Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Zweite Liga

Jens Keller wird Trainer von Union Berlin

Union Berlin hat einen Trainer für die kommende Saison gefunden: Jens Keller, Ex-Coach von Schalke 04, übernimmt den Zweitligisten.

DPA

Jens Keller

Montag, 11.04.2016   14:43 Uhr

Fußball-Zweitligist Union Berlin geht mit Jens Keller als Cheftrainer in die kommende Saison. Der 45-Jährige, Ex-Coach von Schalke 04 und des VfB Stuttgart, übernimmt das Team. Das gab der Klub bekannt. Bis zum Ende der Spielzeit wird der 1. FC Union von André Hofschneider betreut.

"Ich treffe hier beim 1. FC Union Berlin auf ausgezeichnete Bedingungen. Die Erwartungshaltung des Vereins an meine Arbeit ist klar formuliert worden und genau das war auch mein Wunsch", sagte Keller in einer Mitteilung der Berliner vom Montag. Der Vertrag hat eine Laufzeit bis 30. Juni 2018. Cheftrainer Sascha Lewandowski hatte vor Kurzem aufgrund einer Burn-out-Erkrankung seinen Rücktritt erklärt.

cte/dpa/sid

insgesamt 7 Beiträge
frank_w._abagnale 11.04.2016
1. Mutiger Schritt.
Jens Keller hat schon bei S05 und Stuttgart verbrannte Erde hinterlassen. Jetzt ist wohl Berlin dran. Arme Hertha. Indes war das nach der Niederlage am Freitag gegen Hannover 98 wohl überfällig, wenn Hertha noch die [...]
Jens Keller hat schon bei S05 und Stuttgart verbrannte Erde hinterlassen. Jetzt ist wohl Berlin dran. Arme Hertha. Indes war das nach der Niederlage am Freitag gegen Hannover 98 wohl überfällig, wenn Hertha noch die Qualifikation für den Europapokal der Landesmeister schaffen will.
cf98 11.04.2016
2.
Sie haben aber schon mitbekommen das es sich hier um Union Berlin handelt und nicht um Hertha BSC?!
Zitat von frank_w._abagnaleJens Keller hat schon bei S05 und Stuttgart verbrannte Erde hinterlassen. Jetzt ist wohl Berlin dran. Arme Hertha. Indes war das nach der Niederlage am Freitag gegen Hannover 98 wohl überfällig, wenn Hertha noch die Qualifikation für den Europapokal der Landesmeister schaffen will.
Sie haben aber schon mitbekommen das es sich hier um Union Berlin handelt und nicht um Hertha BSC?!
raihower 11.04.2016
3. Läuft (No 2)
Gleich der zweite Beitrag verkennt mal wieder die Satire. Ein never ending running gag.
Gleich der zweite Beitrag verkennt mal wieder die Satire. Ein never ending running gag.
Svenner80 11.04.2016
4. Satire
Ich denke, hier muss die Staatsanwaltschaft einschreiten! Irgendwie aber raff ich #1 nicht. Ist das eine Anspielung (auf was?) oder purer Blödsinn?
Zitat von raihowerGleich der zweite Beitrag verkennt mal wieder die Satire. Ein never ending running gag.
Ich denke, hier muss die Staatsanwaltschaft einschreiten! Irgendwie aber raff ich #1 nicht. Ist das eine Anspielung (auf was?) oder purer Blödsinn?
Standeck 11.04.2016
5. Ironie...
erkennt der Leser nie. Bei der Häufigkeit dümmlicher Kommentare im Internet muss man sich auch nicht wundern wenn Satire verkannt wird. Deshalb plädiere ich dafür ironische Kommentare auch als solche zu kennzeichnen. [...]
erkennt der Leser nie. Bei der Häufigkeit dümmlicher Kommentare im Internet muss man sich auch nicht wundern wenn Satire verkannt wird. Deshalb plädiere ich dafür ironische Kommentare auch als solche zu kennzeichnen. Jens Keller ist ein guter sympathischer Trainer. Bei S04 hat er gute Arbeit geleistet, die offenbar nicht gut genug für den grössten Heldt in Schalkes Historie war (Ironie).

Verwandte Artikel

Verwandte Themen

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP