Lade Daten...
23.02.2012
Schrift:
-
+

Europa League

Huntelaar rettet Schalke

Foto: dapd

Er ist Schalkes Überlebensgarantie: Klaas-Jan Huntelaar hat seinen Club ins Achtelfinale der Europa League geschossen. Der Angreifer sorgte erst für die Führung - und rettete Schalke dann in der Verlängerung mit zwei weiteren Treffern vor dem Elfmeterschießen. Nun geht es gegen Twente Enschede.

Hamburg - Schalke steht im Achtelfinale der Europa League. Der Bundesligist hatte mit Viktoria Pilsen jedoch große Mühe, erst nach Verlängerung siegte S04, das lange Zeit in Überzahl agierte, 3:1 (1:0, 1:1). Im Hinspiel hatten sich die Teams 1:1 unentschieden getrennt. Mann des Spiels war Klaas-Jan Huntelaar, dem alle drei Schalker Tore gelangen.

Der Angreifer hatte seinen Club früh in Führung gebracht (8. Minute). Doch Frantisek Rajtoral erzwang mit seinem späten Ausgleich die Verlängerung (87.). Dort traf Huntelaar zunächst per Kopf (106.), um dann wenig später für die Entscheidung zu sorgen (120.). "Wir haben gut angefangen, aber leider das 2:0 nicht gemacht", sagte der Dreifachtorschütze nach dem Spiel. Huntelaar hat insgesamt 13 Europapokal-Treffer für S04 erzielt.

Schalke trifft nun im Achtelfinale auf Twente Enschede. Die Niederländer hatten Steaua Bukarest wie im Hinspiel 1:0 (1:0) besiegt. Nacer Chadli (29.) gelang der einzige Treffer der Partie.

Fotostrecke

Europa League: Huntelaar wunderbar
Zuvor hatten die Hannoveraner beim FC Brügge 1:0 (1:0) gewonnen. Für die 96er ist der Einzug ins Achtelfinale der größte internationale Erfolg in der Vereinsgeschichte. Das Tor erzielte Mame Diouf in der 21. Minute. Als nächster Gegner wartet nun mit Standard Lüttich ein weiterer Club aus Belgien auf den Bundesligisten.

Huntelaar mit seinem 31. Saisontreffer

Vor rund 54.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena kam Schalke mit der ersten Chance zum Führungstreffer. Pilsens Torhüter Marek Cech wehrte einen Distanzschuss von Julian Draxler vor die Füße von Huntelaar ab, der aus kurzer Distanz einschob. Für den Torjäger, der schon im Hinspiel den Ausgleich erzielt hatte, war es der 31. Treffer im 34. Pflichtspiel der Saison.

Vom tschechischen Meister, der sich als Gruppendritter hinter dem FC Barcelona und dem AC Mailand aus der Champions League verabschiedet hatte, war in der Anfangsphase zunächst wenig zu sehen. Timo Hildebrand im Schalker Tor blieb weitgehend beschäftigungslos.

Mitte der zweiten Halbzeit wurde Pilsen stärker und kam zu besseren Chancen. Zunächst traf Marian Cisovsky zum vermeintlichen Ausgleich, stand dabei aber klar im Abseits (24.). Nur drei Minuten später hatte Schalke Glück, als Daniel Kolar nur an den Pfosten köpfte (27.).

Schalke vergibt in der Verlängerung reihenweise Großchancen

Nach dem Wechsel verflachte das Spiel, kein Team konnte sich größere Torchancen herausspielen. Den ersten Aufreger gab es erst wieder in der 60. Minute. Pilsens Marek Bakos sah nach einem Ellbogenstoß gegen Schalkes Kyriakos Papadopoulos die Rote Karte.

In Überzahl hätte Raúl fast für das zweite S04-Tor gesorgt, doch der Angreifer köpfte daneben. Auch Torschütze Huntelaar vergab eine gute Chance, als er freistehend knapp über das Tor schoss (85.). Als sich Schalke schon als sicherer Sieger wähnte, gelang Pilsen doch noch der Ausgleich durch Frantisek Rajtoral (87.).

In der Verlängerung war Schalke die klar bessere Mannschaft, die Unterzahl machte sich bei den Gästen bemerkbar. Raúl (94.), Huntelaar (95.), Baumjohann (97.) und zweimal Obasi (99./105.) scheiterten zunächst, doch dann schlug Huntelaar erneut zu. Per Kopf sorgte der Niederländer für das 2:1, wenig später legte er das 3:1 nach.

Schalke 04 - FC Viktoria Pilsen 3:1 n.V. (1:0, 1:1)
1:0 Huntelaar (8.)
1:1 Rajtoral (87.)
2:1 Huntelaar (106.)
3:1 Huntelaar (120.+1)
Schalke: Hildebrand - Höwedes, Papadopoulos, Metzelder, Christian Fuchs - Matip, Höger - Farfán (73. Obasi), Raúl (120. Marica), Draxler (80. Baumjohann) - Huntelaar
Pilsen: Cech - Rajtoral, Cisovsky, Sevinsky, Limbersky - Prochazka, Darida - Petrzela (65. Duris), Kolar (80. Hora), Pilar (98. Berger) - Bakos
Schiedsrichter: Kelly (Irland)
Zuschauer: 54.142 (ausverkauft)
Gelbe Karten: Höger, Farfán (3), Matip - Pilar, Limbersky, Sevinsky, Rajtoral, Berger
Rote Karte: Bakos (Pilsen) nach einer Tätlichkeit (60.)

bka/dpa/sid

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
1.
Mikaday 24.02.2012
Nach meiner Rechnung verging zwischen Huntelaars zweiten und dritten Treffer eine Viertelstunde. Das 3:1 fiel in der Nachspielzeit der Verlängerung. Da passt die Formulierung "wenig später" überhaupt nicht!
Zitat von sysop... wenig später legte er das 3:1 nach. 1:0 Huntelaar (8.) 1:1 Rajtoral (87.) 2:1 Huntelaar (106.) 3:1 Huntelaar (120.+1)
Nach meiner Rechnung verging zwischen Huntelaars zweiten und dritten Treffer eine Viertelstunde. Das 3:1 fiel in der Nachspielzeit der Verlängerung. Da passt die Formulierung "wenig später" überhaupt nicht!
2.
HaioForler 24.02.2012
Ok, so geht das natuerlich nicht. ich werde mit der Redaktion reden. Ein Schlendrian ist das hier ...
Zitat von MikadayNach meiner Rechnung verging zwischen Huntelaars zweiten und dritten Treffer eine Viertelstunde. Das 3:1 fiel in der Nachspielzeit der Verlängerung. Da passt die Formulierung "wenig später" überhaupt nicht!
Ok, so geht das natuerlich nicht. ich werde mit der Redaktion reden. Ein Schlendrian ist das hier ...
3.
marcomeerbusch 24.02.2012
Ja unfassbar. Ich werde absofort kein SPON mehr lesen. Ausserdem möchte ich noch betonen, dass ich gar keinen Fernseher besitze und mir gerne selber Reportagen schreibe ... ach falscher Thread, hier geht's ja gar nicht um's [...]
Zitat von HaioForlerOk, so geht das natuerlich nicht. ich werde mit der Redaktion reden. Ein Schlendrian ist das hier ...
Ja unfassbar. Ich werde absofort kein SPON mehr lesen. Ausserdem möchte ich noch betonen, dass ich gar keinen Fernseher besitze und mir gerne selber Reportagen schreibe ... ach falscher Thread, hier geht's ja gar nicht um's Dschungelcamp. Ontopic: Als Schalkefan bin ich natürlich froh, dass sie gewonnen haben, aber irgendwie war das Spielverhalten der Blauweissen mal wieder grob ungewöhnlich.

Empfehlen

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Verwandte Themen

Fotostrecke

Europa League 2011/2012

Fotostrecke

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema Europa League
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten