Schrift:
Ansicht Home:
Leben und Lernen

Exilhochschule

Berliner gründen Online-Akademie für entlassene türkische Wissenschaftler

Tausende Wissenschaftler haben in der Türkei seit dem Sommer 2016 ihren Job verloren. Deutsche Akademiker haben eine Online-Hochschule gegründet, damit die Kollegen ihre Arbeit fortsetzen können.

REUTERS

Wissenschaftler flohen vor Erdogan aus der Türkei

Freitag, 02.02.2018   08:20 Uhr

150.000 Menschen hat die Türkei seit dem Putsch im vergangenen Jahr aus dem Staatsdienst entlassen, darunter auch etliche kritische Wissenschaftler. "Die Regierung nutzt den Putsch als Vorwand, um die Freiheit von Forschung und Lehre in der Türkei einzuschränken", sagt Julia Strutz. Gemeinsam mit einigen Mitstreitern hat die deutsche Historikerin deshalb in Berlin die "Off-University" gegründet. Die Online-Akademie soll es entlassenen türkischen Hochschullehrern ermöglichen, ihre Arbeit fortzusetzen.

"Hunderte Kritiker der Regierung leben mittlerweile im Exil, viele davon in Deutschland", erklärt Strutz, die selbst zehn Jahre lang in Istanbul gearbeitet hat. Die Wissenschaftler sollen über die Plattform künftig wieder Seminare anbieten können.

Den Auftakt machte im Oktober eine Konferenz in Berlin, an der türkische Wissenschaftler und Künstler teilnahmen. Einen Abschluss bietet die Online-Uni zwar nicht, es gibt allerdings Pläne, die Kurse zu zertifizieren, damit die teilnehmenden Studenten auch einen Schein bekommen.

Hol Dir den gedruckten UNI SPIEGEL!

Den UniSPIEGEL gibt's auch kostenlos an den meisten Hochschulen.
insgesamt 5 Beiträge
dr.w 02.02.2018
1. das wird
dem Schrecken vom Bosperus aber nicht gefallen LOL Richtig so!
dem Schrecken vom Bosperus aber nicht gefallen LOL Richtig so!
sir wilfried 02.02.2018
2. Terrorismus?
Ob das Herrn Erdogan gefallen wird? Falls nicht, fällt das leider unter Terrorismus und die deutschen Akademiker müssen sich Terrorpropaganda nachsagen lassen. Wenn da der Außenminister mal nicht seine "Grauen Wölfe" [...]
Ob das Herrn Erdogan gefallen wird? Falls nicht, fällt das leider unter Terrorismus und die deutschen Akademiker müssen sich Terrorpropaganda nachsagen lassen. Wenn da der Außenminister mal nicht seine "Grauen Wölfe" vorbei schickt.
syracusa 02.02.2018
3.
Die "Grauen Wölfe" stehen nicht Erdogans AKP nahe, sondern anderen, eher säkularen faschistischen Parteien wie der MHP. Erdogan wird also nicht die "Grauen Wölfe" auf seine Gegner in Deutschland hetzen, [...]
Zitat von sir wilfriedOb das Herrn Erdogan gefallen wird? Falls nicht, fällt das leider unter Terrorismus und die deutschen Akademiker müssen sich Terrorpropaganda nachsagen lassen. Wenn da der Außenminister mal nicht seine "Grauen Wölfe" vorbei schickt.
Die "Grauen Wölfe" stehen nicht Erdogans AKP nahe, sondern anderen, eher säkularen faschistischen Parteien wie der MHP. Erdogan wird also nicht die "Grauen Wölfe" auf seine Gegner in Deutschland hetzen, sondern seine eigenen Mordbanden. Zu dem Irrtum ist es vermutlich gekommen, weil die rechtsextrem nationalistischen Grauen Wölfe durchaus den völkisch-nationalistischen Kurs Erdogans gegen die Kurden im eigenen Land und in Syrien unterstützen.
der_beste 03.02.2018
4. richtig so?
Deutschland tut alles um der Türkei vor den Kopf zu stoßen. Dies wird hier von den türkischstämmigen Mitbürgern sehr genau beobachtet und zur Kenntnis genommen. Wenn dann zusätzlich Debatten wie Integration und doppelte [...]
Deutschland tut alles um der Türkei vor den Kopf zu stoßen. Dies wird hier von den türkischstämmigen Mitbürgern sehr genau beobachtet und zur Kenntnis genommen. Wenn dann zusätzlich Debatten wie Integration und doppelte Staatsbürgerschaft in den Mund genommen werden ist das blanker Hohn
Emil Peisker 03.02.2018
5. der_beste... richtig so?
Ja, richtig so! Ihre pro-Erdogan Sicht der Dinge ist nicht die der überwiegenden Mehrheit der Menschen in Deutschland. Falls Sie meinen, dann würden sich Türken und türkischstämmige Deutsche nicht integrieren wollen, [...]
Ja, richtig so! Ihre pro-Erdogan Sicht der Dinge ist nicht die der überwiegenden Mehrheit der Menschen in Deutschland. Falls Sie meinen, dann würden sich Türken und türkischstämmige Deutsche nicht integrieren wollen, liegen Sie ebenfalls falsch. Die große Mehrheit wird die Demokratie und die Freiheit in Deutschland nicht gegen die Diktatur in der Türkei tauschen wollen. Und die, wie Sie, die dem Kurs der AKP folgen wollen, nur zu, jeder kann Einweg-Flugtickets nach Ankara und Istanbul kaufen. Gute Reise.

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

Artikel

© UNI SPIEGEL 6/2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP