Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Großer Preis von Brasilien

Vettel in den ersten Trainings vor Alonso

Guter Auftakt für Sebastian Vettel beim Formel-1-Finale in Brasilien: In den ersten beiden Trainings fuhr der Red-Bull-Pilot jeweils auf Platz zwei, sein WM-Rivale Fernando Alonso wurde Fünfter. Dem Deutschen reicht im Rennen Rang vier, um zum dritten Mal Champion zu werden.

DPA

Red-Bull-Pilot Vettel: Platz vier in Brasilien reicht für den Titel

Freitag, 23.11.2012   15:13 Uhr

Hamburg - Sebastian Vettel hat im ersten und zweiten Training zum Großen Preis von Brasilien jeweils den zweiten Platz belegt. Der Formel-1-Weltmeister der beiden vergangenen Jahre musste sich zum Auftakt des entscheidenden Saisonrennes in São Paulo nur dem Briten Lewis Hamilton geschlagen geben. Der McLaren-Pilot fuhr am Freitag im ersten Durchgang 0,09 Sekunden schneller als der Deutsche, im zweiten Training 0,27 Sekunden.

"Wo wir stehen, ist nicht so wichtig", sagte Vettel: "Wichtiger ist, dass wir das Auto noch verbessern können." Sein WM-Rivale Fernando Alonso belegte im Ferrari zweimal den fünften Rang. Der Spanier war erst 0,252 Sekunden langsamer als der Red-Bull-Pilot, dann 0,292 Sekunden. Rekordchampion Michael Schumacher, der nach dem Rennen in Brasilien seine Karriere beendet, wurde im Mercedes zunächst Elfter, dann verbesserte er sich auf Rang sechs. Sein Teamkollege Nico Rosberg kam auf die Plätze 18 und sieben.

Würde Vettel auch im Rennen am Sonntag (17 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) vor Alonso landen, wäre er zum dritten Mal, nach 2010 und 2011, Weltmeister. Er hat vor dem letzten Rennen der Saison 13 Punkte Vorsprung auf Alonso. Vettel benötigt in Brasilien nicht mal einen Podestplatz: Wenn er als Vierter die Ziellinie überquert, ist sein WM-Hattrick selbst bei einem Alonso-Sieg perfekt.

Vettel wird außerdem Weltmeister, wenn er bei Platz zwei von Alonso mindestens Siebter wird; wenn er bei Platz drei von Alonso mindestens Neunter wird; und wenn Alonso höchstens Vierter wird. Anders ausgedrückt: Fährt der Spanier nicht aufs Podium, ist Vettel erneut Champion.

ham/sid/dpa

insgesamt 9 Beiträge
Roßtäuscher 23.11.2012
1. Drücken wir Vettel die Daumen
Er hat es verdient, zum dritten Mal in Folge Weltmeister zu werden. Red Bull - ein Team ohne Skandale, verdient lange vor Ferrari mit seinem Topfahrer die WM.
Zitat von sysopDPAGuter Auftakt für Sebastian Vettel beim Formel-1-Finale in Brasilien: Im ersten Training fuhr der Red-Bull-Pilot auf Platz zwei, sein WM-Rivale Fernando Alonso wurde Fünfter. Dem Deutschen reicht im Rennen Rang vier, um zum dritten Mal Champion zu werden. http://www.spiegel.de/sport/formel1/grosser-preis-von-brasilien-vettel-im-ersten-training-klar-vor-alonso-a-868968.html
Er hat es verdient, zum dritten Mal in Folge Weltmeister zu werden. Red Bull - ein Team ohne Skandale, verdient lange vor Ferrari mit seinem Topfahrer die WM.
Thomas Mainka 23.11.2012
2. Wann merkt...
eigentlich der letzte, dass die freien Trainings am Freitag nichts , aber auch gar nichts aussagen.
eigentlich der letzte, dass die freien Trainings am Freitag nichts , aber auch gar nichts aussagen.
twan 23.11.2012
3.
Egal. Hauptsache man konnte das Rechenspielchen aufmachen wann der Heppenheimer Grinsemann (tm) Weltmeister wird. Als wenn Danner und der olle Wasser es uns am Sonntag nicht 423 mal während des Rennens erklären werden. [...]
Zitat von Thomas Mainkaeigentlich der letzte, dass die freien Trainings am Freitag nichts , aber auch gar nichts aussagen.
Egal. Hauptsache man konnte das Rechenspielchen aufmachen wann der Heppenheimer Grinsemann (tm) Weltmeister wird. Als wenn Danner und der olle Wasser es uns am Sonntag nicht 423 mal während des Rennens erklären werden. @Telekom: Wo bleibt F1 bei Entertain?
Björn Borg 23.11.2012
4. Und wann...
... ist Alonso Weltmeister!?
... ist Alonso Weltmeister!?
superclean 23.11.2012
5.
die Frage stellt sich nicht.
Zitat von Björn Borg... ist Alonso Weltmeister!?
die Frage stellt sich nicht.

Mehr auf SPIEGEL ONLINE

Rennkalender 2012

Artikel