Lade Daten...
15.02.2013
Schrift:
-
+

Bremer Hauptbahnhof

Güterzugunfall verursacht weiterhin Behinderungen

dapd

Entgleister Güterzug: Die Unglücksursache ist noch nicht geklärt

Der Schaden geht inzwischen in die Millionen: Nachdem am Donnerstag ein Güterzug engleiste, müssen Bahnreisende rund um Bremen noch für Tage mit Behinderungen rechnen.

Bremen - Nach dem Güterzugunfall am Bremer Hauptbahnhof müssen sich Reisende noch mehrere Tage lang auf Behinderungen einstellen. Der Verkehr in Richtung Oldenburg, Osnabrück, Bremerhaven und Hamburg laufe wieder, teilte ein Sprecher der Bahn am Freitag mit. Probleme gebe es aber noch in Richtung Hannover.

Wie lange es noch zu Einschränkungen im Bahnverkehr kommt, ist unklar. Nach Angaben der Bundespolizei beträgt der Schaden nach einer groben Schätzung etwa zwei Millionen Euro. Die Bahn sprach von einem Schaden im einstelligen Millionenbereich.

Am Donnerstag war ein unbeladener Güterzug aus bislang unbekannten Gründen vor dem Bahnhof entgleist und hatte Schienen auf rund 2000 Meter Länge beschädigt sowie drei Oberleitungsmasten umgerissen. Verletzt wurde niemand. Der Bahnhof war mehrere Stunden vom Verkehr abgeschnitten.

dkr/dpa

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
1. ...
earl grey 15.02.2013
Shit happens...
Zitat von sysopdapdDer Schaden geht inzwischen in die Millionen: Nachdem am Donnerstag ein Güterzug engleiste, müssen Bahnreisende rund um Bremen noch für Tage mit Behinderungen rechnen. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/nach-unfall-weiterhin-behinderungen-am-bremer-hauptbahnhof-a-883715.html
Shit happens...
2.
dondae 16.02.2013
Gibts doch gar nicht
Gibts doch gar nicht
3.
Schlagwerker 17.02.2013
Nun, wenn man bedenkt, was da für Material auf unseren Schienen unterwegs ist ... die Mittel für Instandhaltung wurden ja wohl zugunsten der Prestigeprojekte ziemlich zusammengestrichen. Ich warte nur noch darauf, dass sich hier [...]
Nun, wenn man bedenkt, was da für Material auf unseren Schienen unterwegs ist ... die Mittel für Instandhaltung wurden ja wohl zugunsten der Prestigeprojekte ziemlich zusammengestrichen. Ich warte nur noch darauf, dass sich hier im Rheintal mal ein Zug selbständig macht. Bei den Chemiebomben, die da unterwegs sind ... Gute Nacht Weltkulturerbe
4. optional
osteosoph 17.02.2013
Ich bin froh, daß es die Bahn gibt. Mir geht das ewige Gejammere wegen der Bahn auf den Geist. "Freie Fahrt für freie Bürger" - ich finde Autofahren total öde und überholt...langweilig...
Ich bin froh, daß es die Bahn gibt. Mir geht das ewige Gejammere wegen der Bahn auf den Geist. "Freie Fahrt für freie Bürger" - ich finde Autofahren total öde und überholt...langweilig...
5.
TheK79 19.02.2013
Aha… Echter Experte, wa? Die gelben Dinger da (Bauart Hccrrs 2911) haben maximal Baujahr 2008 (einige Exemplare sind noch neuer), sind also praktisch nagelneu.
Zitat von SchlagwerkerNun, wenn man bedenkt, was da für Material auf unseren Schienen unterwegs ist ... die Mittel für Instandhaltung wurden ja wohl zugunsten der Prestigeprojekte ziemlich zusammengestrichen. Ich warte nur noch darauf, dass sich hier im Rheintal mal ein Zug selbständig macht. Bei den Chemiebomben, die da unterwegs sind ... Gute Nacht Weltkulturerbe
Aha… Echter Experte, wa? Die gelben Dinger da (Bauart Hccrrs 2911) haben maximal Baujahr 2008 (einige Exemplare sind noch neuer), sind also praktisch nagelneu.

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Jetzt Fan werden!

Fotostrecke

Anzeige

Anzeige

Fotostrecke

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter RSS
alles zum Thema Reisen per Bahn
RSS
Rubriken

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten