Lade Daten...
09.02.2012
Schrift:
-
+

Münchner Transfercoup

Top-Talent Shaqiri wechselt zum FC Bayern

DPA

"Kraftwürfel" Shaqiri: Neuer Spieler für die Bayern

Seit Tagen hatten sie verhandelt, jetzt ist der Transfer fix: Xherdan Shaqiri wechselt vom FC Basel zu Bayern München. Der "Kraftwürfel" gilt als eines der größten Talente der Schweiz und wird den deutschen Rekordmeister ab dem Sommer verstärken.

Hamburg - Der erste Zugang des FC Bayern für die Saison 2012/2013 steht fest: Xherdan Shaqiri wird in der kommenden Spielzeit zum FC Bayern wechseln. Das gab der deutsche Rekordmeister am Donnerstag bekannt. Demnach hat der Schweizer einen Vertrag bis 2016 unterschrieben. Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE soll der FC Basel knapp zehn Millionen Euro für den 20 Jahre alten Mittelfeldspieler bekommen.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Xherdan Shaqiri eines der umworbensten Talente des europäischen Fußballs verpflichten konnten," sagte Bayern Münchens Sportdirektor Christian Nerlinger. "Xherdan wird mit seiner Spielintelligenz und seinen Dribblings unsere Mannschaft in den kommenden Saisonen verstärken", so Trainer Jupp Heynckes, "ich habe ihn seit einiger Zeit beobachtet und bin überzeugt, dass er für den FC Bayern ein wichtiger Spieler werden kann."

Der Deal hatte sich in den vergangenen Tagen angekündigt. Bereits am Dienstagabend hatte Shaqiri mit den Münchnern verhandelt, einige Details waren jedoch offen geblieben.

Der im Kosovo geborene Shaqiri ist eines der größten Talente der Schweiz. Er ist 1,69 Meter groß, wuchtig und flink. Sein Ex-Trainer Thorsten Fink sagt über ihn: "Das ist ein ganz frecher Hund." Shaqiri kann sowohl auf den Außenbahnen eingesetzt werden, aber auch im zentralen offensiven Mittelfeld spielen.

Der FC Bayern hat sich im Rennen um Shaqiri gegen Zenit St. Petersburg und Galatasaray Istanbul durchgesetzt. Von beiden Clubs hatte der "Kraftwürfel", wie Shaqiri auch genannt wird, bereits Angebote vorliegen. Der Erfolg ist wichtig für die Münchner: Zuletzt hatten die Bayern im Werben um das deutsche Mittelfeld-Juwel Marco Reus gegenüber Borussia Dortmund den Kürzeren gezogen.

bka

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
1. Offensive
Freifrau von Hase 09.02.2012
Puh, die Offensive ist jetzt aber ausreichend besetzt. Bitte noch einen (Welt)klasse Innenverteidiger holen und ggf, noch einen Außen. im bsten Falle einen, der links wie rechts spielen kann.
Puh, die Offensive ist jetzt aber ausreichend besetzt. Bitte noch einen (Welt)klasse Innenverteidiger holen und ggf, noch einen Außen. im bsten Falle einen, der links wie rechts spielen kann.
2. "Ersatz für Müller"
NeZ 09.02.2012
Gerade die Defensive ist mit van Buyten, Rafinha, Boateng, Lahm, Contento und Badstuber mehr als ausreichend besetzt. Ein Ersatz für Lahm wäre wirklich nicht schlecht, aber den zu finden ist schwer. Bayern muss besser und [...]
Zitat von Freifrau von HasePuh, die Offensive ist jetzt aber ausreichend besetzt. Bitte noch einen (Welt)klasse Innenverteidiger holen und ggf, noch einen Außen. im bsten Falle einen, der links wie rechts spielen kann.
Gerade die Defensive ist mit van Buyten, Rafinha, Boateng, Lahm, Contento und Badstuber mehr als ausreichend besetzt. Ein Ersatz für Lahm wäre wirklich nicht schlecht, aber den zu finden ist schwer. Bayern muss besser und früher pressen. Mehr laufen, mehr Kampfbereitschaft. Der restliche Kader? Naja, Alaba, Schweinsteiger, Tymoschtschuk und Gustavo werden im Mittelfeld gebraucht. Einzig im letzten Drittel sind Ribery, Robben, Müller und Gomez Hochkaräter. Olic und Petersen sind Joker, genau wie Robben derzeit, der schlichtweg keinen Unterschied ausmacht im Moment (im Gegensatz zu van Gaal Zeiten). Kroos ist als Zehner hinter den Spitzen aktiv. Ich finde, im Moment braucht Bayern Spieler wie Müller und Lahm. Ein Ersatz für Müller ist nun hoffentlich gefunden. Die jetzt nicht erwähnten Spieler... Breno, Usami und Pranjić... sind genau wie die Ersatz-Torwarte Riedmüller und Sattelmaier derzeit überflüssig. Butt kommt immerhin abundan mal zu ein paar Spielminuten. Aber Robben kostet den Verein wohl mehr als die 6 zusammen...

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Verwandte Themen

Video

Fotostrecke

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS
Rubriken

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten