Lade Daten...
16.11.2012
Schrift:
-
+

2. Fußball-Bundesliga

Kaiserslautern bezwingt Cottbus, Dresden beendet Talfahrt

DPA

FCK-Profi Zuck (oben): Viertes Saisontor für den 22-Jährigen

Der 1. FC Kaiserslautern hat das Duell um den zweiten Tabellenplatz in der 2. Fußball-Bundesliga gegen Energie Cottbus gewonnen. Dynamo Dresden gelang gegen den FSV Frankfurt der erste Erfolg nach fünf sieglosen Spielen. Der 1. FC Köln fuhr in München einen wichtigen Auswärtssieg ein.

Hamburg - Der 1. FC Kaiserslautern ist in der zweiten Liga weiterhin nicht zu bezwingen. Der Bundesliga-Absteiger gewann das Spitzenspiel gegen Energie Cottbus 1:0 (1:0) und blieb damit auch am 14. Spieltag ungeschlagen. Hendrick Zuck schoss den Siegtreffer in der 13. Minute. Für die Gäste war es die neunte Niederlage im zehnten Spiel gegen den FCK. In der Tabelle eroberte Kaiserslautern mit nun 28 Punkten zumindest bis Montag Rang zwei, Cottbus bleibt vorerst Vierter (25 Punkte).

Vor knapp 30.000 Zuschauern war Kaiserslautern die aktivere Mannschaft, die Gastgeber blieben im Angriff aber meist harmlos. Ein Geniestreich reichte zum Sieg. Nach einem Doppelpass mit Torjäger Mohamadou Idrissou gelang Zuck aus kurzer Distanz mit einem Lupfer sein viertes Saisontor.

In Dresden feierte Dynamo nach zuletzt vier Niederlagen und einem Unentschieden wieder einen Sieg. Gegen den FSV Frankfurt setzte sich das Team von Trainer Ralf Loose 2:1 (2:0) durch und verschaffte sich im Tabellenkeller damit etwas Luft.

Sebastian Schuppan sorgte fast im Alleingang für den Erfolg der Gastgeber. Der 26-Jährige, der in 65 Zweitligaspielen zuvor nur einmal getroffen hatte, war erst in der fünften Minute nach einer Ecke und wenig später per Foulelfmeter (15. Minute) erfolgreich. Allerdings vergab Schuppan in der 63. Minute seinen zweiten Foulelfmeter, als er nur den Pfosten traf. Im Gegenzug gelang Frankfurts Mathew Leckie nach einem Solo der Anschlusstreffer. In einer hitzigen Schlussphase sahen Dynamo-Stürmer Mickaël Poté (85.) und Frankfurts Yannick Stark (88.) noch jeweils die Gelb-Rote Karte.

Am Freitagabend traf zudem noch 1860 München auf den 1. FC Köln, der in München einen wichtigen Auswärtssieg einfuhr. Der Bundesliga-Absteiger gewann vor 25.800 Zuschauern mit 2:0 (1:0). Kevin McKenna (3. Minute) und Adel Chihi (75.) erzielten die Tore beim vierten Kölner Saisonsieg.

Die frühe Führung von McKenna (3.) legte Chihi zunächst mit einem Eckball auf, ehe er in der 75. Minute mit seinem vierten Saisontor alles klar machte. Nach einer Gelb-Roten Karte gegen den "Löwen" Grigoris Makos spielten die Kölner ab der 38. Minute in Überzahl. Die Münchner büßten durch die zweite Heimniederlage den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen ein und mussten sich nach Schlusspfiff viele Pfiffe aus der Fankurve gefallen lassen.

max/lgr/sid/dpa-AFX

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
1. optional
derpeter22 17.11.2012
Hoffe, damit ist der hoehenflug von energie nicht gestoppt. Ein ostverein wuerde der 1.Liga gut zu gesicht stehen.
Hoffe, damit ist der hoehenflug von energie nicht gestoppt. Ein ostverein wuerde der 1.Liga gut zu gesicht stehen.

Empfehlen

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Verwandte Themen

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema 2. Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten