Schrift:
Ansicht Home:
Reise

Am East Side River

New York bekommt einen neuen Park

Rund 24.000 Quadratmeter Grünfläche hat der neue Domino Park am New Yorker East Side River. Dort kann man flanieren, Volleyball spielen und sogar wohnen - alles mit Blick auf die Skyline von Manhattan.

DPA
Freitag, 08.06.2018   10:58 Uhr

Auf dem Gelände einer ehemaligen Zuckerfabrik direkt am East River bekommt New York einen neuen Park. In dem rund 24.000 Quadratmeter großen Domino Park, der am Sonntag offiziell eröffnet wird, gibt es unter anderem Grünflächen, Sitzgelegenheiten, Spielplätze, einen Hundeauslauf, ein Volleyballfeld und ein Restaurant - und das alles mit Blick auf die Skyline von Manhattan.

Seit Ende des 19. Jahrhunderts hatte auf dem Gelände im Stadtteil Williamsburg in Brooklyn eine Zuckerfabrik gestanden, die zeitweise zu den größten Zucker verarbeitenden Werken der Welt gehörte. 2004 schloss die Fabrik. Das Hauptgebäude blieb stehen und galt als Wahrzeichen der Uferpromenade. Derzeit wird es zu einem Luxuswohnkomplex umgebaut, drumherum entstehen zahlreiche neue Wolkenkratzer.

Fotostrecke

New York: Zuckerfabrik weicht Domino Park

Einige Teile aus der alten Fabrik sind in die Landschaftsarchitektur des Parks integriert, der vom selben Architekturbüro entworfen wurde wie die High Line - ein sehr beliebter Park auf einer ehemaligen Hochbahntrasse in Manhattan.

kry/dpa

insgesamt 3 Beiträge
hps 08.06.2018
1. catch-22 Starrheit
Ein sehr schöner Beispiel der kulturellen Hilflosigkeit der US-amerikanischen Gesellschaft. Ein wunderbarer neuer Park wird angelegt, der Domino Park in NY. Aber, was man denn tun solle mit und wie man denn mit dem aus dem [...]
Ein sehr schöner Beispiel der kulturellen Hilflosigkeit der US-amerikanischen Gesellschaft. Ein wunderbarer neuer Park wird angelegt, der Domino Park in NY. Aber, was man denn tun solle mit und wie man denn mit dem aus dem 19. Jahrhundert stammenden, an Scheußlichkeit, an Hässlichkeit und Grauen kaum zu unterbietenden Gebäude, der Domino Sugar Factor, das in seinem Areal steht, sich arrangieren solle oder auch nicht arrangieren solle, scheint in den Köpfen der Macher eine catch-22 Starrheit zu generieren. Das Problem wird aus der Wahrnehmung ausgeblendet. Wo keine problematische Situation ist, muß auch nicht darüber entschieden werden, wie sie zu handhaben ist.
NewYork76 08.06.2018
2. Bitte was?
Wie Sie mit diesem Artikel einen Weg finden die "kulturelle Hilflosigkeit der US-amerikanischen Gesellschaft" anzuprangern ist schon sehr spektakulaer. Dabei haette es doch viel bessere Artikel dazu gegeben [...]
Zitat von hpsEin sehr schöner Beispiel der kulturellen Hilflosigkeit der US-amerikanischen Gesellschaft. Ein wunderbarer neuer Park wird angelegt, der Domino Park in NY. Aber, was man denn tun solle mit und wie man denn mit dem aus dem 19. Jahrhundert stammenden, an Scheußlichkeit, an Hässlichkeit und Grauen kaum zu unterbietenden Gebäude, der Domino Sugar Factor, das in seinem Areal steht, sich arrangieren solle oder auch nicht arrangieren solle, scheint in den Köpfen der Macher eine catch-22 Starrheit zu generieren. Das Problem wird aus der Wahrnehmung ausgeblendet. Wo keine problematische Situation ist, muß auch nicht darüber entschieden werden, wie sie zu handhaben ist.
Wie Sie mit diesem Artikel einen Weg finden die "kulturelle Hilflosigkeit der US-amerikanischen Gesellschaft" anzuprangern ist schon sehr spektakulaer. Dabei haette es doch viel bessere Artikel dazu gegeben (Stichwort: Trump, G6+1/G7/G8?, etc.) Was haette man denn Ihrer Meinung nach aus hochkulturell-deutscher Sicht mit dem Fabrik-Gebaeude machen sollen? Ich jedenfalls halte den Domino Park fuer ein sehr gelungenes Projekt und die Wohnungen werden sich sicherlich auch verkaufen wie warme Broetchen. Und wenigstens werden hier Bauprojekte auch beendet...
Art. 5 09.06.2018
3. Man kann an diesem Park auch wohnen
.... wenn man sich die Monatsmiete von $4725 für ein 2-Schlafzimmer Apartment in dem Neubau leisten kann, was für New Yorker Verhältnisse aber wohl ein ganz normaler Preis ist. [...]
.... wenn man sich die Monatsmiete von $4725 für ein 2-Schlafzimmer Apartment in dem Neubau leisten kann, was für New Yorker Verhältnisse aber wohl ein ganz normaler Preis ist. https://www.cityrealty.com/nyc/williamsburg/325-kent-avenue/71372

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP