Lade Daten...
19.02.2013
Schrift:
-
+

Formel 1

Williams' neuer Rennwagen verstößt gegen die Regeln

REUTERS

Williams-Fahrer Maldonado (l.), Bottas: Neue Saison, neues Auto

Als letztes Formel-1-Team hat auch Williams seinen Boliden für die neue Saison vorgestellt. Der britische Traditionsrennstall präsentierte den FW35 in Barcelona, dabei wurde aber schnell eine nicht regelkonforme Auspuffvariante entdeckt.

Hamburg - Williams enthüllte den Boliden mit dem Kürzel FW35 unmittelbar vor Beginn der zweiten Testfahrten in Barcelona am Dienstagmorgen. Kurz nach der Präsentation stellten die Regelhüter der Formel 1 jedoch eine nicht regelkonforme Auspuffvariante an dem Wagen fest.

"Jegliche Abdeckung, ob offen oder geschlossen", verstoße gegen die Vorschriften sagte Rennleiter Charlie Whiting dem Fachmagazin "Auto, Motor und Sport". Am Ende des Auspuffkanals des FW35 befindet sich aber eine ebensolche Abdeckung, die die Luft besser leitet. Ein Schlitz in der Abdeckung rettete die Williams-Ingenieure auch nicht vor dem Nein durch die Regelhüter.

Der Rennstall will mit den beiden Piloten Pastor Maldonado aus Venezuela und dem finnischen Debütanten Valtteri Bottas in der kommenden Saison wieder auf Augenhöhe mit Force India oder Sauber fahren. 2012 landete man hinter beiden Teams auf Rang acht in der Konstrukteurswertung.

Auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona, wo die insgesamt elf Teams bis einschließlich Freitag an der weiteren Abstimmung der Autos arbeiten können, hatte Maldonado in der vergangenen Saison sensationell gewonnen.

Bei den ersten Testrunden in diesem Jahr war Williams in Jerez de la Frontera noch mit dem alten Modell angetreten. Die neue Saison beginnt mit dem Großen Preis von Australien am 17. März.

chp/dpa/sid

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
Sagen Sie Ihre Meinung!

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Verwandte Themen

Formel-1-Datenbank

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema Formel 1
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten