Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Niederlage bei AS Monaco

Dortmund scheidet aus der Champions League aus

Borussia Dortmund hat sich als letzter deutscher Klub aus der Champions League verabschiedet. Die Niederlage in Monaco war fast eine Kopie des Hinspiels.

REUTERS
Mittwoch, 19.04.2017   22:39 Uhr

Borussia Dortmund ist im Viertelfinale der Champions League ausgeschieden. Der BVB unterlag im Rückspiel 1:3 (0:2) bei AS Monaco. Bereits das Hinspiel hatte das Team von Trainer Thomas Tuchel 2:3 verloren. Kylian Mbappé (3. Minute) und Radamel Falcao (17.) trafen in der ersten Halbzeit für die Monegassen. Dortmund gelang in der zweiten Hälfte der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Marco Reus (48.), Valère Germain traf zum Endstand (81.).

Monaco erzielte mit der ersten Chance des Spiels die Führung: Dortmunds Torhüter Roman Bürki ließ einen Distanzschuss von Benjamin Mendy nach vorne abprallen, Offensivspieler Mbappé stand genau richtig und schob den Ball aus kurzer Distanz ins Tor ein. Der BVB zeigte sich vom frühen Gegentreffer unbeeindruckt und hatte durch Reus die frühe Chance zum Ausgleich (10.), Monacos Keeper Danijel Subasic hielt die unplatzierte Direktabnahme aus elf Metern jedoch fest. Nur vier Minuten später traf Nuri Sahin nach einem Freistoß aus knapp 20 Metern den Pfosten, diesmal wäre Subasic chancenlos gewesen.

Der Tabellenführer aus der französischen Liga blieb gefährlich. Torjäger Falcao köpfte nach einer Flanke von Thomas Lemar das 2:0 für die Gastgeber. Wenig später wollte Erik Durm nach einer Ecke klären, allerdings traf der 24-Jährige den Ball nicht richtig und traf fast ins eigene Tor (24.). Kurz darauf wurde Durm für Ousmane Dembélé ausgewechselt (27.). Danach wurde das Spiel des BVB offensiver, allerdings fehlten bis zum Pausenpfiff klare Torchancen.

Dortmund war zu Beginn der zweiten Hälfte besser: Zunächst hielt Subasic einen Distanzschuss von Shinji Kagawa (47.), eine Minute später verkürzte Reus nach einem schönen Solo von Dembélé auf 1:2. Monaco hätte durch einen Kopfball von Almamy Touré direkt das 3:1 erzielen können, aber Bürki parierte stark (50.).

In der Folge war Dortmund offensiv bemüht, aber kreierte keine zwingenden Gelegenheiten. Falcao (65.), Mbappé (69.) und Thomas Lemar (75.) versäumten eine vorzeitige Entscheidung für die Monegassen. Dortmund hatte nur noch eine gute Chance durch Reus (74.). Der kurz zuvor eingewechselte Germain sorgte nach einem Konter für den 3:1-Endstand.

Die Halbfinal-Auslosung findet am kommenden Freitag, 21. April um 12 Uhr im schweizerischen Nyon statt. Die Halbfinal-Hinspiele werden am 2. und 3. Mai (20.45 Uhr, High-Liveticker SPIEGEL ONLINE) ausgetragen, eine Woche später finden die Rückspiele statt.

AS Monaco - Borussia Dortmund 3:1 (2:0)
1:0 Mbappé (3.)
2:0 Falcao (17.)
2:1 Reus (48.)
3:1 Germain (81.)
Monaco: Subasic - Touré, Glik, Jemerson, Mendy - Moutinho, Bakayoko - Silva (90. Raggi), Lemar - Falcao (67. Dirar), Mbappé (81. Germain)
Dortmund: Bürki - Piszczek, Sokratis, Ginter, Guerreiro (72. Pulisic) - Weigl, Sahin (46. Schmelzer) - Durm (26. Dembélé), Kagawa, Reus - Aubameyang
Schiedsrichter: Damir Skomina (Slowenien)

mru

insgesamt 33 Beiträge
gibmichdiekirsche 19.04.2017
1.
Um es kurz zu halten, und doch alles zu sagen: Alle Borussen sind verdammt stolz auf Euch, Jungs! Nur der BVB, unser ganzes Leben, unser ganzer Stolz.
Um es kurz zu halten, und doch alles zu sagen: Alle Borussen sind verdammt stolz auf Euch, Jungs! Nur der BVB, unser ganzes Leben, unser ganzer Stolz.
markus.w77 19.04.2017
2.
Monaco war Bockstark, der BVB heute zu schwach. Ein zwei Spieler gehören nicht im Moment in die erste Elf. Glückwunsch Monaco! Jetzt haut Real raus!
Monaco war Bockstark, der BVB heute zu schwach. Ein zwei Spieler gehören nicht im Moment in die erste Elf. Glückwunsch Monaco! Jetzt haut Real raus!
The Project 19.04.2017
3. Hoffentlich hat heute jeder gesehen,......
.... mit welchen katastrophalen taktischen Fehlern Herr Tuchel die Niederlage verschuldet hat. 100 Millionen Transferausgaben in den Sand gesetzt. Wann reagiert die Vorstandsschaft?
.... mit welchen katastrophalen taktischen Fehlern Herr Tuchel die Niederlage verschuldet hat. 100 Millionen Transferausgaben in den Sand gesetzt. Wann reagiert die Vorstandsschaft?
Levator 19.04.2017
4. Schwach schwächer Dortmund
ohne Worte. Gottseidank wird der BVB in der nächsten Saison nur EL spielen. Kann doch auch nett sein.
ohne Worte. Gottseidank wird der BVB in der nächsten Saison nur EL spielen. Kann doch auch nett sein.
pirx64 19.04.2017
5.
Bayern hat sich wenigstens noch gewehrt, in Madrid nach 90 Minuten vorne gelegen. Aber BvB? Bei Freilos-Monaco?
Bayern hat sich wenigstens noch gewehrt, in Madrid nach 90 Minuten vorne gelegen. Aber BvB? Bei Freilos-Monaco?

Verwandte Artikel

Verwandte Themen

Fotostrecke

Sieger Uefa Champions League

Jahr Verein
2017 Real Madrid
2016 Real Madrid
2015 FC Barcelona
2014 Real Madrid
2013 FC Bayern München
2012 FC Chelsea
2011 FC Barcelona
2010 Inter Mailand
2009 FC Barcelona
2008 Manchester United
2007 AC Mailand
2006 FC Barcelona
2005 FC Liverpool
2004 FC Porto
2003 AC Mailand
2002 Real Madrid
2001 FC Bayern München
2000 Real Madrid
1999 Manchester United
1998 Real Madrid
1997 Borussia Dortmund
1996 Juventus Turin
1995 Ajax Amsterdam
1994 AC Mailand
1993 Olympique Marseille

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP