Schrift:
Ansicht Home:
Reise

Top-Ten-Liste

Zehnmal träumen von Asien

Sie haben Phuket oder Bali schon erkundet? Kennen sich aus in Singapur und Hanoi? Dann finden Sie vielleicht neue Reiseherausforderungen in der "Top in Asia"-Liste von Lonely Planet.

Jones / Shimlock-Secret Sea Visions / Getty Images / MAIRDUMONT
Montag, 17.07.2017   07:27 Uhr

Asien steckt voller Geheimnisse, heißt es. Und dennoch zieht es einen Großteil der Fernreisende an die immer gleichen Orte in den immer gleichen Ländern. Wer sich zu Neuem inspirieren lassen will, kann sich mal die neue "Top in Asia"-Liste des Reiseführerverlags Lonely Planet vornehmen. Zwar gibt sie nicht unbedingt Geheimtipps wieder - wer hat nicht schon von der Terrakottaarmee von Xi'an gehört -, aber sie bietet zumindest Anregungen für neue Reiseträume.

Warum steht gerade der Norden von Kerala in diesem Jahr in den Top Ten? Im Gegensatz zum Süden des indischen Bundesstaates sei er noch völlig unterschätzt, meint der Reiseführerverlag. Der neu eröffnete Flughafen in Kannur erleichtert die Anreise, zudem feiert Indien 2017 das 70. Jahr seiner Unabhängigkeit. In Astana wiederum läuft noch die Expo, und in Yokohama südlich von Tokio findet eine Triennale für zeitgenössische Kunst statt. Zeitlos schön sind dagegen die Inseln von Raja Ampat.

Weitere Ziele der Top Ten finden Sie in der Fotostrecke.

insgesamt 26 Beiträge
Liudin.Lokow 17.07.2017
1. Schnell noch die Welt verpesten
Klar doch, solange es geht, fliegen wir alle noch ein bisschen rum. Sonst haben wir in unserer stumpfen Welt ja garnichts mehr zu erzählen. Außer Parshippen und sinnlose Saufpartys haben die meisten in meinem Umfeld keine Ideen [...]
Klar doch, solange es geht, fliegen wir alle noch ein bisschen rum. Sonst haben wir in unserer stumpfen Welt ja garnichts mehr zu erzählen. Außer Parshippen und sinnlose Saufpartys haben die meisten in meinem Umfeld keine Ideen mehr zu bieten. Aber vielleicht habe ich hier in der Großstadt ja auch einfach nur den falschen Umgang. Ich versteh es ja auch.:Hier stinkt es, das Wohnen wird immer teurer und im Stau auf dem Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen wird die Laune auch nicht besser. Also suchen viele halt woanders das Glück. Fliegen kann ja mittlerweile jeder Depp überall hin. Die Welt wartet auch euch – beglückt sie mit eurem deutschen Charme!
MartinS. 17.07.2017
2. ..
Nun ja.... den deutschen Charme versprüht aber auch ihr Beitrag recht großzügig. Man freut sich auf der ganzen Welt über Menschen die es endlich mal besser wissen, und jederzeit bereit sind, allen ausgiebigst zu erklären, [...]
Zitat von Liudin.LokowKlar doch, solange es geht, fliegen wir alle noch ein bisschen rum. Sonst haben wir in unserer stumpfen Welt ja garnichts mehr zu erzählen. Außer Parshippen und sinnlose Saufpartys haben die meisten in meinem Umfeld keine Ideen mehr zu bieten. Aber vielleicht habe ich hier in der Großstadt ja auch einfach nur den falschen Umgang. Ich versteh es ja auch.:Hier stinkt es, das Wohnen wird immer teurer und im Stau auf dem Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen wird die Laune auch nicht besser. Also suchen viele halt woanders das Glück. Fliegen kann ja mittlerweile jeder Depp überall hin. Die Welt wartet auch euch – beglückt sie mit eurem deutschen Charme!
Nun ja.... den deutschen Charme versprüht aber auch ihr Beitrag recht großzügig. Man freut sich auf der ganzen Welt über Menschen die es endlich mal besser wissen, und jederzeit bereit sind, allen ausgiebigst zu erklären, was sie falsch machen oder was sie am besten überhaupt nicht machen sollten. Zumindest scheint die Selbsteinschätzung mit der Laune nicht ganz daneben zu liegen.
andreas.spohr 17.07.2017
3. Für die, die nichts mit sich anfangen können
typisch deutsch, diese innere und "äußere" Unruhe. Ständig irgendwo hinreisen, was Neues sehen oder auch nur schnell digitalisieren und "abhaken". Und dabei die Umwelt schädigen, nicht nur durch die [...]
typisch deutsch, diese innere und "äußere" Unruhe. Ständig irgendwo hinreisen, was Neues sehen oder auch nur schnell digitalisieren und "abhaken". Und dabei die Umwelt schädigen, nicht nur durch die Abgase.....
denkdochmalmit 17.07.2017
4. Wenn man so ihren Beitrag liest...
....freut man sich sicherlich bei jedem Reiseziel das sie zu Hause geblieben sind! Wir waren im April für 4 Wochen mit dem Wohnmobil in Japan unterwegs und haben auch zufällig das Festival in Takayama miterlebt. Tolles [...]
Zitat von Liudin.LokowKlar doch, solange es geht, fliegen wir alle noch ein bisschen rum. Sonst haben wir in unserer stumpfen Welt ja garnichts mehr zu erzählen. Außer Parshippen und sinnlose Saufpartys haben die meisten in meinem Umfeld keine Ideen mehr zu bieten. Aber vielleicht habe ich hier in der Großstadt ja auch einfach nur den falschen Umgang. Ich versteh es ja auch.:Hier stinkt es, das Wohnen wird immer teurer und im Stau auf dem Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen wird die Laune auch nicht besser. Also suchen viele halt woanders das Glück. Fliegen kann ja mittlerweile jeder Depp überall hin. Die Welt wartet auch euch – beglückt sie mit eurem deutschen Charme!
....freut man sich sicherlich bei jedem Reiseziel das sie zu Hause geblieben sind! Wir waren im April für 4 Wochen mit dem Wohnmobil in Japan unterwegs und haben auch zufällig das Festival in Takayama miterlebt. Tolles Land, Tolle Leute! Aber wer was sehen will was etwas abseits der großen Städte liegt, sollte nicht mit dem Zug fahren..
Layer_8 17.07.2017
5. Asien
Wenn man auf eigene Faust sich organisiert, ist alles schön. Trekking, Moped fahren usw. Gepamperte Pauschalbuchende können gerne in Koh Samui, Angkor usw. ihre Parties feiern. Und einige Kommentatoren hier auch gerne zuhause [...]
Wenn man auf eigene Faust sich organisiert, ist alles schön. Trekking, Moped fahren usw. Gepamperte Pauschalbuchende können gerne in Koh Samui, Angkor usw. ihre Parties feiern. Und einige Kommentatoren hier auch gerne zuhause bleiben.
Newsletter
Die schönsten Reiseziele: Nah und Fern

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP