Lade Daten...
25.02.2012
Schrift:
-
+

Rodeln

Hüfner jubelt über fünften Weltcup-Gesamtsieg in Folge

DPA

Rodlerin Hüfner: "Ich hoffe, dass ich das noch fortsetzen kann"

Tatjana Hüfner ist nicht zu stoppen: Die deutsche Rodlerin hat auch im fünften Jahr in Serie den Gesamtweltcup gewonnen. Beim Saison-Finale im russischen Paramonowo genügte ihr ein zweiter Platz. Hüfner stellte damit den Rekord einer früheren Ausnahmefahrerin ein.

Hamburg - Tatjana Hüfner hat sich den fünften Gesamtweltcup-Sieg ihrer Karriere gesichert. Der Rodel-Olympiasiegerin von Vancouver genügte beim Saison-Finale im russischen Paramonowo ein zweiter Platz hinter Siegerin Tatiana Iwanowa, die zugleich neue Europameisterin ist. Corinna Martini wurde Dritte.

"Ich wusste, es geht um alles. Aber ich hatte alle Trümpfe in der Hand", sagte Hüfner nach dem Rennen. Vor zwei Wochen war die Deutsche erst in Altenberg Weltmeisterin geworden. "Es ist gigantisch, was jetzt für eine Zeit hinter mir liegt", so die 28-Jährige.

Hüfners größte Konkurrentin im Gesamtranking, die WM-Dritte Natalie Geisenberger, kam nur auf Rang vier. "Ich hätte Tatjana schlagen können, wenn ich auch im ersten Lauf so gut gefahren wäre wie im zweiten", sagte die Olympiadritte.

Hüfner zog dank ihres Sieges mit der früheren Ausnahmefahrerin Silke Kraushaar-Pielach gleich, die zwischen 1999 und 2007 ebenfalls fünfmal die begehrte Kristallkugel gewonnen hatte. Weitere Triumphe sollen folgen: "Ich hoffe, dass ich das noch fortsetzen kann", sagte Hüfner.

Weniger Glück hatten Tobias Wendl und Tobias Arlt. Das deutsche Rodel-Duo landete in Paramonowo hinter den Österreichern Peter Penz und Georg Fischler auf Rang zwei und verpasste den Gesamtweltcup-Sieg, über den sich nun die Tagessieger freuen dürfen. Ein Erfolg hätte Wendl und Arlt zum Gesamtsieg gereicht, da die bisherigen österreichischen Weltcup-Spitzenreiter Andreas und Wolfgang Linger schwer gepatzt hatten und nur Sechster wurden.

bka/sid/dpa

Empfehlen

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Rennrodeln Einsitzer-Gesamtweltcup

Saison Sieger (Land)
2012/2013 Felix Loch (Deutschland)
2011/2012 Felix Loch (Deutschland)
2010/2011 Armin Zöggeler (Italien)
2009/2010 Armin Zöggeler (Italien)
2008/2009 Armin Zöggeler (Italien)
2007/2008 Armin Zöggeler (Italien)
2006/2007 Armin Zöggeler (Italien)
2005/2006 Armin Zöggeler (Italien)
2004/2005 Albert Demtschenko (Russland)
2003/2004 Armin Zöggeler (Italien)
2002/2003 Markus Kleinheinz (Österreich)
2001/2002 Markus Prock (Österreich)
2000/2001 Armin Zöggeler (Italien)

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema Wintersport
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten