Lade Daten...
21.02.2013
Schrift:
-
+

Bahnrad-WM

Teamsprinter gewinnen Gold

AP/dpa

Deutsche Teamsprinter: Gold vor Neuseeland

Die Bahnrad-WM in Weißrussland läuft aus deutscher Sicht bisher hervorragend. Einen Tag nach den Frauen gewannen auch die Männer Gold im Teamsprint. Miriam Welte wurde zudem im Zeitfahren über 500 Meter Zweite.

Hamburg - Die deutschen Teamsprinter haben bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Minsk die Goldmedaille gewonnen. Die neu formierte Mannschaft mit René Enders, Stefan Bötticher und Maximilian Levy siegte im Finale in 43,495 Sekunden gegen Neuseeland (43,544 Sekunden). Olympiasieger Großbritannien war in der Qualifikation mit Platz sechs (44,270 Sekunden) ausgeschieden.

Das Trio sorgte damit für den zweiten deutschen Titelgewinn in Minsk, nachdem Kristina Vogel und Miriam Welte am Vortag ebenfalls im Teamsprint gesiegt hatten. Außerdem hatte Joachim Eilers am Mittwoch Bronze im 1000-Meter-Zeitfahren gewonnen.

Kurz vor dem Team-Gold der Männer hatte Welte zudem noch Silber im 500-Meter-Zeitfahren gewonnen. Die 26-Jährige legte die zwei Runden in der Minsk-Arena in 33,996 Sekunden zurück. Der Titel ging überraschend an Wai Sze Lee aus Hongkong in 33,973 Sekunden, Bronze an Rebecca James aus Großbritannien (34,133 Sekunden). Welte hatte bereits bei der WM 2012 in Melbourne Platz zwei belegt.

luk/dpa

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Fotostrecke

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema Radsport
RSS
Rubriken

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten