEL TV Magazin: Sonntag, 23.50 Uhr, RTL

Empfehlen

Video

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten