Lade Daten...
25.11.2012
Schrift:
-
+

Fußball-Bundesliga

Bayer ringt Hoffenheim nieder, Gladbach rettet Punkt in Augsburg

DPA

Gladbach-Profi Herrmann: Treffer gegen Augsburg

Gekämpft, trotzdem verloren: 1899 Hoffenheim musste sich zum Abschluss des 13. Spieltags Bayer Leverkusen geschlagen geben. In der zweiten Partie des Abends rettete Patrick Herrmann Gladbach einen Punkt beim FC Augsburg.

Hamburg - Die Krise von 1899 Hoffenheim spitzt sich zu: Die Elf von Trainer Markus Babbel unterlag Bayer Leverkusen in einer umkämpften Partie 1:2 (0:2). Lars Bender (15. Minute) und Daniel Carvajal (38.) erzielten die Tore für die Gäste, Fabian Johnson traf für Hoffenheim. Durch die siebte Saisonniederlage rutscht 1899 in der Tabelle auf Relegationsplatz 16 ab. Leverkusen bleibt auf Rang fünf, hat aber nach Punkten zu Schalke und Frankfurt aufgeschlossen.

TSG-Manager Andreas Müller hatte seine Spieler vor dem Heimspiel gegen Bayer in die Pflicht genommen. Durch "leidenschaftliches Spiel" sollte der Abwärtstrend aus den vergangenen Wochen gestoppt werden. Die Babbel-Elf versuchte die Vorgabe zu erfüllen. Es blieb beim Versuch. Leverkusen bestimmte von Beginn an die Partie und ging durch Bender nach einer Viertelstunde in Führung. Nach einem Freistoß verpasste es Hoffenheim, den Ball zu klären. Simon Rolfes spielte den Ball im Strafraum zu Bender, der aus kurzer Distanz mit einem Flachschuss traf.

Es dauerte eine halbe Stunde, bis Hoffenheim zu seiner ersten Chance kam. Roberto Firmino scheiterte mit seinem Distanzschuss an der Latte. Die Gastgeber hatten nun mehr vom Spiel, Bayer beschränkte sich aufs Kontern. Mit Erfolg. Carvajal erhöhte nach einem Doppelpass mit André Schürrle aus spitzem Winkel auf 2:0. Für den spanischen Außenverteidiger war es das erste Tor in der Bundesliga.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Hoffenheim den Druck und das Bemühen der Gastgeber wurde belohnt. In der 59. Minute erzielte Johnson mit einem Schuss vom linken Strafraumeck den Anschlusstreffer. Zum Ausgleich reichte es trotz guter Gelegenheiten durch Schipplock (65./73.) aber nicht mehr.

FC Augsburg - Borussia Mönchengladbach 1:1 (1:0)

Der FC Augsburg musste sich mit einem 1:1 (1:0)-Unentschieden gegen Gladbach begnügen. Sascha Mölders hatte Augsburg zunächst in Führung gebracht (5.), kurz vor Schluss sorgte Partrick Herrmann für den Ausgleich (85). In der Tabelle bleibt Augsburg auf dem 18. Platz, der Rückstand auf Hoffenheim auf Relegationsplatz 16 beträgt fünf Punkte. Gladbach bleibt auf Rang elf (17 Punkte).

Die Gastgeber erwischten einen guten Start. Mit dem ersten Angriff gelang sofort die Führung. Nach einer Flanke von Kevin Vogt senkte sich der Kopfball von Mölders hinter Marc-André ter Stegen ins Tor. Der Nationaltorhüter, der etwas zu weit vor seinem Tor stand, gab bei der Bogenlampe keine glückliche Figur ab.

Nach der Augsburger Führung entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel mit vielen Fehlpässen. Der FCA überließ Gladbach dabei oft die Initiative. Die Gäste konnten mit dem Raum aber wenig anfangen und kamen drei Tage nach dem Einzug in die K.o.-Runde der Europa League kaum in Strafraumnähe. In der Schlussphase schaffte die Elf von Trainer Lucien Favre durch einen Lupfer von Herrmann aber trotzdem noch den Ausgleich.

mib/sid

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 9 Beiträge
1. Babbel raus....
ogniflow 25.11.2012
.....und den nächsten Loser holen. Drücke beide Daumen für den Abstieg des sympathischen "Traditionsvereins"
.....und den nächsten Loser holen. Drücke beide Daumen für den Abstieg des sympathischen "Traditionsvereins"
2. Back to the roots!
caiman 25.11.2012
Hopp, hopp, hopp - 7. Liga im Galopp! ;-)
Zitat von ogniflow.....und den nächsten Loser holen. Drücke beide Daumen für den Abstieg des sympathischen "Traditionsvereins"
Hopp, hopp, hopp - 7. Liga im Galopp! ;-)
3. yoooh
geotie 25.11.2012
Wiese hat Werder verlassen um nicht in einem Looserverein zu spielen? Ich muss sagen, er hat seine Manschaft mit seinen Qualitäten gefunden! Und tschüßß!
Wiese hat Werder verlassen um nicht in einem Looserverein zu spielen? Ich muss sagen, er hat seine Manschaft mit seinen Qualitäten gefunden! Und tschüßß!
4. Das ganze war eine Kopfgeburt...
CitizenTM 25.11.2012
... des Ralf Rangnick. Der hatte das Talent, den Grips, die Geduld und die Vision so was bescheuertes wie Hoffenheim zu versuchen. Ich fürchte (bzw hoffe) Dietmar Hopp wird sich jetzt an Felix Magath verheben. Wenn Babbel [...]
... des Ralf Rangnick. Der hatte das Talent, den Grips, die Geduld und die Vision so was bescheuertes wie Hoffenheim zu versuchen. Ich fürchte (bzw hoffe) Dietmar Hopp wird sich jetzt an Felix Magath verheben. Wenn Babbel absteigt oder gefeuert wird, ist es mit seiner Trainerkarriere auf Sicht vorbei.
5. Holt endlich Skibbe nach Hoffenheim
vogelsberg 26.11.2012
Geld schießt keine Tore und der Trainer auch nicht. Felix Magath ist auch frei. Falls Herr Hopp noch ein paar Milliönchen übrig hat, wird er die auch gerne noch ausgeben, wie man so schön sagt, ergebnisoffen.
Geld schießt keine Tore und der Trainer auch nicht. Felix Magath ist auch frei. Falls Herr Hopp noch ein paar Milliönchen übrig hat, wird er die auch gerne noch ausgeben, wie man so schön sagt, ergebnisoffen.

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Verwandte Themen

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten