Lade Daten...
11.12.2012
Schrift:
-
+

Getöteter Linienrichter in den Niederlanden

Polizei nimmt weitere Verdächtige fest

REUTERS

Vereinsheim des SC Buitenboys: Trauer über toten Linienrichter

Die Ermittlungen um den gewaltsamen Tod eines niederländischen Linienrichters nehmen immer größere Ausmaße an. Die Polizei hat nun noch einmal vier Verdächtige festgenommen. Darunter befindet sich offenbar auch ein 50-Jähriger. Weitere Festnahmen seien möglich.

Hamburg - Im Fall des getöteten Linienrichters hat die niederländische Polizei am Dienstag vier weitere Tatverdächtige festgenommen. Es handelt sich nach Angaben der Polizei um zwei 16-jährige Jugendliche, einen 17- und einen 50-Jährigen. Alle kommen aus Amsterdam und sitzen nun in Untersuchungshaft. Weitere Festnahmen seien nicht auszuschließen, sagten die Beamten.

In der vergangenen Woche waren bereits vier Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren wegen der tödlichen Prügelattacke festgenommen worden. Sie spielten in der Amateurmannschaft des Amsterdamer Clubs SV Nieuw Sloten. Ihnen wird vorgeworfen, nach einem Spiel am Sonntag vor einer Woche den ehrenamtlichen Linienrichter aus Almere bei Amsterdam misshandelt zu haben. Der 41-jährige N. war einen Tag später seinen schweren Kopfverletzungen erlegen.

Der niederländischen Zeitung "De Telegraaf" zufolge soll bei dem tödlichen Gewaltausbruch am Sonntag vor einer Woche neben N. auch der Torwart der gastgebenden Buitenboys Opfer schwerer Prügelattacken geworden sein. Er sei dem Linienrichter zur Hilfe geeilt, heißt es.

Rund hundert ehrenamtliche Schieds- und Linienrichter des niederländischen Fußballverbands KNVB hatten am Donnerstag ihre Aufgaben im Amateur- und Jugendbereich mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Am Sonntag gedachten zudem 12.000 Niederländer des Familienvaters bei einem Schweigemarsch.

psk/dpa

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Verwandte Themen

Video

SPIEGEL.TV - Fernsehen im Netz

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema Fußball allgemein international
RSS
Rubriken

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten