Lade Daten...
01.06.2011
Schrift:
-
+

Mein erstes Mal

Almud, 19, schreibt zweimal Mathe-Abi

Almud Lonsing

Almud, 19: "Das Zentralabitur ist gut - aber die Aufgaben sollten stimmen"

Das Chaos um die Kurvenschar verdarb Almud Lonsing, 19, um ein Haar ihr Mathe-Abi. Anfang Mai schrieb sie die nordrhein-westfälische Pannen-Prüfung. Jetzt bekamen sie und ihre Mitschüler eine zweite Chance. Der ganze Kurs setzte auf Risiko - und wieder war eine Aufgabe zunächst falsch gestellt.

"Die zwei schriftlichen Prüfungen in Biologie und in Englisch, die ich als Leistungskurse ablegen musste, waren in Ordnung. Anfang Mai saß ich dann in der Mathe-Abiturprüfung und bekam das Aufgabenblatt ausgeteilt. Wir sollten in Analysis einen Graphen analysieren und in Analytischer Geometrie noch Aufgaben zu einem Tetraeder beantworten und die Punkte, die noch nicht gegeben waren, berechnen.

Doch dann sagte uns unser Lehrer, dass sich in der Aufgabenstellung Fehler befänden. Wir sollten Wörter aus der Aufgabenstellung herausstreichen, sonst wäre die nicht lösbar gewesen. Wer die Aufgaben gelesen hat, dem war eigentlich klar, dass da irgendetwas nicht stimmen kann. Sie war zu widersprüchlich. Einerseits sollten wir zeigen, dass ein gegebener Punkt auf der x-Achse liegt. Andererseits sollten wir dann zeigen, dass der Punkt auf dem vorliegenden Graphen liegt.

Durch die Korrekturen, die uns unser Lehrer empfahl, war ich sehr verunsichert und dadurch ging mir die Zeit aus, alle Aufgaben abzuarbeiten.

Wir bekamen eine zweite Chance

Einige Tage später meldete sich das Kultusministerium bei unserer Schule, genau wie an allen anderen Gymnasien und Gesamtschulen in NRW mit einer für mich guten Nachricht: Die Formulierung der Aufgaben habe das Lösen erschwert und wir hätten deshalb die Möglichkeit, die Prüfung noch einmal zu schreiben. Wer allerdings bei der ersten Prüfung ein gutes Gefühl gehabt habe, der könnte seine Note bestehen lassen - doch das war definitiv nicht der Fall, bei keinem in meinem Kurs. Ich bin sofort zu unserer Stufenleitung gegangen und habe gesagt, dass ich noch dabei bin. Die zweite Chance auf eine bessere Mathenote wollte ich mir nicht entgehen lassen.

Letztlich haben sich dann auch meine fünf Leidensgenossen, die mit mir ihr Mathe-Abitur geschrieben hatten, dafür entschieden, die Möglichkeit zu nutzen. Zwei von ihnen hatten sogar nur eine der zwei Aufgaben geschafft, die unsere Lehrer uns ausgesucht hatten. Ein Mädchen war an dem ersten Termin krank und schrieb mit uns, denn unser zweites Mathe-Abi war zugleich die Nachholklausur.

Die zweite Prüfung war wesentlich fairer, weil sie mehr unserem Leistungsniveau entsprach. Wir mussten wieder einen Graphen in Analysis bestimmen und Matrizen in Analytischer Geometrie berechnen. Der Test war einfacher und ich habe mich danach auch sehr viel besser gefühlt.

Auch der zweite Test war zunächst fehlerhaft

Schockiert war ich, als ich nach der Klausur Radio hörte. Dort hieß es, dass auch in der Nachholklausur in Mathematik, die ich gerade geschrieben hatte, Fehler waren. Unser Glück war, dass diese Patzer aber noch am Tag vor der Prüfung korrigiert worden waren, was ich aber erst später erfuhr.

Das Zentralabitur, dass es in NRW seit ein paar Jahren gibt, ist eine gute Sache, weil man in dieser letzten und alles entscheidenden Prüfung nicht mehr von der Willkür des eigenen Lehrers abhängig ist. Aber das Land sollte es auch hinbekommen, eine fehlerfreie Aufgabe zu konzipieren. Besonders schlimm finde ich, dass es in Nordrhein-Westfalen schon mehrmals vorgekommen ist, dass schwerwiegende Fehler in den Aufgaben waren. Schon im Jahr 2008 durfte nach Fehlern im Mathe-Leistungskurs-Abitur eine Nachholklausur geschrieben werden, weil eine Aufgabe überhaupt nicht lösbar war.

Sicher, es hat auch in anderen Fächern schon Fehler gegeben - aber mir reicht es damit in diesem Abi-Jahr. Am Dienstag hatte ich noch meine mündliche Prüfung in Sozialwissenschaften - und die zum Glück ganz ohne Fehler in der Angabe."

Aufgezeichnet von Lisa Roderer

Empfehlen

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Fotostrecke

Verwandte Themen

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik SchulSPIEGEL
Twitter RSS
alles zum Thema Mein erstes Mal
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten