Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Bayern-Spieler Martinez

Der Letzte seiner Art

Beim Spiel in Liverpool könnte ausgerechnet der zuletzt verschmähte Javi Martinez zur Schlüsselfigur für den FC Bayern werden - als zentraler Wellenbrecher vor der schwächelnden Abwehr.

REUTERS

Javi Martinez

Von Florian Kinast, München
Dienstag, 19.02.2019   14:55 Uhr

Man muss kein ausgemachter Prophet sein, um sich auf folgende These festzulegen: Die Münchner Abwehr wird am Abend in der Champions League gegen Liverpool (21 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE; im TV bei Sky) einiges zu tun bekommen.

Und ausgerechnet die Defensive ist derzeit die größte Baustelle von Bayern-Trainer Niko Kovac - das zeigte sich zuletzt wieder deutlich beim Spiel in Augsburg, als geradezu groteskes Abwehrverhalten zu beiden Gegentreffern führte und auch bei Kovac böse Vorahnungen hervorrief. "Wenn wir so in Liverpool auftreten, dann wird das garantiert nicht schön", hatte er am Freitag gesagt. Denn auch ihm war klar: Wenn man schon im Stadion an der Bürgermeister-Ulrich-Straße im Süden Augsburgs hoffnungslos überfordert wirkt - wie soll man dann an der Anfield Road in Liverpool bestehen?

Joshua Kimmich, Mats Hummels, Niklas Süle und David Alaba: Das aktuelle Abwehrquartett kann derzeit jede Unterstützung gut gebrauchen. Und die könnte von einem kommen, der schon abgeschoben schien und der als einer der großen Verlierer galt seit dem Amtsantritt von Kovac: Javi Martinez.

Getty Images

Manuel Neuer ärgert sich gegen Augsburg

Darüber sagte der Bayern-Trainer: "Javi ist sicher eine Überlegung. Man muss abwägen. Es gibt sicher das eine oder andere Argument, aber das behalte ich für mich." Gut möglich also, dass der 30-Jährige am Dienstag als Sechser in der Startelf steht. Als zentraler Wellenbrecher, um zu verhindern, dass Liverpools Angriffstrio Mohamed Salah, Sadio Mane und Roberto Firmino ungebremst auf die Viererkette prallt. Bekommt Martinez seine Chance, wäre es sein 50. Spiel mit dem FC Bayern in der Champions League - und garantiert einer der wichtigsten Abende in seiner Karriere.

Mit Heynckes ging Martinez' größter Fan

Nach dem Abschied von Artúro Vidal ist Martinez der letzte seiner Art beim FC Bayern. Er bringt eine Körperlichkeit und Kompromisslosigkeit im Zweikampf mit, die so den anderen Mittelfeldspielern der Münchner abgeht. Im vergangenen Sommer verließ Jupp Heynckes den Klub, der Martinez 2012 aus Bilbao nach München geholt hatte. Sein größter Fan war plötzlich weg, außerdem offenbarte Martinez in vielen Spielen dieser Saison Schwächen. Er konnte das Tempo der Gegenspieler nicht mehr mithalten.

30 Jahre ist der Spanier alt, läuferisch war er ohnehin noch nie der Schnellste. Martinez lebt von seiner Spielintelligenz und seiner Einsatzfreude. Vor allem die Champions League stachelte ihn immer wieder zu Höchstleistungen an. Martinez braucht solche Abende. Wie etwa im Herbst 2017. Beim bislang letzten Auftritt des FC Bayern auf der Insel, im Celtic Park von Glasgow. Ein Stadion, dass atmosphärisch mit der Anfield Road mithalten kann, mindestens. Nicht nur, weil auch hier traditionell "You'll never walk alone" vor dem Anpfiff gesungen wird.

AFP

Martinez mit Platzwunde 2017

Damals machte Martinez ein überragendes Spiel in der Defensive, köpfte dann eine knappe Viertelstunde vor Schluss das Siegtor zum 2:1. Und weil er bei dieser Aktion auch noch mit einem Gegenspieler zusammenkrachte, zog er sich über der Augenbraue eine mächtige Platzwunde zu. Danach sagte er: "Es ist ja nur Blut." Das passende Bild zu einem denkwürdigen Abend.

Martinez hätte sicher nichts dagegen, das nun zu wiederholen (ohne die Platzwunde vermutlich). Interessant wird dann die Aufstellung im restlichen Mittelfeld und die Frage: Wer wird weichen? Ein denkbares Szenario: Thiago und Goretzka rücken weiter nach vorne, dafür müsste dann James Rodriguez draußen bleiben.

Der Kolumbianer schien aufgrund der Rotsperre von Thomas Müller für die beiden Duelle mit Liverpool schon gesetzt. Zwar hatte er zuletzt auch einige geniale Momente, oft wirkt er aber zu launisch und lustlos. Restlos überzeugt hat er seinen Trainer noch immer nicht. Mit Schönwetterspielern kann Kovac nichts anfangen. Die Aussichten für Liverpool für Dienstagabend - sechs Grad und Regen - scheinen wie gemacht für Javi Martinez.

insgesamt 11 Beiträge
Nonvaio01 19.02.2019
1. Spon liest meine forum eintraege
genau das habe ich vor einer woche geschrieben, als die Spon schreiber meinten das der FCB genauso wie gegen Augsburg spielen wuerde. martinez wird im Mittelfeld vor der abwehr spielen und alles abraeumen. Denn wir spielen [...]
genau das habe ich vor einer woche geschrieben, als die Spon schreiber meinten das der FCB genauso wie gegen Augsburg spielen wuerde. martinez wird im Mittelfeld vor der abwehr spielen und alles abraeumen. Denn wir spielen Auswaerts, da muss man nicht den gegner dominieren und 70% ballbesitz haben
gnarze 19.02.2019
2. Javis Problem
ist, dass die Bayern in der Liga normalerweise keinen Sechser benötigen. Deshalb spielt er auch so selten. Sich sehe es aber auch so, dass er heute Abend eingesetzt wird und sich wie gewohnt voll reinhängt.
ist, dass die Bayern in der Liga normalerweise keinen Sechser benötigen. Deshalb spielt er auch so selten. Sich sehe es aber auch so, dass er heute Abend eingesetzt wird und sich wie gewohnt voll reinhängt.
torflut 19.02.2019
3. Es ist CL
und selbst eine knappe Niederlage (mit einem eigenen Tor) kann der FCB in München drehen. Martinez würde ich heute Abend sehr gerne in der beschriebenen Rolle sehen. Er sollte auch fit genug sein, denn so viele Spiele bestreitet [...]
und selbst eine knappe Niederlage (mit einem eigenen Tor) kann der FCB in München drehen. Martinez würde ich heute Abend sehr gerne in der beschriebenen Rolle sehen. Er sollte auch fit genug sein, denn so viele Spiele bestreitet er ja nicht von Beginn an. Seine Mentalität ist gefragt. Auch nach 2 Toren des LFC den Kopf oben behalten und das Auswärtstor machen!
Goldwin 19.02.2019
4. Raphaël Guerreiro
na, da bin ich mal gespannt. Letzte Woche hat SPON mittags vorm Spiel einen Artikel über Raphaël Guerreiro gebracht. ...nur gespielt hat dieser dann nicht ;-)
na, da bin ich mal gespannt. Letzte Woche hat SPON mittags vorm Spiel einen Artikel über Raphaël Guerreiro gebracht. ...nur gespielt hat dieser dann nicht ;-)
spon_2937981 19.02.2019
5. Hamann-Prognose
Oweia, auf Sky hat Hamann Pool und Bayern positionsweise verglichen und sieht Vorteile für Bayern... gibt also leider wirklich die erwartete Klatsche heute Abend für Bayern... :-(
Oweia, auf Sky hat Hamann Pool und Bayern positionsweise verglichen und sieht Vorteile für Bayern... gibt also leider wirklich die erwartete Klatsche heute Abend für Bayern... :-(

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP