Lade Daten...
05.01.2013
Schrift:
-
+

Fußball international

Ba feiert Traum-Debüt, Solbakken muss gehen

Getty Images

Ex-Wolverhampton-Coach Solbakken: Rausschmiss nach Pokal-Aus

Besser hätte der Einstand für Demba Ba kaum laufen können: Einen Tag nach seiner Verpflichtung schoss der Stürmer den FC Chelsea in die vierte FA-Cup-Runde. Robin van Persie bewahrte Manchester United vor dem Aus. Wolverhampton-Coach Stale Solbakken wurde nach dem Ausscheiden seines Clubs gefeuert.

Hamburg - Mit einem Doppelpack hat Debütant Demba Ba seinen neuen Club FC Chelsea in die vierte FA-Cup-Runde geschossen. Nur 24 Stunden nach der Bekanntgabe seines Wechsels von Newcastle United nach London steuerte der Senegalese zwei Treffer zum 5:1 (1:1)-Sieg der "Blues" beim Ligarivalen FC Southhampton bei. Der frühere Hoffenheimer war am Freitag für eine Ablöse von neun Millionen Euro zu Chelsea gewechselt.

In Southampton brachte Jay Rodriguez (22.) die Gastgeber in Führung, Ba (35./61.), Victor Moses (45.+2), Branislav Ivanovic (52.) und Frank Lampard (83./Elfmeter) sorgten danach für den deutlichen Gäste-Sieg. Ex-Bundesligaprofi Marko Marin wurde bei Chelsea in der 73. Minute eingewechselt.

Bas Ex-Club Newcastle United blamierte sich derweil. Die "Magpies" schieden durch ein 0:2 (0:1) bei Brighton & Hove Albion aus. Für den vom ehemaligen Chelsea-Spieler Gustavo Poyet trainierten Zweitligisten um den früheren englischen Nationalspieler Wayne Bridge trafen Andrea Orlandi (33.) und Will Hoskins (87.). Newcastle spielte nach Gelb-Rot für Shola Ameobi (62.) in Unterzahl.

Unangenehm wurde es auch für den früheren Kölner Bundesliga-Trainer Stale Solbakken. Er ist nach der 0:1 (0:0)-Niederlage beim Fünftligisten Luton Town in der dritten Runde des FA-Cups vom Zweitligisten Wolverhampton Wanderers entlassen worden. Mit dem Norweger müssen auch seine Assistenten Patrick Weiser, einst Bundesligaspieler beim 1. FC Köln und in Wolfsburg, und Johan Lange gehen. Der 44 Jahre alte Solbakken, der im April 2012 in Köln gefeuert worden war, hatte die Wolves im Sommer nach dem Abstieg aus der Premier League übernommen. Als Tabellen-18. schwebt der dreimalige englische Meister erneut in Abstiegsgefahr.

Manchester United rettete sich dank eines Last-Minute-Treffers von Robin van Persie zum 2:2 (1:1) bei West Ham United ins Wiederholungsspiel. Manchester war durch Tom Cleverley (23.) in Führung gegangen, ehe James Collins (27./59.) das Spiel drehte. Erst in der 90. Minute gelang Stürmerstar van Persie der Ausgleich.

Keine Blöße gab sich Meister Manchester City, der den FC Watford 3:0 (2:0) bezwang. Für die "Citizens" waren Carlos Tévez per Freistoß (25.), Gareth Barry (44.) und Marcos Lopes (90.+1) erfolgreich. Zudem besiegten die Tottenham Hotspur den Drittligisten Coventry City 3:0 (3:0). Der US-Nationalstürmer Clint Dempsey (14./37.) und Gareth Bale (33.) trafen.

Mit seinem zweiten Ligatreffer hat der frühere Bundesliga-Profi Christian Lell den 3:1 (2:1)-Sieg von UD Levante über Athletic Bilbao eingeleitet. Der Defensivspieler erzielte in der 26. Minute das zwischenzeitliche 1:1. Mit dem dritten Erfolg aus den vergangenen vier Partien in der spanischen Primera División festigte Levante den sechsten Tabellenplatz, der für die Teilnahme am Europapokal berechtigt.

leh/sid/dpa

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema Fußball allgemein international
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten