Lade Daten...
07.12.2012
Schrift:
-
+

Zweite Liga

Kaiserslautern verliert gegen Union

Getty Images

Union-Spieler Terodde (Mitte): Doppeltorschütze gegen FCK

Der MSV Duisburg hat im Abstiegskampf der Zweiten Liga einen späten Sieg gegen den VfR Aalen gefeiert. Im Spitzenspiel setzte sich Union Berlin zu Hause gegen den 1. FC Kaiserslautern durch. Sandhausen steckt nach der Pleite in Frankfurt im Tabellenkeller.

Hamburg - Der Rückrundenauftakt des 1. FC Kaiserslautern ist gründlich daneben gegangen, der Club verliert langsam aber sicher den Kontakt zu den direkten Aufstiegsplätzen der 2. Fußball-Bundesliga. Eine Woche nach dem 0:1 beim FC St. Pauli unterlag der FCK auch bei Union Berlin 0:2 (0:1). Mann des Tages für Union war Simon Terodde, der beide Tore erzielte (43./66.), das zweite davon mit einem sehenswerten Seitfallzieher.

Mit einem Sieg am Samstag gegen Paderborn könnte Hertha BSC den Vorsprung auf den immer noch auf dem Relegationsplatz liegenden "Roten Teufel" auf sieben Zähler ausbauen.

Dagegen rückte Union Berlin durch das siebte Spiel in Folge ohne Niederlage wie auch der FSV Frankfurt durch das 3:1 (2:0) gegen den Vorletzten SV Sandhausen bis auf fünf Zähler an die Lauterer heran. Für Frankfurt trafen John Verhoek (2.), Yun Ju-Tae (13.) und Edmond Kapllani (83.). David Ulm hatte zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzt (64.).

Im Tabellenkeller feierte der langjährige Bundesligist MSV Duisburg durch das 1:0 (0:0) beim bisher überraschend starken Aufsteiger VfR Aalen einen erlösenden Sieg im Tabellenkeller und hat vorübergehend vier Zähler Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz. Den umjubelten Sieg der Duisburger sicherte Kevin Wolze mit seinem Treffer sechs Minuten vor dem Ende.

luk/dpa/sid

Empfehlen

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

MEHR IM INTERNET

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema 2. Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten