Schrift:
Ansicht Home:
Stil

Architektenhaus in der Steiermark

Glashütte

Die Bewohner dieses Traumhauses hatten nur eine Vorgabe für die Architekten: möglichst viel von den alten Steinen und Hölzern verwenden. So entstand aus einem morbiden Weingut ein modernes Zuhause mit großen Fenstern.

Paul Ott/ Gangoly & Kristiner Architekten
Freitag, 07.10.2016   06:55 Uhr

Auf einer Anhöhe in der Weststeiermark steht dieses Gebäudeensemble, das von seinen Architekten schlicht "Haus P" getauft wurde. Bevor sich das Team um Hans Gangoly und Irene Kristiner daran machte, dem ehemaligen Weingut neues Leben einzuhauchen, standen das Haupthaus und die vier Nebengebäude beinahe 30 Jahre leer.

Doch worin die meisten nur Überreste eines landwirtschaftlichen Betriebs sahen, erkannten die neuen Bewohner Baumaterial für ein so elegantes wie gemütliches Zuhause. Die alten Hölzer und Steine müssen wiederverwendet werden, lautete die Vorgabe an die Planer.

In der nur dreimonatigen Umbauphase wurde das zweistöckige Haupthaus bis auf das Ziegelgewölbe zerlegt. Anschließend wurde zur Südostseite ein verglaster Wohnbereich eingerichtet. Aus den alten Holzbalken hat man einen Sichtschutz vor die kalkverputzte Fassade gesetzt. Ein langer Flur verbindet den Wohnraum mit der Küche auf der gegenüberliegenden Seite des Gebäudes.

Im Dachgeschoss ist das großzügige Badezimmer mit freistehender Badewanne untergebracht. Eine Glasfront an der Stirnseite des Raumes lässt genügend Tageslicht hinein. Auch hier kam das alte Holz zum Einsatz, es dient als Sonnenblende und Einfassung für einen kleinen Balkon.

Die ehemaligen Wirtschaftsgebäude wurden allesamt umgewidmet: In der Scheune sind Abstellräume und ein Wintergarten untergebracht. Das alte Presshaus dient als Weinlager, im Stall wurde Platz für zwei Gästeappartments geschaffen und das Aussiedlerhaus wurde zum Poolhaus mit Sauna. Gemeinsam mit dem Wohngebäude bilden sie den Rahmen für einen gemütlichen Innenhof.

In unsere Artikelserie "Die Heimsuchung" stellen wir Ihnen in loser Folge außergewöhnliche Immobilien vor, die zum Verkauf stehen, gerade gebaut oder geplant werden oder die einfach nicht von dieser Welt sind. Heute empfehlen wir Ihnen in unserem Steckbrief: Haus P.

Fotostrecke

Wohntraum in der Steiermark: Scheunenfund

Lage: Weststeiermark, Österreich

Zimmerzahl: Haupthaus mit Schlafzimmer, Badezimmer, großem Aufenthaltsraum und Wohnküche. Zwei Gästeappartments

Garten: Das Grundstück in Hanglage bietet Platz für ausreichend Grünfläche und einen Innenhof

Extras: Poolhaus mit Sauna, Wintergarten, Gästehaus, Weinlager

Stilfaktor: Alte Bauernhäuser mit ihren niedrigen Decken sind selten mondän. Doch in diesem Fall wurden alle Nachteile des Originalbaus von den neuen Elementen verdrängt. Selbst der Schuppen ist dadurch zum Vorzeigeobjekt geworden.

Neidfaktor: Wer ein ehemaliges Weingut sein Zuhause nennt, darf sich einiger staunender Blicke gewiss sein, besonders wenn es so cool dasteht.

Wer fühlt sich hier wohl? Freunde von Blauburger und Zweigelt, Alm-Öhis und kinderlose Paare

Unbedingt mitbringen! Verschiedene Rebsorten, Hüttenpantoffeln, Fernglas, Fensterreiniger

Unterhalt: Abgesehen von den Unmengen Glasreiniger dürften Sie keine größeren Ausgaben haben. Zur Not vermieten Sie einfach die beiden Gästeappartments.

Altersgerechtes Wohnen: Andere Menschen machen in der Steiermark Erholungsurlaub, außerdem hält Holzhacken jung. Einzig der Weg vom Wohnhaus zur Sauna dürfte mit Rollator nur schwer zu bewältigen sein.

Weitere Infos: Mehr erfahren Sie bei den Architekten "Gangoly & Kristiner"

löw

Verwandte Artikel

Mehr im Internet

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP