Schrift:
Ansicht Home:
Sport

1500 Meter

Jakob Ingebrigtsen siegt im Brüderduell um EM-Gold

Drei Brüder, ein Ziel - den EM-Titel über 1500 Meter. Am Ende jubelte der Jüngste: Jakob Ingebrigtsen aus Norwegen hat sich bei der Leichtathletik-EM in Berlin Gold gesichert.

DPA

Die Brüder Henrik, Jakob und Filip Ingebrigtsen aus Norwegen

Freitag, 10.08.2018   22:20 Uhr

Der neue Europameister über 1500 Meter heißt Jakob Ingebrigtsen. Der 17-Jährige aus Norwegen hat in einer Zeit von 3:38,10 Minuten vor dem Polen Marcin Lewandowski (3:38,14 Minuten) und dem Briten Jack Wightman (3:38,25) bei der Leichtathletik-EM im Berliner Olympiastadion gewonnen.

Der Wettkampf war mit Spannung erwartet worden, denn neben Jakob Ingebrigtsen starteten auch seine Brüder Henrik (27 Jahre) und Filip (25 Jahre) über die Distanz. Henrik Ingebrigtsen wurde Vierter, Filip Ingebrigtsen kam deutlich abgeschlagen als Zwölfter von 13 Teilnehmern ins Ziel. Er hatte auf seinen Bruder Jakob über drei Sekunden Rückstand.

Jakob Ingebrigtsen löst damit seinen Bruder Filip als aktuellen Europameister ab. Der 25-Jährige hatte vor zwei Jahren bei den Wettkämpfen in Amsterdam den EM-Titel gewonnen, diesmal enttäuschte er. Henrik Ingebrigtsen war beim Turnier vor zwei Jahren Dritter geworden. Auch deswegen schien im Vorfeld des Wettkampfs von Berlin ein Dreifacherfolg der Brüder aus Norwegen möglich.

(Mehr über die Läufer-Familie Ingebrigtsen lesen Sie hier.)

jan

insgesamt 2 Beiträge
steingärtner 11.08.2018
1. Und dann wundert man sich
Der Unterschied in der Atmung nach dem Zieleinlauf war grotesk. Der Deutsche saß auf dem Boden und rang noch minutenlang um Luft. Dem Norweger war so gut wie keine Anstrengung anzumerken. Auch ohne Beweis behaupte ich, die Sache [...]
Der Unterschied in der Atmung nach dem Zieleinlauf war grotesk. Der Deutsche saß auf dem Boden und rang noch minutenlang um Luft. Dem Norweger war so gut wie keine Anstrengung anzumerken. Auch ohne Beweis behaupte ich, die Sache stinkt zum Himmel. Interessant auch, was der Kommentator zur Maßregelung des Deutschen nach dessen öffentlichen Dopingverdacht zu berichten wußte. Nicht die Norweger, der deutsche Verband hat ihn zurück gepfiffen.
rösti 11.08.2018
2. Das
Das ist wie bei den Langläufer im Winter, die Mädels laufen allen davon ohne Anstrengung.....unsere Mädels trainieren doch auch und die fallen im Ziel um wie die Fliegen....? Das ist wie bei From, seine Mannschaft fährt wie [...]
Das ist wie bei den Langläufer im Winter, die Mädels laufen allen davon ohne Anstrengung.....unsere Mädels trainieren doch auch und die fallen im Ziel um wie die Fliegen....? Das ist wie bei From, seine Mannschaft fährt wie eine Maschine Berg hoch und hinten fallen die weltbesten Berfahrer aus der Gruppe wie Anfänger?! Aber eins muss man auch sagen unsere Deutschen Sportler..... auf die frage wieso Sie verloren haben...ist nicht so schlimm die Hauptsache ich hatte Spass, die schöne Stimmung und dieses schöne Stadion... ich bin Froh hier dabei sein zu dürfen!?? Die US Boys und Madels, ich bin hier um zu gewinnen, ich bin der Beste und deshalb gewinne Ich!!?

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP