Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Eishockey

Washington Capitals erstmals NHL-Champion

Die Washington Capitals haben ihren ersten Stanley Cup gewonnen. Das Comeback im fünften Spiel der Finalserie gegen die Vegas Golden Knights war besonders für Superstar Alexander Ovechkin ein Triumph.

AP

Devante Smith-Pelly (v.) mit Chandler Stephenson

Freitag, 08.06.2018   12:54 Uhr

Zum ersten Mal in der Geschichte der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL haben sich die Washington Capitals zum Champion gekrönt. Im Spiel bei den Vegas Golden Knights setzte sich das Team 4:3 (0:0, 2:3, 2:0) durch und entschied die Best-of-Seven-Serie 4:1 für sich.

Erst im Schlussdrittel konnte der neue Champion einen 2:3-Rückstand gegen den NHL-Neuling durch Tore von Devante Smith-Pelly (50. Minute) und Lars Eller (53.) drehen und sich den Stanley Cup sichern. Alexander Ovechkin, ebenfalls Torschütze im fünften Spiel der Final-Serie (31.), wurden mit dem MVP-Titel als wertvollster Spieler der Playoffs ausgezeichnet. Für den russischen Superstar war es die langersehnte erste Meisterschaft in der NHL.

AP

Alexander Ovechkin

Ebenfalls in die Geschichte der Liga geht Philipp Grubauer ein. Der Eishockey-Nationaltorhüter kam bei den Capitals zwar nicht zum Einsatz, ist jedoch der erste deutsche Keeper, der NHL-Champion wurde. Insgesamt ist er der vierte deutsche Stanley-Cup-Gewinner.

tip/dpa/Reuters

insgesamt 2 Beiträge
Taiga_Wutz 08.06.2018
1. Stanley Caps!
Das freut mich riesig, auch für Grubauer! Und besonders freut mich, wenn Washington jetzt nicht nach Washington gehen, sprich: die Caps, so wie vom Spieler auf dem Foto angekündigt- dem Beispiel anderer Teams anderer Sportarten [...]
Das freut mich riesig, auch für Grubauer! Und besonders freut mich, wenn Washington jetzt nicht nach Washington gehen, sprich: die Caps, so wie vom Spieler auf dem Foto angekündigt- dem Beispiel anderer Teams anderer Sportarten folgen und den Besuch bei Trump ablehnen. Auch die NBA-Finalisten wollen ja offenbar nicht. Und ein paar Footballer und Baseballer auch nicht. Washington haben den Cup verdient - erstmalig. Für die Debütanten Las Vegas wäre es einfach zu früh gewesen, es hätte sich irgendwie nicht richtig angefühlt. Andererseits weiland Uwe Krupp mit den Avs... wieauchimmer: schönes Ergebnis.
Mike1108 08.06.2018
2. Gr8
Es war Ovetschkin zu gönnen, auch Grubauer hat es sich verdient. Die VGK haben toll gespielt und auch aufgezeigt, wie wichtig die richtige Zusammenstellung einer Mannschaft ist. Aber die Caps hatten die älteren Rechte.
Es war Ovetschkin zu gönnen, auch Grubauer hat es sich verdient. Die VGK haben toll gespielt und auch aufgezeigt, wie wichtig die richtige Zusammenstellung einer Mannschaft ist. Aber die Caps hatten die älteren Rechte.

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP