Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Arsenal gegen Köln

Wenger verzichtet auf Özil - und fünf andere

Mit einer besseren B-Elf wird der FC Arsenal sein Europa-League-Heimspiel gegen den 1. FC Köln bestreiten. Trainer Arsène Wenger gönnt mehreren Stars eine Pause.

DPA

Mesut Özil und Arsène Wenger

Mittwoch, 13.09.2017   13:09 Uhr

Der 1. FC Köln bekommt es bei seinem Comeback im Europapokal nicht mit Mesut Özil zu tun. Der 28-Jährige wird nicht im Kader des FC Arsenal für das Gruppenspiel der Europa League am Donnerstag (21.05 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE; TV: Sport1) stehen. Das bestätigte der englische Top-Klub am Mittwoch.

Neben Özil schont Teammanager Arsène Wenger einige weitere Profis: Auch der frühere Mönchengladbacher Granit Xhaka und Torhüter Petr Cech sowie Alexandre Lacazette, Danny Welbeck und Aaron Ramsey werden fehlen. Laurent Koscielny ist zudem gesperrt.

Der deutsche Weltmeister Per Mertesacker darf sich dagegen in der Innenverteidigung Hoffnung auf einen Einsatz machen. Der frühere Nationalspieler war bislang lediglich beim Gewinn des Community Shields gegen den FC Chelsea zum Einsatz gekommen.

Köln hatte sich als Fünfter der vergangenen Bundesligasaison direkt für die Gruppenphase qualifiziert und tritt damit erstmals seit 25 Jahren wieder im Europacup an. Arsenal, Stammgast in der Champions League, spielt indes erstmals seit 2000 wieder nur im "zweitklassigen" internationalen Wettbewerb. Im Jahr 2000 hatte der Klub im Finale des Uefa-Cups gestanden, des Vorläufers der Europa League.

aha/sid

insgesamt 3 Beiträge
philippgeier92 13.09.2017
1. engländer europa league
Für die Engländer sind die Europa League Spiele eine bessere Testspiele(siehe Tottenham vor einigen Jahren gegen BVB). Traue Köln durchaus eine Überraschung deshalb zu.
Für die Engländer sind die Europa League Spiele eine bessere Testspiele(siehe Tottenham vor einigen Jahren gegen BVB). Traue Köln durchaus eine Überraschung deshalb zu.
skeptikerjörg 13.09.2017
2.
Obwohl kein FC Köln Fan hoffe ich, Köln wird über sich hinauswachsen und so viel Arroganz bestrafen.
Obwohl kein FC Köln Fan hoffe ich, Köln wird über sich hinauswachsen und so viel Arroganz bestrafen.
aurichter 14.09.2017
3. Eindeutig
Wettbewerbsverzerrung - da sollten die beiden anderen Teams ein Auge drauf halten oder ist dies ein nachträgliches Geschenk an Lukas Podolski, so nach dem Motto, auch als Gruppenzweiter kommen wir weiter - zur Not! Mit Modeste [...]
Wettbewerbsverzerrung - da sollten die beiden anderen Teams ein Auge drauf halten oder ist dies ein nachträgliches Geschenk an Lukas Podolski, so nach dem Motto, auch als Gruppenzweiter kommen wir weiter - zur Not! Mit Modeste könnte Kölle da etwas reisen, bei Cordoba habe ich trotzdem bedenken, dass wird wohl bei 6 Spielen in Europa bleiben.

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP