Lade Daten...
24.02.2012
Schrift:
-
+

Wintersport

Skiflug-WM in Vikersund abgebrochen

DPA

DSV-Athlet Freund: Skifliegen in Vikersund abgebrochen

Der erste Durchgang bei der Skiflug-WM ist wegen zu starkem Wind abgebrochen worden. Dabei lag ein Deutscher in Führung. Die deutschen Skeleton-Pilotinnen sind erstmals seit fünf Jahren ohne WM-Medaille geblieben. Und: Ivica Kostelic wird wohl Anfang März sein Comeback geben.

Hamburg - Bei fünf noch ausstehenden Springern ist der erste Durchgang bei der Skiflug-WM wegen zu starker Winde abgebrochen worden. Zu diesem Zeitpunkt führte in Vikersund Severin Freund vor Norwegens Lokalmatador Rune Velta und Maximilian Mechler. Freund flog auf 220,5 Meter, Mechler sogar auf 222,5 Meter. Nachdem der Slowene Jurij Tepes bei 230,5 Metern gelandet war, wurde der Anlauf verkürzt. Mehrere Springer waren bei wechselnden Winden ohne Chance, nach knapp dreieinhalb Stunden entschied sich die Jury für einen Abbruch. Die Einzel-Konkurrenz soll nun am Samstag (16 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) fortgesetzt werden, wahrscheinlich in drei statt vier Durchgängen. Der Team-Wettbewerb ist für Sonntag geplant.

Gesamtweltcupsieger Ivica Kostelic gibt wohl am 10. März im slowenischen Kranjska Gora sein Comeback im alpinen Ski-Weltcup. Nachdem sich der 32 Jahre alte Kroate im Februar erfolgreich einer Meniskus-Operation unterzogen hat, steigt Kostelic am Montag wieder ins Training ein. Kostelic hatte sich bei seinem Sieg auf der Olympiastrecke von 2014 in Krasnaja Poljana nahe Sotschi einen Meniskusriss zugezogen.

Die deutschen Skeleton-Pilotinnen haben nach enttäuschenden Leistungen in Lake Placid erstmals seit fünf Jahren keine WM-Medaille gewonnen. Titelverteidigerin Marion Thees belegte auf der schwierigen Bahn am Mount van Hoevenberg als beste deutsche Athletin nur den sechsten Platz. Die leicht grippegeschwächte Weltmeisterin von 2009 und 2011 hatte nach vier Läufen 1,53 Sekunden Rückstand auf Siegerin Katie Uhlaender (USA) und damit keine Chance auf ihr drittes WM-Gold in Folge. Silber sicherte sich die Kanadierin Mellisa Hollingsworth (plus 0,17 Sekunden) vor der Britin Elizabeth Yarnold (plus 0,36). Zuletzt war das deutsche Skeleton-Frauenteam von der WM 2007 in St. Moritz ohne Medaille nach Hause gefahren.

leh/dpa

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Verwandte Themen

Skiflug-Weltmeister seit 1990

Saison Sieger (Land)
2012 Robert Kranjec (Slowenien)
2010 Simon Amman (Schweiz)
2008 Gregor Schlierenzauer (Österreich)
2006 Roar Ljøkelsøy (Norwegen)
2004 Roar Ljøkelsøy (Norwegen)
2002 Sven Hannawald (Deutschland)
2000 Sven Hannawald (Deutschland)
1998 Kazuyoshi Funaki (Japan)
1996 Andreas Goldberger (Österreich)
1994 Jaroslav Sakala (Tschechei)
1992 Noriaki Kasai (Japan)
1990 Dieter Thoma (Deutschland)

Vierschanzentournee: Die Rekordnationen

Platz Land Siege
1. Finnland 16
Deutschland 16
2. Österreich 13
3. Norwegen 10
4. Tschechien/Tschechoslowakei 2
5. Japan 1
Polen 1
Slowenien 1
UdSSR 1

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema Skispringen
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten