Lade Daten...
03.02.2013
Schrift:
-
+

Karneval in Venedig

Wo Engel von Türmen schweben

AFP

Vom Glockenturm schwebte sie auf den Markusplatz - und eröffnete das "schönste Fest der Welt": Mit dem traditionellen Engelsflug einer schönen Italienerin hat in Venedig der Karneval begonnen. Die spektakulären Aufnahmen aus der Lagunenstadt sind ein Fest fürs Auge.

Venedig - Rote Schnürstiefel, schwarze Handschuhe und ein Kleid aus Samt, Taft und Rüschen: In diesem Gewand hat eine junge Frau den Karneval in Venedig offiziell eröffnet. Sie schwebte am Sonntag um zwölf Uhr mittags vom Glockenturm, dem 99 Meter hohen Campanile, auf den Markusplatz.

Der "Volo dell'Angelo", der Engelsflug, hat seit vielen Jahren Tradition. Die Schöne hieß diesmal Marta Finotto und war im vergangenen Jahr zur Karnevalskönigin gekürt worden. Bei Sonnenschein und blauem Himmel verfolgten zahlreiche Kostümfans ihren Flug an einem Stahlseil.

Es hatte zuerst nicht so ausgesehen, als würde das Wetter mitspielen. Der traditionelle Marienumzug war am Samstag wortwörtlich ins Wasser gefallen. Es hatte in Strömen geregnet und die Parade musste verschoben werden.

Der weltberühmte Karneval, oft auch das "schönste Fest der Welt" genannt, steht dieses Jahr unter dem Motto "Vivi i colori" - Lebe die Farben. Noch bis zum 12. Februar verwandelt er die Stadt in einen Zaubergarten.

Klicken Sie auf die Fotostrecke, um zu den prächtigen Aufnahmen zu gelangen.

Fotostrecke

Karneval in Venedig: Federn, Masken, fliegende Engel

son

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
Sagen Sie Ihre Meinung!

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Reise
Twitter RSS
alles zum Thema Karneval in Venedig
RSS
Rubriken

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten