Lade Daten...
26.02.2013
Schrift:
-
+

Kreuzfahrtkoloss

"Norwegian Breakaway" dockt in Papenburg aus

Fotos
DPA

Auftritt für das größte Kreuzfahrtschiff, das je in einer deutschen Werft gebaut wurde: Die "Norwegian Breakaway" hat in Papenburg erstmals das Dock verlassen. Im Sommer wird der 324 Meter lange Luxusliner von New York zu den Bermudas aufbrechen.

Papenburg - Bei grauem Himmel und unter den Augen einiger Schaulustiger ist die "Norwegian Breakaway" am Dienstagmorgen aus der Dockhalle der Papenburger Meyer Werft geholt worden. Im Werfthafen soll es nach Angaben des Unternehmens im Laufe des Tages erste Tests geben. Das bislang größte in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff ist 324 Meter lang, fast 40 Meter breit und bietet rund 4000 Passagieren Platz.

Das Schiff soll in den kommenden Wochen fertiggestellt werden, bevor es im April an die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line (NCL) übergeben wird. Für die Überführung wird eine Passage über die Ems in Richtung Nordsee erforderlich sein. Im Mai soll die "Norwegian Breakaway" ihren Dienst aufnehmen - samt Wasserrutschenpark, Hochseilgarten und einer Neun-Loch-Golfanlage.

Der Heimathafen des Schiffs wird New York sein. Von dort aus wird es im Sommer zu den Bermudas aufbrechen und im Winter in die Karibik.

Die "Norwegian Breakaway" ist eines von inzwischen zehn Neubauprojekten, die die Meyer Werft im Auftrag von NCL durchführt. Erst kürzlich hatte die US-Reederei das emsländische Unternehmen damit beauftragt, ein weiteres Kreuzfahrtschiff mit Auslieferungstermin im Oktober 2015 zu bauen. Die "Breakaway Plus" soll die "Norwegian Breakaway" in ihren Ausmaßen noch übertreffen.

Fotostrecke

Quietschbunt bis extravagant: Die Kreuzfahrt-Täuflinge des Jahres 2013

jus/dpa

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
1. ahoi...
morini 26.02.2013
da kann sich die Kundschaft in dem schwimmenden Plattenbau ja ganz wie zu Hause fühlen.
da kann sich die Kundschaft in dem schwimmenden Plattenbau ja ganz wie zu Hause fühlen.
2.
frau_flora 26.02.2013
Ich glaube, ich werde dann auch mal eine Kreuzfahrt buchen, jetzt, wo es endlich ein Schiff mit Hochseilgarten gibt. Sowas ist auf einer Seereise schließlich einfach unentbehrlich!
Ich glaube, ich werde dann auch mal eine Kreuzfahrt buchen, jetzt, wo es endlich ein Schiff mit Hochseilgarten gibt. Sowas ist auf einer Seereise schließlich einfach unentbehrlich!
3. Deutschland wird wieder mal dunkel aussehen
Holbirn 27.02.2013
Jedesmal, wenn ein großes Schiff aus der Meyer-Werft ausläuft, wird eine große Stromleitung abgeschaltet. Bisher war das Jedeß Mal Anlass für originelle Zwischenfälle.
Jedesmal, wenn ein großes Schiff aus der Meyer-Werft ausläuft, wird eine große Stromleitung abgeschaltet. Bisher war das Jedeß Mal Anlass für originelle Zwischenfälle.
4. Betreutes Reisen abschaffen
ArnoNuem 27.02.2013
Welch ein Irrsinn!!! Den Vergnügungssüchtigen ist es scheißegal, dass sie ökologisch völlig daneben ticken. Hauptsache, sie amüsieren sich. Soll unser Planet doch hops gehen. Eine Kreuzfahrt ist nicht zu rechtfertigen. Ich habe [...]
Welch ein Irrsinn!!! Den Vergnügungssüchtigen ist es scheißegal, dass sie ökologisch völlig daneben ticken. Hauptsache, sie amüsieren sich. Soll unser Planet doch hops gehen. Eine Kreuzfahrt ist nicht zu rechtfertigen. Ich habe kein Verständnis für diese Art des betreuten Reisens. Zum Glück überlegt der Magistrat von Venedig gerade, wie er die schwimmenden Plattenbauten aus der Lagune bekommt

Empfehlen

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Fotostrecke

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten