Lade Daten...
07.08.2013
Schrift:
-
+

Tagesvorschau

Was Donnerstag wichtig wird

Die CDU will Siegfried Kauder aus der Partei ausschließen, Peer Steinbrück kommt zum "Klartext Open Air" nach Hamburg und der VfB Stuttgart kämpft um den Einzug in die Europa League - diese und weitere Themen werden am Donnerstag wichtig.

Bruderkampf in der CDU

DPA

Ein Bild aus besseren Tagen: Die Brüder Siegfried (l.) und Volker Kauder im Jahr 2002

Man könnte es als Provinzposse abtun. Ein sturköpfiger Bundestagsabgeordneter will einfach nicht weichen, er will bei der Wahl sogar gegen den neuen, ordnungsgemäß von der Basis nominierten Kandidaten antreten. Das schadet der Partei, deshalb wirft die ihn nun raus. Doch der Rebell, um den es hier geht, ist der CDU-Parlamentarier Siegfried Kauder und der Bruder des mächtigen Unionsfraktionschefs und Merkel-Vertrauten Volker Kauder. Und so wird aus dem Schwarzwälder Sommertheater eine große Sache. Von "Bruderkrieg" ist die Rede, vom Duell "Kauder gegen Kauder". Denn der große, der mächtige Volker hat dem Kreisverband seinen Segen für den Ausschluss gegeben. Am Donnerstagabend fällt die Entscheidung.

Mehr zu Siegfried Kauder finden Sie hier...


Steinbrück verspricht Klartext

DPA

SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück: Klartext-Open-Air" in Hamburg

Die Hansestadt erlebt eine Premiere im SPD-Bundestagswahlkampf: Peer Steinbrück kommt zum "Klartext Open Air" nach Hamburg - dabei wird zum ersten Mal eine runde Bühne für einen Auftritt des Kanzlerkandidaten eingesetzt. Ob das dem in den Umfragen schwächelnden Genossen hilft? Beim Auftakt des Hamburger SPD-Wahlkampfs werden jedenfalls auch Bürgermeister Olaf Scholz und einige Mitglieder des Kompetenzteams von Steinbrück mit dabei sein.

Mehr zur Bundestagswahl 2013 finden Sie hier...


Die Lehren aus dem Fall Mollath

Getty Images

Gustl Mollath nach seiner Freilassung: Ein Einzelfall?

Gustl Mollath hat einen seltenen Erfolg erreicht: Sein Fall wird neu aufgerollt. Sieben Jahre saß er in der Psychiatrie, eingewiesen durch ein Gericht aufgrund von Paragraf 63 Strafgesetzbuch. Die Vertreter der Justiz müssen sich zum Teil harsche Kritik gefallen lassen, für viele sind das Urteil und die folgenden Gutachten, aufgrund derer Mollath in der Psychiatrie blieb, skandalöse Fehlentscheidungen. Doch ist Mollath nur ein Einzelfall? Wie arbeitet die Justiz in solchen Fällen? Ist das Verfahren nach Paragraf 63 zuverlässig oder besteht Handlungsbedarf? SPIEGEL ONLINE spricht mit Gutachtern und Juristen.

Mehr zum Fall Gustl Mollath finden Sie hier...


Hoffen bei der Commerzbank

DPA

Commerzbank-Filiale in Berlin: Altasten aus der Immobiliensparte

Kommt Deutschlands zweitgrößtes Geldhaus aus der Krise? Die Commerzbank legt Geschäftszahlen für das zweite Quartal vor. Experten erwarten nur einen Mini-Gewinn, vor allem die Altlasten aus der Immobiliensparte wiegen schwer. Doch es gibt Hoffnung: Zuletzt lief das Geschäft mit Privatkunden etwas besser.

Mehr zur Commerzbank finden Sie hier...


Das Ziel heißt Europa League

DPA

VfB-Torjäger Ibisevic: Probleme mit dem Knöchel

Ein Sieg oder ein torloses Unentschieden, dann darf der VfB Stuttgart in der Europa League antreten. Zum Qualifikations-Rückspiel erwartet der Fußball-Bundesligist das bulgarische Team Botew Plowdiw. Mit dem 1:1 im Hinspiel hat sich der VfB eine gute Ausgangsposition verschafft, bangt aber um den Einsatz seines angeschlagenen Torjägers Vedad Ibisevic.

Mehr zum Thema Europa League finden Sie hier...


Die aktuelle Debatte: Wie geht es weiter nach der Wahl?

Es wird klarer: Sieben Wochen vor der Bundestagswahl sehen sich die Parteien Szenarien gegenüber, wie mögliche Regierungskonstellationen aussehen könnten. Drei Wahlausgänge könnten kommen - und mit ihnen spannende Fragen. Wie diese politische Zukunft aussehen könnte, diskutieren die Teilnehmer des SPIEGEL-ONLINE-Forums sehr lebhaft.

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
1. Geschwisterkonflikt
saluti 07.08.2013
Dass Geschwisterkonflikte unbewusst so stark sich auswirken, wie die unbewussten Abhängigkeiten von den Eltern, wurde in vielen psychoanalytischen Schulen seit ca. 20 Jahren gut dokumentiert. Dass ein politisch mächtiger Bruder [...]
Dass Geschwisterkonflikte unbewusst so stark sich auswirken, wie die unbewussten Abhängigkeiten von den Eltern, wurde in vielen psychoanalytischen Schulen seit ca. 20 Jahren gut dokumentiert. Dass ein politisch mächtiger Bruder sich genötigt fühlt, den weniger Mächtigen aus der gleichen Partei auszuschließen, nur weil er nicht in dieser Partei kandidiert, das läßt den unangenehmen Eindruck aufkommen, dass hier im öffentlichen Bereich familiäre Konflikte vorgeführt werden. Gehört zur Politik als Beruf nicht doch die Sachlichkeit, die von persönlichen, ja von familiären Aggressionen sich zu distanzieren weiß?

Empfehlen

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Politik
Twitter RSS
alles zum Thema Tagesvorschau
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten