Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Ruder-WM in Bulgarien

Deutschland-Achter gewinnt erneut Gold

Der deutsche Ruder-Achter ist weiterhin nicht zu schlagen: Bei der Weltmeisterschaft in Plowdiw verteidigte das Team erfolgreich die Goldmedaille - erstmals in derselben Besetzung.

DPA

Ruder-Achter (Archivbild)

Sonntag, 16.09.2018   13:24 Uhr

Der Deutschland-Achter hat bei der Ruder-WM in Plowdiw mit einem Start-Ziel-Sieg Gold gewonnen. Das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes (DRV) setzte sich in Bulgarien vor Australien und Olympiasieger Großbritannien durch. Das Team um Steuermann Martin Sauer verteidigte damit seinen Titel aus dem Vorjahr. Nie zuvor war ein DRV-Achter mit der gleichen Besetzung zweimal in Folge Weltmeister geworden.

Im Ziel hatte das deutsche Paradeboot fast zwei Sekunden Vorsprung auf die Australier. In 5:24,31 Minuten verpasste das DRV-Team den Weltrekord (5:18,68) bei windigen Bedingungen aber klar. Zwei Jahre vor Olympia ist der Achter dennoch in Topform, seit Ende 2016 ist das Erfolgsboot in Finalrennen ungeschlagen.

Der Deutschland-Achter, der bei den Olympischen Sommerspielen die jahrzehntelange Siegesserie der USA beendet hatte, genießt Legendenstatus. Inklusive der DDR-Erfolge gewann der Achter insgesamt sechs Goldmedaillen bei Olympischen Spielen, hinzu kommen 17 WM- und 15 EM-Erfolge.

bam/sid

Sagen Sie Ihre Meinung!

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP