Schrift:
Ansicht Home:
Reise

Ranking der Metropolen

In diese Städte wollen fast alle

Touristen fluten die Großstädte weltweit. Auf die Top-Ten-Liste der meistbesuchten Citys schafften es allerdings nur zwei europäische Metropolen - dafür gibt es einen triftigen Grund.

Getty Images
Dienstag, 04.12.2018   09:44 Uhr

Asiens Metropolen erleben einen ungebrochenen Touristenansturm - allen voran Hongkong mit etwa 27,9 Millionen Besuchern im vergangenen Jahr. Damit behauptet die chinesische Großstadt ihren Titel als meistbesuchte Stadt der Welt.

Das britische Marktforschungsinstitut Euromonitor hat ermittelt, welche Städte 2017 die meisten Touristen anlockten. Allein unter den fünf Bestplatzierten waren vier asiatische Städte: Bangkok auf Platz zwei (22,5 Millionen Besucher), Singapur auf Platz vier (17,6 Millionen Besucher) und Macau auf Platz fünf (17,3 Millionen Besucher). In den Top Ten sind außerdem Kuala Lumpur, Dubai und Shenzhen.

Die Macher der nun veröffentlichten Studie "Top 100 City Destinations 2018" erklären sich das große Interesse an Reisen in diese Metropolen mit der steigenden Reiselust der Chinesen. Bei den Hongkong-Besuchern seien beispielsweise mehr als 50 Prozent Festland-Chinesen, das entspricht mindestens etwa 14 Millionen Menschen.

Fotostrecke

Reiseziel-Ranking: Diese 15 Städte sind Touristenmagneten

Interessant ist auch die Entwicklung von Delhi als Reiseziel. Die indische Metropole landete mit 10,1 Millionen Besuchern auf Platz 13 im Ranking und verzeichnete ein besonders großes Wachstum von 36,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Stadt, die für ihren Smog bekannt ist, versucht sich laut Euromonitor, als "Green Delhi" zu positionieren. In den Fokus rücken sollen die Grünflächen der Stadt, Ökomärkte sowie umweltfreundliche Hotels.

Top Ten der meistbesuchten Städte (Ranking 2018)

Rang Stadt Millionen Ankünfte 2017 Veränderung zu 2016 [Prozent]
1 Hongkong 27,9 +5
2 Bangkok 22,5 +8,5
3 London 19,8 +4
4 Singapur 17,6 +6,1
5 Macau 17,3 +10,4
6 Paris 15,8 +13,7
7 Dubai 15,8 +6,2
8 New York City 13,1 +3,6
9 Kuala Lumpur 12,8 +4,5
10 Shenzhen 12,1 +3,1

Quelle: Euromonitor International

Nachhaltiger Tourismus ist auch die Herausforderung in anderen Metropolen. Es reiche nicht mehr, nur die Massen anzuziehen, schreibt Wouter Geerts, Autor der Studie. "Die Tourismusbüros der Städte werden in Zukunft die Herausforderung haben, die richtigen Besucher anzulocken."

"Overtourism bremst das Wachstum"

Das sogenannte overcrowding sei für viele Städte ein Problem geworden - damit ist das Phänomen gemeint, dass Touristenmassen die Strukturen einer Stadt überfordern und den Bewohnern die Lebensqualität nehmen.

Europäische Städte haben in dem Ranking der 100 meistbesuchten Städte der Welt eher schlecht abgeschnitten. In der Top Ten sind nur London (Platz 3) und Paris (Platz 6). Rom landete auf Rang 15, Amsterdam auf Rang 23 und Wien auf Rang 34.

Berlin schaffte es gerade mal auf Platz 36 (5,6 Millionen Besucher), München auf Platz 56 (3,8 Millionen Besucher), Frankfurt auf Platz 83 (2,5 Millionen Besucher).

"Bedenken gegenüber Overtourism sowie Vorbehalte der Städte gegenüber Unternehmen wie Airbnb bremsen ein schnelleres Wachstum", sagt Geerts. Viele europäische Fremdenverkehrsbehörden hätten erkannt, dass es nicht auf Zahlen ankomme, sondern auf den Mehrwert, den der Tourismus für die lokale Wirtschaft bringe.

Für die Analyse hat das Marktforschungsinstitut Euromonitor International Besucherzahlen von mehr als 600 Städten aus dem Jahr 2017 untersucht. Gezählt wurden internationale Ankünfte, also Menschen, die aus dem Ausland in eine bestimmte Stadt reisten - sei es aus privaten oder beruflichen Gründen.

jus

insgesamt 68 Beiträge
nic 04.12.2018
1.
Berlin kann sich glücklich schätzen erst auf Platz 36 zu landen.
Berlin kann sich glücklich schätzen erst auf Platz 36 zu landen.
jujo 04.12.2018
2. ....
Ich sehe das schlechte abschneiden europäischer, besonders deutscher , Städte eher positiv. Die Stadtkämmerer sehen das vielleicht anders, für die Bewohner ein Segen. Das Gewusel in Asiens Städten ist doch katastrophal!
Ich sehe das schlechte abschneiden europäischer, besonders deutscher , Städte eher positiv. Die Stadtkämmerer sehen das vielleicht anders, für die Bewohner ein Segen. Das Gewusel in Asiens Städten ist doch katastrophal!
peter.teubner 04.12.2018
3. was denkt
sich jemand wo schreibt dass Berlin bloss auf Platz 36 gelandet ist, wäre Platz 1 besser fuer Berlin, fuer die Menschen, die dort wohnen. Aber, es muss ja ein vorderer Platz sein. Eine grausame Denke.
sich jemand wo schreibt dass Berlin bloss auf Platz 36 gelandet ist, wäre Platz 1 besser fuer Berlin, fuer die Menschen, die dort wohnen. Aber, es muss ja ein vorderer Platz sein. Eine grausame Denke.
jujo 04.12.2018
4. ...
Warum landen die genannten Topstädte bei der Lebensqualität eher auf abgeschlagenen Plätzen und liegen Metropolen in Australien z.B. auf den vordertsten!
Zitat von peter.teubnersich jemand wo schreibt dass Berlin bloss auf Platz 36 gelandet ist, wäre Platz 1 besser fuer Berlin, fuer die Menschen, die dort wohnen. Aber, es muss ja ein vorderer Platz sein. Eine grausame Denke.
Warum landen die genannten Topstädte bei der Lebensqualität eher auf abgeschlagenen Plätzen und liegen Metropolen in Australien z.B. auf den vordertsten!
baer.reinhard 04.12.2018
5.
hinsichtlich der CO2-Bilanz ist das zu begrüßen, dass die Asiaten nicht nach Europa fliegen.
hinsichtlich der CO2-Bilanz ist das zu begrüßen, dass die Asiaten nicht nach Europa fliegen.
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP