Lade Daten...
17.11.2012
Schrift:
-
+

Bundesliga-Spitzenspiel

Leverkusen besiegt schwache Schalker

Fotos
AFP

Leverkusen hat das Top-Spiel des zwölften Bundesliga-Spieltags klar gegen den FC Schalke gewonnen. Mit seinem schnellen Konterspiel bereitete Bayer den "Königsblauen" große Probleme. Einen noch höheren Sieg verpassten die Gastgeber durch ihre nachlässige Chancenverwertung.

Hamburg - Es ist das große Problem von Leverkusen in dieser Saison: Sie vergeben zu viele Torchancen. Zum Glück für Bayer hatte die Mannschaft gegen den FC Schalke so viele Möglichkeiten, dass sie trotzdem trafen. Zwei der insgesamt 19 Schüsse gingen ins Tor: Nationalspieler André Schürrle (45. Minute) und Stefan Kießling (67.) erzielten die Treffer beim 2:0 (1:0)-Erfolg, der auch deutlich höher hätte ausfallen können.

"Wir haben sehr gut gespielt, hätten aber noch ein paar Tore mehr schießen können", sagte Schürrle. Leverkusen rückte in der Tabelle mit nun 21 Punkten näher an Schalke heran, der Rückstand beträgt nur noch zwei Punkte. S04 verpasste es hingegen, nach dem Remis des FC Bayern gegen Nürnberg den Rückstand auf die Münchner (31 Punkte) zu verkürzen. Trotz der Niederlage bleibt Schalke Zweiter (23), Frankfurt ist punktgleich Dritter. Dahinter lauern der BVB (22) und Leverkusen, das auf den Sechsten, Hannover, bereits vier Punkte Vorsprung hat.

Leverkusen begann vor heimischem Publikum offensiv. Schon nach 73 Sekunden hatte Kießling die große Chance zum 1:0, doch der Kopfball des Stürmers ging knapp über die Latte. Die Schalker versuchten das Spiel zu beruhigen, verloren im Spielaufbau aber zu leicht die Bälle. Bayer nutzte diese Ballverluste und schaltete schnell um - doch vor dem Tor ging das Team zu nachlässig mit seinen Möglichkeiten um. Erneut Kießling vergab in der 13. Minute aus aussichtsreicher Position.

Es dauerte bis zur 27. Minute, ehe S04 gefährlich vor das Bayer-Tor kam. Nach dem ersten schnell vorgetragenen Angriff scheiterte Julian Draxler an Leverkusens Torhüter Bernd Leno. Draxler setzte zwar nach, Leno konnte sich jedoch behaupten.

Papadopoulos sieht Gelb-Rot, Kießling verschießt Strafstoß

Überlegen waren dennoch die Gastgeber, die eine verdiente Führung jedoch zunächst verpassten. Sinnbildlich für Leverkusen schlechte Chancenverwertung war ein Schuss von Schürrle in der 35. Minute: Aus rund 18 Metern in zentraler Position wollte der Nationalspieler den Ball in die rechte Ecke schieben, mit dem schwachen Schuss hatte Lars Unnerstall im Schalker Tor jedoch keine Probleme.

Besser machte es Schürrle dann in der 45. Minute. Bei einem Konter zog der 22-Jährige aus gut 25 Metern ab und versenkte den Ball in der linken oberen Torecke.

Von den zurückhaltenden Schalkern der ersten 45 Minuten war nach der Pause kurzzeitig nichts mehr zu sehen. Die Gäste setzten sich in der Leverkusener Hälfte fest. Bayer stand jedoch tief und öffnete S04 damit keine Räume, zudem blieb Leverkusen bei Kontern stets gefährlich - und hatte weiter die besseren Chancen: In der 61. Minute traf Lars Bender nur den Pfosten, Schürrle schoss fünf Minuten später Unnerstall an.

Kurz darauf erlöste Kießling Leverkusen. Im Mittelfeld hatte Christian Fuchs einen folgenschweren Fehlpass gespielt. Gonzalo Castro eroberte den Ball und passte auf Kießling. Der ließ noch Kyriakos Papadopoulos aussteigen und erzielte dann sein achtes Saisontor (67.). Kießling hätte in der 80. Minute noch das 3:0 schießen können, doch der Stürmer vergab einen Foulelfmeter - Unnerstall parierte den schwachen Versuch des Leverkuseners.

In der Schlussphase verlor Schalke zudem noch Innenverteidiger Papadopoulos mit einer Gelb-Roten Karte wegen wiederholten Foulspiels (82.). "Wir haben das unheimlich schlecht gemacht heute und absolut verdient verloren. Das ist bitter", sagte Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes.

Bayer Leverkusen - Schalke 04 2:0 (1:0)
1:0 Schürrle (45.)
2:0 Kießling (67.)
Leverkusen: Leno - Carvajal, Wollscheid, Toprak, Hosogai - Reinartz, Bender (77. Hegeler), Rolfes - Castro, Schürrle - Kießling
Schalke: Unnerstall - Höwedes, Papadopoulos, Matip, Fuchs - Jones (74. Moritz), Neustädter - Farfán (69. Marica), Holtby (60. Holtby), Draxler - Huntelaar
Schiedsrichter: Stark
Zuschauer: 30.000 (ausverkauft)
Besonderes Vorkommnis: Unnerstall hält Foulelfmeter von Kießling (80.)
Gelb-Rote Karte: Papadopoulos (82.) wegen wiederholten Foulspiels
Gelbe Karten: Reinartz (3) - Papadopoulos

max

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
1. Einfach nur dämlich : Schalke 04
schneckenberg 17.11.2012
So werden die Knappen NICHT Deutscher Fußballmeister; vielleicht ein erneuter Anlauf in Saison 2013/14, aber mit einem Top Torwart bitte. Die Chance hatten sie....
So werden die Knappen NICHT Deutscher Fußballmeister; vielleicht ein erneuter Anlauf in Saison 2013/14, aber mit einem Top Torwart bitte. Die Chance hatten sie....
2. Sorry Schalke!
derandersdenkende 18.11.2012
Aber es gibt eigentlich nichts Schöneres, als wenn hartnäckig vom Bundestrainer ignorierte Spieler, diesen für sein permanentes Wegsehen beschämen und damit daran erinnern, daß eine Nationalmannschaft die besten Spieler eines [...]
Zitat von sysopLeverkusen hat das Top-Spiel des zwölften Bundesliga-Spieltags klar gegen den FC Schalke gewonnen. Mit seinem schnellen Konterspiel bereitete Bayer den "Königsblauen" große Probleme. Einen noch höheren Sieg verpassten die Gastgeber durch ihre nachlässige Chancenverwertung. Bundesliga: Schürrle schießt Leverkusen zum Sieg gegen Schalke - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-schuerrle-schiesst-leverkusen-zum-sieg-gegen-schalke-a-867858.html)
Aber es gibt eigentlich nichts Schöneres, als wenn hartnäckig vom Bundestrainer ignorierte Spieler, diesen für sein permanentes Wegsehen beschämen und damit daran erinnern, daß eine Nationalmannschaft die besten Spieler eines Landes zusammenführen sollte. Ein Kießling bringt über einen sehr langen Zeitraum Top-Leistungen, solche Spieler wünscht sich normalerweise ein Bundestrainer. Aber was ist bei unserer Nationalmannschaft schon normal?

Empfehlen

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Verwandte Themen

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten