Lade Daten...
15.01.2013
Schrift:
-
+

Bundesliga-Rückrunde

Bremen schließt rechtsradikale Dortmund-Fans aus

REUTERS

Dortmund-Anhänger: Stadionverbot in Bremen

Hartes Durchgreifen der Vereinsführung von Werder Bremen: Für das Auftaktspiel der Bundesliga-Rückrunde gegen Borussia Dortmund haben die Bremer Verantwortlichen gegen mehrere BVB-Fans Stadionverbote ausgesprochen. Sie sollen polizeilich bekannt sein und rechtes Gedankengut vertreten.

Hamburg - Zum Rückrundenauftakt der Bundesliga erwartet Werder Bremen den Deutschen Meister Borussia Dortmund. Doch nicht alle BVB-Anhänger dürfen die Partie am Samstag (18.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) auch live vor Ort verfolgen: Bremen hat gegen mehrere rechtsorientierte Dortmunder Fans Stadionverbote erlassen.

"Es ist eines der großen Ziele von Werder Bremen, Gewalt sowie rassistisches und extremistisches Gedankengut aus unserem Stadion zu verbannen", sagte Werders Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer: "Aus diesem Grunde haben wir in enger Abstimmung mit den Sicherheitsbehörden gegen acht polizeilich bekannte Personen aus Dortmund, die eindeutig dem rechten Spektrum zuzuordnen sind, ein örtliches Stadionverbot für das Weser-Stadion ausgesprochen."

Aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Spiele sei laut Bremer Vereinsführung davon auszugehen, dass von diesen Personen erneut entsprechende Straftaten begehen würden und mit einem rechtsorientierten Verhalten zu rechnen sei. "Ich begrüße das entschlossene Vorgehen von Werder Bremen und die gute Zusammenarbeit mit den Sicherheitsbehörden", sagte Bremens Innen- und Sportsenator Ulrich Mäurer.

Durch eine zum Saisonbeginn in Kraft getretene Verbotsregelung in der Stadionordnung des Weser-Stadions kann extremistisch orientierten Personen der Zutritt in die Heimstätte von Werder Bremen verweigert werden, wenn erkennbar ist, dass diese rassistisches Gedankengut verbreiten oder verfolgen.

psk/sid

Empfehlen

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Verwandte Themen

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema Borussia Dortmund
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten