REUTERS

Flüchtlinge an der österreichisch-ungarischen Grenze im September 2015