Lade Daten...
28.01.2013
Schrift:
-
+

Italienischer Fußball

Milan siegt, Inter patzt

REUTERS

Inter-Profi Cassano (r.): Unentschieden gegen den FC Turin

Nur ein Remis gegen Aufsteiger FC Turin: Inter Mailand hat es verpasst, bis auf einen Punkt an Lazio Rom auf Platz drei heranzurücken. Stadtrivale Milan feierte hingegen einen Sieg. Und der Tabellenzweite SSC Neapel hat den Patzer von Spitzenreiter Juventus Turin genutzt.

Hamburg - Auf einen Punkt hätte Inter Mailand in der italienischen Serie A den Abstand zu Platz drei verkürzen können, doch der Club nutzte den Patzer von Lazio Rom nicht aus. Nachdem die Römer am Samstag 0:1 gegen Verona verloren hatten, kam Inter am Sonntagabend zu Hause nur zu einem 2:2 (1:1) gegen Aufsteiger FC Turin. Damit haben die Mailänder in der Tabelle drei Punkte Rückstand auf den Dritten Lazio, das den Platz zur Champions-League-Qualifikation belegt.

Christian Chivu (6. Minute) hatte Inter gegen Turin in Führung gebracht. Doch Riccardo Meggiorini (23./52.) dreht die Partie mit einem Doppelpack. Esteban Cambiasso (67.) rettete Mailand immerhin noch einen Punkt. Besser machte es Inters Stadtrivale AC Mailand, der sich 1:0 (1:0) bei Atalanta Bergamo durchsetzte. Stephan El Shaarawy (29.) traf für Milan, das drei Punkte hinter Inter auf Platz fünf liegt.

Den Patzer von Spitzenreiter Juventus Turin (1:1 gegen den FC Genua) konnte der SSC Neapel nutzen. Der Tabellenzweite gewann 2:1 (1:0) beim FC Parma und hat nur noch drei Punkte Rückstand auf Juve. Marek Hamsik (20.) und Edinson Cavani (85.) trafen für Neapel, dessen Abwehrspieler Paolo Cannavaro per Eigentor (75.) für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt hatte.

ham/sid

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
Sagen Sie Ihre Meinung!

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema Serie A
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten