Lade Daten...
06.01.2013
Schrift:
-
+

Primera División

Ronaldo rettet Real, Barça-Gala im Derby

AP

Real-Angreifer Ronaldo: Zwei Tore gegen San Sebastián

Ein Platzverweis in Minute sechs, ein Treffer von Sami Khedira und ein genialer Cristiano Ronaldo: Real Madrid besiegte San Sebastián in einer turbulenten Sieben-Tore-Partie. Deutlich entspannter verlief die Rückkehr von Barça-Trainer Tito Vilanova.

Hamburg - Im Heimspiel gegen Real Sociedad San Sebastián verzichte Real-Trainer José Mourinho erneut auf Torwart und Club-Ikone Iker Casillas - zumindest für sechs Minuten. Dann sah Ersatzmann Adán wegen einer Notbremse die Rote Karte, Casillas wurde für Feldspieler José Callejon eingewechselt und musste in die Bresche springen.

Doch dies war nur der Beginn er einer höchst turbulenten Partie, die Real schließlich 4:3 (2:2) gewann. Adán sagte anschließend: "Der Chef (Mourinho, Anm.) hat mich für das Spiel ausgewählt und es war meine Absicht, mein Bestes zu geben. Was auch immer die Leute sagen werden, der Chef und ich werden es nicht beachten." Mourinho sagte zu den Pfiffen der Fans über die erneute Adán-Aufstellung: "Es ist für mich O.K., wenn die Fans pfeifen, weil ich Iker auf der Bank lasse. Ich will nicht der Held sein."

"Die "Königlichen" gingen in Durchgang eins zweimal durch Karim Benzema (2. Minute) und Sami Khedira (34.) in Führung, Xabi Prieto (8., Foulelfmeter/40.) glich jeweils aus. Nach der Pause brachte Superstar Cristiano Ronaldo (68./76.) Madrid auf die Siegerstraße. Prieto (76.) konnte mit seinem dritten Treffer nur noch verkürzen. Bei den Gästen sah Daniel Estrada (79.) noch die Gelb-Rote Karte.

Real bleibt mit nun 36 Punkten auf Rang drei der Primera División, ist aber nach wie vor 16 Punkte hinter Spitzenreiter FC Barcelona. Barça bescherte Tito Vilanova nach dessen Krebserkrankung eine angenehme Rückkehr. Im Stadtderby gegen Espanyol saß der 44-Jährige erstmals wieder auf der Bank und sah einen ungefährdeten 4:0 (4:0)-Erfolg seiner Mannschaft.Barça

Barça führte nach einer überragenden Anfangsphase bereits nach 30 Minuten 4:0, ließ es anschließend aber etwas lockerer angehen. Xavi (10.), Pedro (16./27.) und Lionel Messi (29., Foulelfmeter) erzielten die Tore. "Derbys sind immer gefährlich, man muss von Beginn an durchsetzen. Wir widmen diesen Sieg Tito.

leh/sid/dpa

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema Fußball allgemein international
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten