Schrift:
Ansicht Home:
Reise

Stiftung Warentest

Google-Flugsuche bewährt sich im Vergleich

Bei sechs von acht Verbindungen war der Google-Flights-Preis der beste: In einem Stichproben-Vergleich zwischen verschiedenen Flugportalen konnte der Newcomer überzeugen. Drei Anbieter dagegen enttäuschten stark.

Google

Google Flights: Gute Ergebnisse in der Stichprobe

Montag, 23.12.2013   15:19 Uhr

Berlin - Zahlreiche Portale bieten im Internet einen Preisvergleich für Flüge. Seit kurzem mischt auch Google mit seinem Flights-Dienst in Deutschland mit. Er ist zwar nicht perfekt, in einer Untersuchung der Stiftung Warentest lag er aber im Vergleich mit acht anderen Portalen am häufigsten vorne. Bei sechs von acht Testflügen fand er die billigste Verbindung (Zeitschrift "test", Ausgabe 01/2014). Swoodoo und Skyscanner waren jeweils viermal erfolgreich (diese Zahlen sind möglich, weil mehrfach der gleiche günstigste Preis erzielt wurde). Die anderen Anbieter - Billigflieger.de, Mormondo.de und Checkfelix.de - enttäuschten dagegen.

Untersucht wurden die tatsächlich erreichten Endpreise inklusive aller Gebühren. Die Aufschläge, die bei Onlinereisebüros dazukommen, waren in der Stichprobe bei Opodo.de und Fluege.de besonders hoch.

Die Warentester raten in jedem Fall, mehrere Preisvergleichsdienste zu nutzen und auch zu schauen, wie viel die Fluggesellschaft bei einer Direktbuchung verlangt. Außerdem sei es wichtig, bei der Onlinebuchung besonders aufmerksam zu sein: Viele Portale versuchen demnach, mit diversen Tricks dem Kunden zusätzliche Beträge zu entlocken, zum Beispiel für Versicherungen.

sto/dpa

insgesamt 4 Beiträge
alphabit 23.12.2013
1. optional
Noch nie von den getesten services gehoert ... Hipmunk funktioniert gut genug.
Noch nie von den getesten services gehoert ... Hipmunk funktioniert gut genug.
hdudeck 23.12.2013
2. Eigentlich nicht relevant, dieser Vergleich.
Die Staerke von Google Flight liegt in den Filtern und der Zeitleiste. Dort kann man bestens seinen Flug planen, da fuer mindestens zwei Monate im Vorraus ein Preisvergleich (mit Verweildauer = Hin - Rueckflug) ueber mehrere [...]
Die Staerke von Google Flight liegt in den Filtern und der Zeitleiste. Dort kann man bestens seinen Flug planen, da fuer mindestens zwei Monate im Vorraus ein Preisvergleich (mit Verweildauer = Hin - Rueckflug) ueber mehrere Airlines gemacht werden kann. Da auch Hotels meist billiger sind, wenn Fluege billiger werden, (Reiseschwache Zeiten) hilft dieses Tool wirklich. Zudem ist es minimalistisch gehalten und schnell.
super.constellation 23.12.2013
3. naja ...
... aber Flüge ab Südafrika zu buchen war erstmal nicht möglich, da müssen die Googlianer noch ein bischen nacharbeiten und dabei vor allem berücksichtigen, dass es auch Leute gibt, die in Land A wohnen, die Nationalität von [...]
... aber Flüge ab Südafrika zu buchen war erstmal nicht möglich, da müssen die Googlianer noch ein bischen nacharbeiten und dabei vor allem berücksichtigen, dass es auch Leute gibt, die in Land A wohnen, die Nationalität von Land B besitzen, nachschauen wollen (müssen), welche Tarife ab Land C gelten, mit einer Kreditkarte aus Land D zahlen, usw. Dann mal hopp !
rums.feld 24.12.2013
4.
Google flight ist nicht schlecht, aber ich habe die günstigsten Verbindungen meistens bei Kayak gefunden ....., buchen kann man dann immer noch wo man will.
Zitat von sysopGoogleBei sechs von acht Verbindungen war der Google-Flights-Preis der beste: In einem Stichproben-Vergleich zwischen verschiedenen Flugportalen konnte der Newcomer überzeugen. Drei Anbieter dagegen enttäuschten stark. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/stiftung-warentest-google-swoodoo-und-skyscanner-im-vergleich-a-940696.html
Google flight ist nicht schlecht, aber ich habe die günstigsten Verbindungen meistens bei Kayak gefunden ....., buchen kann man dann immer noch wo man will.

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

Fotostrecke

Verrückte Flugreisen

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP