Lade Daten...
26.02.2013
Schrift:
-
+

Beleidigungen gegen Balotelli

Inter muss 50.000 Euro Geldstrafe zahlen

Getty Images

Milan-Stürmer Balotelli: Opfer rassistischer Beleidigungen im Mailand-Derby

Im Mailänder Derby hatten Fans von Inter AC-Stürmer Mario Balotelli rassistisch beleidigt. Nun wurde der Club zu einer Geldstrafe von 50.000 Euro verdonnert, doch auch Balotelli selbst muss zahlen.

Hamburg - Sie warfen aufblasbare Bananen und beleidigten ihn mit Pfiffen und Buhrufen. Anhänger von Inter haben AC-Profi Mario Balotelli im Mailand-Derby (1:1) am Sonntag rassistisch angefeindet. Nun wurde der Serie-A-Club von der Disziplinar-Kommission der Liga mit einer Geldstrafe von 50.000 Euro belegt.

Balotelli selbst muss 10.000 Euro für eine beleidigende Geste gegen die Inter-Anhänger nach Spielende bezahlen. Während des Spiels war der ehemalige Inter-Profi weitgehend ruhig geblieben.

Die Geldstrafe für Inter bezieht sich nicht nur auf die Verbal-Attacken der Fans gegen Balotelli sowie seinen Teamkollegen und ebenfalls ehemaligen Inter-Profi Sulley Muntari. Außerdem wurde damit die Benutzung von Laserpointern geahndet, mit denen die Anhänger versucht hatten, die Milan-Profis zu blenden.

Milan hatte durch das Remis seinen Vorsprung auf Inter verteidigt und hat als Tabellen-Vierter weiterhin einen Punkt Vorsprung auf den fünftplatzierten Rivalen.

leh/sid

Forum

Diskutieren Sie über diesen Artikel
Sagen Sie Ihre Meinung!

Empfehlen

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Verwandte Themen

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema Serie A
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten