Schrift:
Ansicht Home:
Sport

PAOK-Saloniki-Trainer Lucescu

Geldstrafe nach Hitler-Vergleich

Ein Hitler-Vergleich kommt Razvan Lucescu, Trainer des griechischen Fußball-Erstligisten PAOK Saloniki, teuer zu stehen. Auslöser des Eklats war ein Punktabzug gegen seinen Verein.

TATYANA ZENKOVICH/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Razvan Lucescu

Donnerstag, 11.10.2018   22:16 Uhr

Der Rumäne Razvan Lucescu, Trainer des griechischen Vizemeisters PAOK Saloniki, muss wegen fragwürdiger Aussagen in einem Interview 28.000 Euro zahlen. Das berichtet die Nachrichtenagentur AFP.

Lucescu hatte sich nach einem Punktabzug gegen PAOK wegen Fanausschreitungen in der vergangenen Saison beschwert. "So etwas ist in der Geschichte des Sports, in der Geschichte des Fußballs, nur in Hitler-Deutschland passiert", sagte der Sohn des aktuellen türkischen Nationaltrainers Mircea Lucescu dem Internet-Portal www.fanatick.ro.

Der Punktabzug hatte zur Folge, dass PAOK die Saison als Zweiter hinter AEK Athen abschloss. Während die Athener nun in der Champions League in einer Gruppe mit dem FC Bayern München spielen, muss Lucescus Team in der Europa League an den Start gehen. Dort liegen sie nach zwei Spieltagen auf Rang drei der Gruppe L.

mfu/sio

Sagen Sie Ihre Meinung!

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP