Lade Daten...
25.02.2012
Schrift:
-
+

Wintersport

Raich beendet Durststrecke, Damen-Weltcup abgesagt

DPA

Skifahrer Raich: Weltcupsieg in Crans-Montana

Zwei Jahre nach seinem bislang letzten Erfolg hat Benjamin Reich wieder einen Ski-Weltcup gewonnen. Das Abfahrt-Rennen der Damen in Bulgarien wurde wetterbedingt abgesagt. Außerdem: Michael Rösch kann nicht an der Biathlon-WM teilnehmen.

Hamburg - Ski-Rennläufer Benjamin Raich hat nach mehr als zwei Jahren wieder einen Sieg im alpinen Weltcup gefeiert. Beim zweiten Super-G innerhalb von 24 Stunden im schweizerischen Crans-Montana fuhr der Österreicher zum 36. Mal in seiner Karriere auf Rang eins. "Es ist ein traumhaftes Geburtstagsgeschenk", sagte Raich, der allerdings erst am Dienstag 34 Jahre alt wird. Raich, im ersten Super-G am Vortag Dritter, lag mit 1:34,37 Minuten 0,24 Sekunden vor dem Franzosen Adrien Theaux. Vortagessieger Didier Cuche belegte Rang drei (+0,36 Sekunden).

Sein bislang letzter Sieg im Weltcup war Raich im Dezember 2009 gelungen, damals gewann er im französischen Val d'Isere eine Super-Kombination. Im vergangenen Februar hatte Raich bei einem Sturz im Mannschaftswettbewerb der WM in Garmisch-Partenkirchen einen Riss des vorderen linken Kreuzbandes, einen Knorpelabbruch des äußeren Schienbeinkopfes und einen Teileinriss des äußeren Meniskus erlitten.

Stephan Keppler kam wie am Vortag mit der verhältnismäßig weichen Piste nicht zurecht, lag er mit 2,6 Sekunden Rückstand auf Rang 24 und damit in den Punkterängen. Die verfehlte Andreas Sander als 32. knapp um 0,16 Sekunden. Josef Ferstl erreichte wie am Vortag nicht das Ziel.

Ärgerlicher Renn-Ausfall für Maria Höfl-Riesch: Die Weltcup-Abfahrt in Bansko in Bulgarien ist wegen zu starken Windes abgesagt worden. Zuvor war das Rennen mehrfach verschoben worden. In den beiden Trainingsläufen war Höfl-Riesch jeweils die schnellste Skirennfahrerin gewesen und wäre als Favoritin in die vorletzte Schussfahrt der Saison gegangen. Vor einer Woche hatte sie im künftigen Olympia-Ort Sotschi gewonnen.

Offen ist noch, ob der Super G der Frauen am Sonntag (11 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) ausgetragen werden kann.

Eric Frenzel hat beim Weltcup der Nordischen Kombinierer im tschechischen Liberec seinen zweiten Podestplatz erreicht. Nach dem Springen und dem Zehn-Kilometer-Langlaufrennen musste sich der Weltmeister als Zweiter nur dem Österreicher Bernhard Gruber geschlagen geben. Platz drei belegte Grubers Landsmann Wilhelm Denifl. Björn Kircheisen wurde Neunter, Vizeweltmeister Johannes Rydzek belegte Platz zwölf.

In der Weltcupgesamtwertung bleibt Frenzel (640 Punkte) auf dem sechsten Platz vor Kircheisen (606). Weiter in Führung liegt Jason Lamy-Chappuis (1173) aus Frankreich vor dem Japaner Akito Watabe (970).

Der Traum von der Biathlon-Heim-WM ist für Michael Rösch geplatzt. Der Staffel-Olympiasieger von 2006 muss wegen eines verschleppten Infekts seine Teilnahme an den Titelkämpfen vom 29. Februar bis 11. März in Ruhpolding absagen. Auch beim Weltcup-Abschluss im russischen Chanty-Mansijsk wird Rösch nicht an den Start gehen. Das teilte sein Management mit. Rösch war mit der deutschen Mannschaft zur WM-Vorbereitung in Ridnaun/Südtirol gewesen.

leh/dpa

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Verwandte Themen

Weltcup-Gesamtsieger Ski alpin seit 2001

Saison Frauen Männer
2013/14 Fenninger (AUT) Hirscher (AUT)
2012/13 Maze (SLO) Hirscher (AUT)
2011/12 Vonn (USA) Hirscher (AUT)
2010/11 Riesch (GER) Kostelic (CRO)
2009/10 Vonn (USA) Janka (CH)
2008/09 Vonn (USA) Svindal (NOR)
2007/08 Vonn (USA) Miller (USA)
2006/07 Hosp (AUT) Svindal (NOR)
2005/06 Kostelic (CRO) Raich (AUT)
2004/05 Pärson (SWE) Miller (USA)
2003/04 Pärson (SWE) Maier (AUT)
2002/03 Kostelic (CRO) Eberharter (AUT)
2001/02 Dorfmeister (AUT) Eberharter (AUT)
2000/01 Kostelic (CRO) Maier (AUT)

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema Wintersport
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten