Lade Daten...
13.01.2013
Schrift:
-
+

Fußball international

ManCity besiegt Arsenal, Lazio holt auf

Getty Images

City-Stürmer Tevez (r.): 2:0-Sieg gegen Arsenal

Die Teams aus Manchester haben sich in der Premier League keine Blöße gegeben. City gewann das Top-Spiel gegen den FC Arsenal, United schlug den FC Liverpool. In Italien verkürzte Lazio Rom den Rückstand auf Spitzenreiter Juventus Turin.

Hamburg - Robin van Persie bleibt Manchester Uniteds Erfolgsgarant. Der vor der Saison vom FC Arsenal gekommene Stürmer führte den Spitzenreiter zum 2:1 (1:0)-Erfolg gegen den FC Liverpool. Van Persie erzielte zunächst mit seinem 17. Saisontor (19. Minute) die United-Führung, zu Beginn der zweiten Halbzeit leitete er das zweite Tor von Nemanja Vidic (54.) mit einem Freistoß ein.

Drei Minuten später verkürzte Liverpool jedoch durch Daniel Sturridge. Und der erst vor zwei Wochen für etwa 15 Millionen Euro vom FC Chelsea verpflichtete Angreifer hätte seinem Team sogar noch das Remis retten können. Doch Sturridge (85.) schoss zunächst freistehend über das Tor, fünf Minuten später scheiterte er dann am Außennetz.

Mit dem neunten Sieg aus den vergangenen zehn Spielen liegt United weiterhin mit sieben Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze, Zweiter bleibt Verfolger und Stadtrivale City, das gegen den FC Arsenal 2:0 (2:0) gewann. James Milner (21.) und Edin Dzeko (32.) trafen für ManCity.

Arsenals Laurent Koscielny sah wegen einer Notbremse schon in der neunten Minute die Rote Karte - den fälligen Elfmeter verschoss der frühere Wolfsburger Dzeko. Auch City beendete das Spiel nach einer Roten Karte gegen den Ex-Hamburger Vincent Kompany wegen groben Foulspiels mit nur zehn Spielern. Mertesacker wurde nach dem Platzverweis gegen Koscielny eingewechselt. Podolski, der von Beginn an spielte, ging in der 56. Minute vom Feld.

Juventus verspielt seinen Vorsprung

Lazio Rom ist in der Serie A näher an Spitzenreiter Juventus Turin herangerückt. Das Team des in der 86. Minute ausgewechselten deutschen Nationalstürmers Miroslav Klose gewann am 20. Spieltag der durch das Tor von Sergio Floccari (67.) und ein Eigentor von Davide Brivio (77.) 2:0 gegen Atalanta Bergamo.

Juve kam dagegen in Parma nicht über ein 1:1 hinaus. Andrea Pirlo brachte die Gäste zwar in der 52. Minute in Führung, der eingewechselte Nicola Sansone glich jedoch in der 77. Minute für Parma aus.

Der Vorsprung von Juve (45 Punkte) auf Lazio (42) schrumpfte damit auf drei Zähler zusammen. Der Titelverteidiger hatte schon am vergangenen Spieltag überraschend gegen Sampdoria Genua verloren. Auch der Tabellendritte SSC Neapel (40) machte mit einem 3:0-Sieg gegen Kellerkind Palermo (15) am Punkte auf den Tabellenführer gut.

leh/dpa

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
Sagen Sie Ihre Meinung!

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Verwandte Themen

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema Fußball allgemein international
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten