Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Borussia Dortmund

Dembélé bleibt suspendiert

Borussia Dortmund bleibt im Fall Ousmane Dembélé vorerst hart: Der Verein behält die Suspendierung des jungen Franzosen aufrecht. Der 20-Jährige hatte das Training geschwänzt, um einen Wechsel nach Barcelona zu provozieren.

Bongarts/Getty Images

Ousmane Dembélé

Montag, 14.08.2017   11:47 Uhr

Ousmane Dembélé bleibt beim DFB-Pokal-Sieger Borussia Dortmund "bis auf Weiteres" suspendiert. Das teilte der Verein am Vormittag mit, ohne weitere Angaben über den vermeintlich bevorstehenden Transfer seines Supertalents zum FC Barcelona zu machen.

"Unser Fokus liegt jetzt auf einer konzentrierten Vorbereitung der Mannschaft auf den Bundesliga-Auftakt am kommenden Wochenende in Wolfsburg", sagte Sportdirektor Michael Zorc. Selbstverständlich bestehe für den jungen Franzosen "die Möglichkeit, ein individuelles Training abseits der Gruppe zu absolvieren".

Der 20-jährige Dembélé war am Donnerstag suspendiert worden, nachdem er unentschuldigt nicht zum Training erschienen war. Offensichtlich will er seinen Abschied forcieren. Der BVB hat ein erstes Transferangebot aus Barcelona abgelehnt.

aha/sid

insgesamt 88 Beiträge
isi-dor 13.08.2017
1.
Die Borussia ist ein einer relativ komfortablen Position. Sie kann Dembele für ein halbes Jahr vom Training ausschließen und danach immer noch zig Millionen Gewinn beim Transfer einstreichen. Das war von Dembele nicht clever, [...]
Die Borussia ist ein einer relativ komfortablen Position. Sie kann Dembele für ein halbes Jahr vom Training ausschließen und danach immer noch zig Millionen Gewinn beim Transfer einstreichen. Das war von Dembele nicht clever, ist aber vermutlich seiner Jugend und schlechten Beratern geschuldet. Dembele sollte seine Berater feuern, denn auch die Achtung der Fans hat er weltweit verloren. Unsportlichkeit und Gier werden in diesem Job nicht wirklich goutieret.
ronni123456 13.08.2017
2. Man könnte
sagen "BVB-Hollywood" :-)
sagen "BVB-Hollywood" :-)
Markus Frei 13.08.2017
3. Angebot
Ich kann mir nicht vorstellen das von Barca noch ein Angebot kommt. Auch in Barcelona wird man registriert haben das Dembele offensichtlich über einen ganz speziellen Character verfügt. Sowas kommt auch in Barcelona nicht gut [...]
Ich kann mir nicht vorstellen das von Barca noch ein Angebot kommt. Auch in Barcelona wird man registriert haben das Dembele offensichtlich über einen ganz speziellen Character verfügt. Sowas kommt auch in Barcelona nicht gut an. Ich bin mal gespannt wie das weitergeht, weil bei den Dortmunder Fans ist er nun auch unten durch.
ge1234 13.08.2017
4. Ob...
...das mal so klug ist? Eine Rückkehr zur Mannschaft wird damit immer unwahrscheinlicher, letztendlich MUSS Watzke dann Dembélé verkaufen. Das wird auch Barca nicht verborgen bleiben.
...das mal so klug ist? Eine Rückkehr zur Mannschaft wird damit immer unwahrscheinlicher, letztendlich MUSS Watzke dann Dembélé verkaufen. Das wird auch Barca nicht verborgen bleiben.
Thorkh@n 13.08.2017
5. Die Entscheidung ...
... gefällt mir. Sie dürfte sicherstellen, dass nicht noch andere Egozentriker auf die gleiche Idee kommen. Dembeles Marktwert wird etwas sinken, aber dafür erwirbt man Ruhe im Mannschaftsgefüge.
... gefällt mir. Sie dürfte sicherstellen, dass nicht noch andere Egozentriker auf die gleiche Idee kommen. Dembeles Marktwert wird etwas sinken, aber dafür erwirbt man Ruhe im Mannschaftsgefüge.
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP