Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Nach Nichtnominierung

Wagner tritt aus Nationalmannschaft zurück

Der Frust sitzt offenbar tief: Kurz nach seiner Nichtberücksichtigung für die anstehende WM hat Sandro Wagner seinen Abschied aus dem DFB-Team bekannt gegeben. Eine Spitze gegen Bundestrainer Löw lieferte er direkt mit.

DPA

Sandro Wagner

Mittwoch, 16.05.2018   22:56 Uhr

Sandro Wagner vom FC Bayern München hat nach der Nichtnominierung für die WM seine Karriere in der deutschen Nationalmannschaft beendet. Das hat er der "Bild"-Zeitung erklärt. "Ich trete hiermit sofort aus der Nationalmannschaft zurück", sagte der 30-Jährige. Er würde "lügen, wenn ich sage, dass ich nicht enttäuscht bin. Die WM wäre eine tolle Sache gewesen".

Für die Entscheidung von Bundestrainer Jogi Löw, ihm Timo Werner Mario Gómez und Nils Petersen vorzuziehen, zeigte er wenig Verständnis. "Ernst nehmen kann ich das natürlich nicht", sagte er über die Nichtberücksichtigung. Trotzdem fand der Bayern-Stürmer freundliche Worte für seine ehemaligen DFB-Kollegen: "Meinen Jungs wünsche ich nur das Beste in Russland und hoffe, dass sie als Weltmeister zurückkommen."

Wagner debütierte erst im vergangenen Juni im DFB-Team. In acht A-Länderspielen erzielte er fünf Tore. Als Bayern-Joker hatte er seit dem Winter neun Tore erzielt, nachdem er von der TSG 1899 Hoffenheim zu seinem Jugendklub zurückgekehrt war.

tip/sid

insgesamt 243 Beiträge
Ignorant00 16.05.2018
1. Verstehe seinen Frust...
denn Löw hat schon oft merkwürdige Entscheidungen getroffen. Löw ist wohl oft eher seinen Sympathien gefolgt, denn sportlichen Aspekten. Aber bei dem aktuellen Angebot an tollen offensiv Kräften ist es halt logisch, dass es [...]
denn Löw hat schon oft merkwürdige Entscheidungen getroffen. Löw ist wohl oft eher seinen Sympathien gefolgt, denn sportlichen Aspekten. Aber bei dem aktuellen Angebot an tollen offensiv Kräften ist es halt logisch, dass es Härte fälle gibt. Ich kann die Entscheidung für Petersen und gegen Wagner nachvollziehen.
tepchen 16.05.2018
2. Glückwunsch zu der Entscheidung
endlich mal ein Fußballer mit Rückgrat der der nicht vor Jogi buckelt. Den Weg zu Bayern habe ich innerlich nur unterstützt in der Hoffnung das Herr Wagner in der Nationalmannschaft etabliert wird, jetzt revidiere ich mich [...]
endlich mal ein Fußballer mit Rückgrat der der nicht vor Jogi buckelt. Den Weg zu Bayern habe ich innerlich nur unterstützt in der Hoffnung das Herr Wagner in der Nationalmannschaft etabliert wird, jetzt revidiere ich mich und wünsche ihm eine gute Zeit bei den Bayern.
ich_hier 16.05.2018
3. Richtig entschieden
Diese Reaktion zeigt, dass der Bundestrainer mit seiner Entscheidung richtig lag. Spieler mit einem solchen Ego hat man besser nicht auf der Bank sitzen - so einer vergiftet das Klima, wenn es für ihn persönlich mal nicht nach [...]
Diese Reaktion zeigt, dass der Bundestrainer mit seiner Entscheidung richtig lag. Spieler mit einem solchen Ego hat man besser nicht auf der Bank sitzen - so einer vergiftet das Klima, wenn es für ihn persönlich mal nicht nach seiner Nase läuft. Da ist ein Nils Petersen die bessere Wahl, zumal seine Erfolgsquote von der Bank ja ziemlich beeindruckend ist.
dachhase 16.05.2018
4. Verzockt
Rentenvertrag und Ersatzbank der WM Teilnahme vorgezogen. Trotzdem: ich sehe ihn gerne. Er ist auf jeden Fall einer der ehrlichen in diesem verlogenen Geschäft.
Rentenvertrag und Ersatzbank der WM Teilnahme vorgezogen. Trotzdem: ich sehe ihn gerne. Er ist auf jeden Fall einer der ehrlichen in diesem verlogenen Geschäft.
hualorn 16.05.2018
5. Nach dem Gladbachspiel,
antwortete Sandro Wagner dem Reporter auf Sky sehr selbstbewusst auf die Fragen nach seinen WM- Chancen. In dem Moment als ich das Interview sah, dachte ich mir schon: Oje das war's jetzt mit der WM. Sowas mag der Jogi gar [...]
antwortete Sandro Wagner dem Reporter auf Sky sehr selbstbewusst auf die Fragen nach seinen WM- Chancen. In dem Moment als ich das Interview sah, dachte ich mir schon: Oje das war's jetzt mit der WM. Sowas mag der Jogi gar nicht...

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP