Schrift:
Ansicht Home:
Sport

82. Weltcuperfolg für Lindsey Vonn

Noch vier Siege zum Stenmark-Rekord

Lindsey Vonn auf Rekordjagd: Die US-Amerikanerin hat die Weltcup-Abfahrt von Are gewonnen und rückt der Bestmarke von Ingemar Stenmark immer näher. Die kleine Kristallkugel sicherte sich Sofia Goggia.

Getty Images

Lindsey Vonn nach ihrem Abfahrtssieg

Mittwoch, 14.03.2018   12:53 Uhr

Skirennfahrerin Lindsey Vonn hat beim Weltcup-Finale in Are die Abfahrt gewonnen und ist dank ihres 82. Sieges nur noch vier Erfolge vom ewigen Rekord des Schweden Ingemar Stenmark entfernt. Die US-Amerikanerin setzte sich am Mittwoch knapp vor Sofia Goggia durch. Die italienische Olympiasiegerin verteidigte um minimale drei Punkte die Führung in der Abfahrtswertung und gewann so ihre erste kleine Kristallkugel.

Deutschlands beste Alpin-Athletin Viktoria Rebensburg fehlten im WM-Ort von 2019 als Vierter nur 0,05 Sekunden auf das Podium, das Vonns Teamkollegin Alice McKennis komplettierte. Als zweite deutsche Starterin kam Kira Weidle auf Platz 18.

aha/dpa

insgesamt 2 Beiträge
silesius11 14.03.2018
1. Wie war das nochmal mit Äpfeln und Birnen - und der Sachkenntnis?
Werte Redaktion, würden Sie der These zustimmen, dass wenn man 5 Möglichkeiten hat, zu gewinnen, dann ist es besser, als wenn man nur 4 Möglichkeiten hat? Also: Zu Zeiten Stenmarks gab es noch keinen Super-G! Folglich [...]
Werte Redaktion, würden Sie der These zustimmen, dass wenn man 5 Möglichkeiten hat, zu gewinnen, dann ist es besser, als wenn man nur 4 Möglichkeiten hat? Also: Zu Zeiten Stenmarks gab es noch keinen Super-G! Folglich konnte er einen solchen nicht gewinnen. Super-G gibt es erst seit 1982. Bis dahin gab es nur die drei Wettbewerbe in Slalom, Riesenslalom und Abfahrt sowie die Kombination. Stenmark hat bis ca. 1982 seine erfolgreichste Zeit gehabt, danach wurde auch er älter... Also: Wenn Sie mathematisch korrekt sein möchten, dann müssten Sie bei Lindsey Vonn die Siege im Super-G subtrahieren, dann könnte man beide Endzahlen miteinander vergleichen. Womit ich jedoch auf gar keinen Fall die großartigen Leistungen von Lindsey Vonn schmälern möchte! Sie sagenhafte 28 Super-G-Rennen gewonnen!
saubereLuft 14.03.2018
2. @silesius11
Auch wenn ich Ihnen grundsätzlich zustimme, dass es hier um einen schrägen Vergleich handelt, so wäre der simple Abzug der Super-G Weltcupsiege nicht korrekt. Ingemar Stenmark war ein Technik-Spezialist und konnte so zwei [...]
Auch wenn ich Ihnen grundsätzlich zustimme, dass es hier um einen schrägen Vergleich handelt, so wäre der simple Abzug der Super-G Weltcupsiege nicht korrekt. Ingemar Stenmark war ein Technik-Spezialist und konnte so zwei Disziplinen (Slalom und Riesentorlauf) erfolgreich bestreiten. Lindsey Vonn stehen als (inzwischen nur noch) Speed-Spezialsiting Abfahrt und Super-G zur Verfügung. Stenmark war bei der Einführung des Super-G 26 Jahre alt und nicht das Alter hat ihn ausgebremst, sondern die Umstellung auf Kippstangen. Er hätte also noch mehrere Jahre die Möglichkeit gehabt auch im Super-G Weltcupsiege zu erlangen. Doch dazu war er gar nicht fähig. Ich habe ihn einmal in einer Abfahrt gesehen, weil er versuchte in der Kombination Weltcuppunkte zu erlangen. Die ist er fast durchgehen aufrecht gefahren. Wenn dann wäre ein Subtraktion von Vonns Super-G Siegen im Vergleich zu Annemarie Moser-Pröll zulässig. Ihr standen nämlich wirklich nur 4 Disziplinen zu Verfügung. Desweiteren ist es auch noch so, dass die Damen heute durchschnittlich 10 Rennen mehr fahren als zu Annemaries Zeiten. Jeweils ein Riesen-, Slalom und eine Abfahrt mehr und 7 Super-Gs. Wohingegen die Männer in der Regel in jeder Disziplin ein Rennen pro Saison mehr fahren als die Damen. Somit könnte man A.M-P. Weltcupsiege auf 90 - 100 hochrechnen. Unabhängig davon ist die Leistung von Lindsey Vonn im Skiweltcup außergewöhnlich. Die simplen Vergleiche von 'hat mehr Weltcupsiege' sind halt simpel, sofern zwischen der aktiven Zeit der Personen mehrere Jahrzehnte liegen.

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP