Lade Daten...
23.02.2013
Schrift:
-
+

Sieg gegen Düsseldorf

Matip lässt Schalke jubeln

AP/dpa

Schalke war überlegen, hatte die besseren Torchancen - trotzdem sah es lange nicht nach einem Sieg gegen Düsseldorf aus. Erst in der Schlussphase erlöste Joel Matip die Elf von Trainer Jens Keller, die damit ihren Aufwärtstrend bestätigt hat.

Hamburg - Schalke hat seine ansteigende Formkurve erneut unter Beweis gestellt. Drei Tage nach dem 1:1 in der Champions League bei Galatasaray Istanbul besiegte die Elf von Trainer Jens Keller Aufsteiger Fortuna Düsseldorf durch einen Doppelpack von Joel Matip (29./81. Minute) 2:1 (1:0). Axel Bellinghausen hatte zum zwischenzeitlichen Ausgleich für die Fortuna getroffen (56.). In der Tabelle bleibt Schalke auf dem neunten Rang, hat aber nun nur noch einen Punkt Rückstand auf Europapokalplatz sechs und den Hamburger SV.

Keller setzte gegen Düsseldorf auf die Startelf von Istanbul. Erneut bekam der 19-jährige Sead Kolasinac auf der linken Abwehrseite den Vorzug vor dem formschwachen österreichischen Nationalspieler Christian Fuchs. "Ich hoffe, dass die Mannschaft jetzt kapiert hat, was sie machen muss, um erfolgreich zu sein", hatte Schalke-Manager Horst Heldt nach der Partie in Istanbul gesagt: "Wir müssen in den nächsten Spielen punkten, das ist klar".

Schalke startete entsprechend engagiert in die Partie. Mit frühem Pressing setzten die Gastgeber die Düsseldorfer unter Druck und ließen sie in der Anfangsphase nur selten aus deren Hälfte kommen. In den ersten 20 Minuten hatte Schalke 80 Prozent Ballbesitz und in Person von Jefferson Farfán gleich drei gute Torchancen. Erst traf der Peruaner das Außennetz (7.), dann scheiterte er an Fortuna-Keeper Fabian Giefer (14.), schließlich landete sein Linksschuss am Pfosten (18.).

Es dauerte bis zur 23. Minute, bis die Gäste erstmals in die Nähe des Schalker Tores kamen. Dani Schahins Schuss aus 20 Metern ging aber deutlich vorbei. Sechs Minuten später wurden die "Königsblauen" dann für ihre Offensivbemühungen belohnt. Nach einem Farfán-Freistoß legte Jermaine Jones per Kopf auf Matip ab, der den Ball aus kurzer Distanz mit dem Knie über die Linie drückte.

Matip erlöst Schalke

Nach dem Seitenwechsel stellte Schalke seine Offensivbemühungen fast komplett ein und brachte Düsseldorf dadurch zurück ins Spiel. In der 56. Minute wurde die Nachlässigkeit der Gastgeber bestraft: Nach einem Pass von Schahin ins Zentrum legte Andreas Lambertz den Ball zurück auf Bellinghausen, der zum Ausgleich traf.

Die Keller-Elf wirkte zunächst geschockt vom Gegentreffer, fing sich aber schnell wieder. Mit wütenden Angriffen versuchte Schalke, wieder in Führung zu gehen. Mit Erfolg. Nach einem Durcheinander in Düsseldorfs Strafraum landete der Ball vor den Füßen von Matip. Der Innenverteidiger ließ sich die Chance nicht nehmen und erzielte seinen zweiten Treffer (81.).

"Es war kurios wie die Tore zustande gekommen sind, aber in unserer Situation sind nur die Punkte wichtig", sagte Matchwinner Matip nach der Partie.

Schalke 04 - Fortuna Düsseldorf 2:1 (1:0)
1:0 Matip (29.)
1:1 Bellinghausen (56.)
2:1 Matip (81.)
Schalke: Hildebrand - Höger (84. Metzelder), Höwedes, Matip, Kolasinac - Jones, Neustädter (80. Meyer) - Farfan, Draxler (66. Raffael), Bastos - Huntelaar
Düsseldorf: Giefer - Balogun, Latka, Malezas, van den Bergh - Bodzek (84. Omae), Tesche - Lambertz, Bellinghausen (89. Ilsö) - Reisinger (12. Schahin), Oliver Fink
Schiedsrichter: Weiner (Ottenstein)
Zuschauer: 61.673 (ausverkauft)
Gelbe Karten: Jones (4) - Bodzek (6), Giefer (3)

mib/sid

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Verwandte Themen

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten