Lade Daten...
24.11.2012
Schrift:
-
+

Wintersport

Nordische Kombinierer patzen zum Saisonstart

dapd

Nordischer Kombinierer Kircheisen (Archivbild): Platz 13 zum Auftakt

In der Nordischen Kombination hat Björn Kircheisen im ersten Wettkampf der Saison als bester deutscher Starter nur den 13. Platz belegt. Einen gelungenen Auftakt konnten dagegen die deutschen Rodler feiern. Beim Weltcup in Igls gab es gleich zwei deutsche Doppelsiege.

Hamburg - Die Nordischen Kombinierer des Deutschen Skiverbands (DSV) haben einen Fehlstart in den WM-Winter erlebt. Björn Kircheisen sorgte im norwegischen Lillehammer auf Platz 13 noch für das beste Ergebnis des deutschen Teams. Den Sieg holte sich der Norweger Magnus Moan nach 24:46,20 Minuten im Zielsprint vor Olympiasieger Jason Lamy-Chappuis aus Frankreich (+1,0 Sekunden) und dem Österreicher Bernhard Gruber (+3,3).

Der zweimalige Olympia-Zweite Kircheisen (+20,6) arbeitete sich mit einer Energieleistung in der Loipe immerhin noch vom 24. Platz nach vorne. Auch Manuel Faißt (+24,4) auf Platz 15 lief zumindest noch in Reichweite der Top 10. Weltmeister Eric Frenzel (+1:05.0) enttäuschte dagegen auf Rang 27.

Angeführt von Anke Wischnewski haben die deutschen Rodel-Frauen dagegen einen starken Start in die Saison gefeiert. Die 34-Jährige war im österreichischen Igls nicht zu schlagen und fuhr acht Jahre nach ihrem ersten Sieg zum zweiten Weltcup-Erfolg. Hinter Wischnewski machte die Olympia-Dritte Natalie Geisenberger den deutschen Doppelerfolg perfekt. Dritte wurde die Kanadierin Alex Gough. Olympiasiegerin Tatjana Hüfner verpasste als Vierte das Podest nur knapp.

Bei den Männern triumphierten die Rodel-Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt. Das deutsche Duo ließ der Konkurrenz keine Chance und fuhr seinen elften Weltcup-Erfolg heraus. Die Vize-Weltmeister Toni Eggert und Sascha Benecken sorgten mit ihrem zweiten Platz für einen deutschen Doppelerfolg. Dritte wurden die Österreicher Peter Penz und Georg Fischler.

Auch die deutschen Skilangläuferinnen sind mit einem ordentlichen Resultat in die Weltcupsaison gestartet. Beim Sieg der Norwegerin Marit Björgen über zehn Kilometer kam Denise Herrmann im schwedischen Gällivare als beste DSV-Athletin auf den zwölften Rang. Ihr Rückstand betrug 56,5 Sekunden. Auch Nicole Fessel lief als 22. in die Punkteränge, die Katrin Zeller auf Platz 31 knapp verpasste. Björgen verwies in 22:31,8 Minuten ihre Landsfrau Therese Johaug (+12,6 Sekunden) und die Amerikanerin Kikkan Randall (+25,9) auf die weiteren Podestplätze.

Bei den Männern lief Tim Tscharnke über 15 Kilometer im schwedischen Gällivare als bester DSV-Starter auf Platz 22. Den Sieg sicherte sich der Norweger Martin Johnsrud Sundby vor dem Kasachen Alexej Poltoranin (+0:08,9) und dem Schweden Marcus Heller (+0:11,1).

mib/dpa/sid

MEHR AUF SPIEGEL ONLINE

Fotostrecke

Gesamtweltcup Nordische Kombination

Saison Sieger (Land)
2013/2014 Eric Frenzel (Deutschland)
2012/2013 Eric Frenzel (Deutschland)
2011/2012 Jason Lamy-Chappuis (Frankreich)
2010/2011 Jason Lamy-Chappuis (Frankreich)
2009/2010 Jason Lamy-Chappuis (Frankreich)
2008/2009 Anssi Koivuranta (Finnland)
2007/2008 Ronny Ackermann (Deutschland)
2006/2007 Hannu Manninen (Finnland)
2005/2006 Hannu Manninen (Finnland)
2004/2005 Hannu Manninen (Finnland)
2003/2004 Hannu Manninen (Finnland)
2002/2003 Ronny Ackermann (Deutschland)
2001/2002 Ronny Ackermann (Deutschland)
2000/2001 Felix Gottwald (Österreich)

Artikel

News verfolgen

Lassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter RSS
alles zum Thema Wintersport
RSS
Rubriken

© SPIEGEL ONLINE 2014 Alle Rechte vorbehalten