Schrift:
Ansicht Home:
Sport

Vierter WM-Titel in Folge

Shiffrin ist die Königin des Ski-Slaloms

Die Ski-Weltmeisterin im Slalom heißt zum vierten Mal seit 2013 Mikaela Shiffrin - Rekord. Bitter lief der Wettbewerb in Åre für die Schweizerin Wendy Holdener.

DPA

Mikaela Shiffrin

Samstag, 16.02.2019   15:44 Uhr

2013 in Schladming ging der WM-Titel im Slalom an die Skirennfahrerin Mikaela Shiffrin. Zwei Jahre später in Vail/Beaver Creek triumphierte die US-Amerikanerin in dem Wettbewerb erneut, auch 2017 in St. Moritz eroberte Shiffrin die Goldmedaille. Und nun, 2019 in Åre, heißt die Weltmeisterin im Slalom wieder Mikaela Shiffrin.

Wie beim Super-G-Gold zum WM-Auftakt war die 23-Jährige nicht zu schlagen. Vier WM-Titel in Serie in einer Disziplin sind ein Rekord. Mit zweimal Gold und einmal Bronze in Åre ist Shiffrin zudem die erfolgreichste Skirennfahrerin dieser Titelkämpfe.

Silber mit 0,58 Sekunden Rückstand holte sich Anna Swenn-Larsson aus Schweden. Bronze ging an Riesenslalom-Weltmeisterin Petra Vlhová aus der Slowakei. Beste Deutsche wurde Lena Dürr als Zwölfte, Christina Geiger schied im Finale aus.

Besonders bitter verlief der Wettkampf aber für Wendy Holdener. Die Schweizerin war als Führende in den zweiten Durchgang gegangen, dort erlaubte sie sich jedoch früh einen Fahrfehler und hatte somit keine Chance mehr im Rennen um die Medaillen. Die 25-Jährige hatte zuvor Gold im Teamwettbewerb und in der alpinen Kombination gewonnen - mit einer weiteren Medaille hätte sie die beste Rennfahrerin der Titelkämpfe werden können.

AP

Shiffrin (links) tröstet Holdener

Mit ihrer insgesamt fünften Goldmedaille zog Shiffrin zudem in der ewigen Bestenliste mit Fahrern wie Ingemar Stenmark (Schweden), Annemarie Moser-Pröll (Österreich) oder dem bei dieser WM zurückgetretenen Norweger Aksel Lund Svindal gleich.

Shiffrin war geschwächt ins Rennen gegangen. "Ich glaube, ich habe eine leichte Lungenentzündung, ich kann kaum atmen, ohne zu husten", sagte sie nach ihrem Sieg: "Auf halbem Weg ist mir die Luft weggeblieben, da habe ich nur noch darum gekämpft, auf den Beinen zu bleiben. Es war ein harter Tag, aber mein Skifahren war gut."

Nun kann sich Shiffrin auskurieren: Es war der letzte Frauen-Wettkampf bei der Ski-WM in Åre. Die Männer müssen noch einmal auf die Piste: Am Sonntag findet der Slalom statt, dann wird auch Felix Neureuther an den Start gehen (11 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE; TV: ZDF).

jan

insgesamt 3 Beiträge
zaunreiter35 16.02.2019
1. Diese
Mikaela Shiffrin bricht alle Rekorde! 4x in Folge Slalom-Weltmeisterin, jüngste Disziplin-Olympiasiegerin, etc. The goat, zwar nicht so glamourös wie Lindsey, dafür aber erfolgreicher. Und wie sie sich - trotz [...]
Mikaela Shiffrin bricht alle Rekorde! 4x in Folge Slalom-Weltmeisterin, jüngste Disziplin-Olympiasiegerin, etc. The goat, zwar nicht so glamourös wie Lindsey, dafür aber erfolgreicher. Und wie sie sich - trotz "Lungenleidens" diesen Titel gesichert hat, spricht Bände. Wie auf Schienen ist sie dort runter gefahren. Da frag ich mich manchmal, wenn ich ihre Slaloms so sehe, warum Frau Geiger und Frau Dürr immer so verhalten fahren. Meinen Glückwunsch auch an Swenn-Larsson und Vlhova. Und Wendy Holdener wollte wohl zuviel, dass ihr dann ein Leichtsinnsfehler unterlief. Bemerkenswert auch, wenn man sich die Zielbilder dann anschaut, wenn alle unten sind, dass Vlhova und Shiffrin sich aussprechen, oder wie in der Übertragung erwähnt, Shiffrin am Vortag noch mit Holdener trainieren geht...wie sie sich alle gegenseitig zur Höchstform pushen...
froschi1411@msn.com 16.02.2019
2. Ich liebe Euch doch alle
Hoffentlich bleibt die Mikaela ihrem Vorsatz treu nicht auf jeder Hochzeit zu tanzen. Sport ist gesund, Leistungssport jedoch nicht. Deshalb sollten Leistungssportler Pausen einlegen.
Hoffentlich bleibt die Mikaela ihrem Vorsatz treu nicht auf jeder Hochzeit zu tanzen. Sport ist gesund, Leistungssport jedoch nicht. Deshalb sollten Leistungssportler Pausen einlegen.
karlo1952 16.02.2019
3. Bei allen Rennen, die Mikaela Shiffrin
gewinnt, und in Anetrachtnihres noch jungen Alters, wäre Ski-princess oder -Prinzssin angebrachter. Königin oder Queen reicht noch, wenn sie dann auf die 30 zugeht.
gewinnt, und in Anetrachtnihres noch jungen Alters, wäre Ski-princess oder -Prinzssin angebrachter. Königin oder Queen reicht noch, wenn sie dann auf die 30 zugeht.

Verwandte Artikel

Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP