Schrift:
Ansicht Home:
Stil

Grammys 2019

Tops und Flops vom roten Teppich

Mit ihren Looks sorgt Rapperin Cardi B regelmäßig für Aufsehen, aber ihr Kleid für die diesjährige Grammy-Verleihung war noch mal eine Nummer für sich. Was meinen Sie? Welches Outfit ist Ihr Favorit? Stimmen Sie ab!

AFP; DPA

Janelle Monae/ Cardi B

Von
Montag, 11.02.2019   14:25 Uhr

Keine Zeit? Das Voting finden sie ganz am Ende des Textes.


Die aller aufwendigsten Kleider, die sich Modedesigner ausdenken, können bei so gut wie keiner Gelegenheit getragen werden. Höchstens im Blitzlicht auf dem roten Teppich wirken die glitzernden Tüll- und Paillettenexplosionen nicht deplatziert, weswegen sich in den USA für diese Kategorie der Term "Red Carpet Dress" etabliert hat. Doch auch unter den Roter-Teppich-Kleidern gibt es solche und solche.

Da wäre zum Beispiel das Kleid von Heidi Klum (ausnahmsweise mal ohne Tokio-Tom): weißes Minidress mit skulpturalem Aufbau an der Schulter - ein typischer Hingucker, zu viel für den Hügel in Bayreuth oder gar den Abiball, aber vollkommen im Rahmen für einen Abend unter den größten Popstars des Planeten.

AFP

Heidi Klum

Und dann gibt es Outfits wie das von Cardi B, das selbst in einem Paralleluniversum noch schräg aussähe: der Körper steckte in einem durchsichtigen Body, die Arme in rosafarbenen Opernhandschuhen. Die Beine der Rapperin waren in einem Samtschlauch gefangen, so eng, dass die Dame nur in Tippelschritten vorwärtskam. Ein Showstopper, aber nicht im eigentlichen Sinne.

AFP

Cardi B mit On-Off-Ehemann Offset

Dem Couture-Entwurf aus der 1995er Herbstkollektion von Thierry Mugler sieht man es an, dass sein Macher früher für den Zirkus gearbeitet hat. Vermutlich soll das Kleid eine Blüte darstellen oder Botticellis "Venus"-Muschel, es sieht aber eher nach aufgeplatzter Bockwurst aus. Die auf Cardi Bs Kopf drapierte Perlenschnecke gehörte ebenfalls zum Mugler-Original-Styling. Das macht es es aber leider nicht besser.

Jennifer Lopez dagegen weiß, wie viel zu viel ist und entschied sich für gesundes Mittelmaß - zumindest für Hollywoodverhältnisse. Ihr bodenlanges schulterfreies Kleid war zwar obenrum über und über mit Kristallen verziert, dafür war der Rest Schlicht. Das besondere Etwas war in ihrem Fall der große Hut. Damit stach die Sängerin sogar noch ins Auge, als sie später am Abend neben Lady Gaga, Jada Pinkett Smith, Alicia Keys und Michelle Obama um die Wette strahlte.

REUTERS

Lady Gaga, Jada Pinkett Smith, Alicia Keys, Michelle Obama und Jennifer Lopez.

Die 61. Preisverleihung der Grammy Awards war in diesem Jahr ohnehin geprägt von Frauenpower, was aber nicht heißen soll, es hätte keine bemerkenswerten Auftritte von Männern gegeben. Buddy Guy, Jahrgang 1936, zeigte auf charmante Art, dass Mann selbst in einem so uniformen Kleidungsstück wie einem Smoking auffallen kann. Vielleicht sind es ja seine sieben Grammys, die dem Bluesmusiker ein solches Understatement verleihen. In jedem Fall sah er toll aus (höchstens den Knopf seiner Jacke hätte er noch schließen können).

AP

Buddy Guy

Sängerkollege Shawn Mendes bewies zumindest mit seinem Smoking Traditionsbewusstsein (mitternachtsblau statt schwarz!), allerdings ließ er sowohl den Kummerbund als auch die Fliege Zuhause, was Abzug in der B-Note gibt.

NINA PROMMER/EPA-EFE/REX

Bombino

Den peinlichsten Auftritt legte aber der nigrische Musiker Bombino hin. Nichts gegen sein Gewand im Tuareg-Stil, das läuft unter Kunstfreiheit. Aber um zu einer solchen Veranstaltung in Schlappen aufzukreuzen, muss man schon sehr mutig sein - um nicht zu sagen, ignorant.

Was meinen Sie? Welcher Grammy-Look ist preisverdächtig? Stimmen Sie ab! Und so geht's: Sie sehen immer zwei Fotos im Vergleich. Klicken Sie auf das Outfit, das Ihnen besser gefällt. Das andere verschwindet, ein neues erscheint - am Ende bleibt Ihr Lieblingslook übrig.

insgesamt 11 Beiträge
Trollflüsterer 11.02.2019
1.
Was, Alicia Keys, die tollste Frau der Welt nur Zweite?!
Was, Alicia Keys, die tollste Frau der Welt nur Zweite?!
dasfred 11.02.2019
2. Ganz schlimm ist Kylie Jenner
Die Hose wirkt fünf Nummern zu groß und der rosa Kreuzverband über dem Oberkörper entstellt sie zusätzlich. Das Kleid von Cardi finde ich sehr außergewöhnlich. Mit etwas Strass und Pailletten wird das der Höhepunkt jeder [...]
Die Hose wirkt fünf Nummern zu groß und der rosa Kreuzverband über dem Oberkörper entstellt sie zusätzlich. Das Kleid von Cardi finde ich sehr außergewöhnlich. Mit etwas Strass und Pailletten wird das der Höhepunkt jeder Travestie Show. Katie Perry hat allerdings mit dem Tonnen Rock auch kein gutes Händchen gehabt. Die kritisierten Schlappen zum blauen Tuareg Anzug fand ich sehr konsequent.
spon-facebook-10000523851 11.02.2019
3. Ueberfluessiges
Selbstinszenierungetheater. Und die "Damen", die ernst genommen und respektiert werden wollen haben sich, wie auch bei anderen Veranstaltungen, wieder fuer die Testosteron Masse rechtzeitig ausgezogen und werfen ihre [...]
Selbstinszenierungetheater. Und die "Damen", die ernst genommen und respektiert werden wollen haben sich, wie auch bei anderen Veranstaltungen, wieder fuer die Testosteron Masse rechtzeitig ausgezogen und werfen ihre Gueter auf den Markt. Brechreiz !
Papazaca 11.02.2019
4. Viel Außergewöhnliches regt die schräge Fantasie an
Ja, Kylie Jenners sah definitiv nach Strafe aus, Bombino meinte mit seinen Latschen: Schei* egal, Afrika ist überall. Bei Heidi Klum wundert man sich immer, was Sie eigentlich mit Musik zu tun hat? Lädt die sich immer [...]
Zitat von dasfredDie Hose wirkt fünf Nummern zu groß und der rosa Kreuzverband über dem Oberkörper entstellt sie zusätzlich. Das Kleid von Cardi finde ich sehr außergewöhnlich. Mit etwas Strass und Pailletten wird das der Höhepunkt jeder Travestie Show. Katie Perry hat allerdings mit dem Tonnen Rock auch kein gutes Händchen gehabt. Die kritisierten Schlappen zum blauen Tuareg Anzug fand ich sehr konsequent.
Ja, Kylie Jenners sah definitiv nach Strafe aus, Bombino meinte mit seinen Latschen: Schei* egal, Afrika ist überall. Bei Heidi Klum wundert man sich immer, was Sie eigentlich mit Musik zu tun hat? Lädt die sich immer selbst ein? Thierna Whack trug den Aufreger des Abends, bunt, nicht schön aber unübersehbar. Post Malone wirkte in seinem komischen rosa Contra Outfit wie ein Kind, das vor seiner betrunkenen Großmutter weggelaufen ist. St.Vincent hatte scheinbar ganze Stoffballen in ihrem Dress verarbeitet. Stoffladen geplündert? Was auffiel: Viele Stars trugen skulpturale Kreationen, sehr gelungen wie Bemba Rexha oder Monae. Oder schräg bis verunglückt wie Kate Perry (Bo, die wirkt ja wie 'ne Tonne). Hat diesmal wirklich Spass gemacht. Wer Lust auf mehr hat: Heute Abend kommt auf ONE ein Zusammenschnitt. Dann gibt es das Wesentliche: Musik!
Papazaca 11.02.2019
5. Spielverderber-Kommentar
Es ist ganz einfach: Wem es nicht gefällt der muß sich nicht darauf einlassen. Und wenn Menschen sich gerne inszenieren - ich denke da an den Karneval in Venedig - ist es wie so oft eine Geschmacksfrage. Was mir aber [...]
Zitat von spon-facebook-10000523851Selbstinszenierungetheater. Und die "Damen", die ernst genommen und respektiert werden wollen haben sich, wie auch bei anderen Veranstaltungen, wieder fuer die Testosteron Masse rechtzeitig ausgezogen und werfen ihre Gueter auf den Markt. Brechreiz !
Es ist ganz einfach: Wem es nicht gefällt der muß sich nicht darauf einlassen. Und wenn Menschen sich gerne inszenieren - ich denke da an den Karneval in Venedig - ist es wie so oft eine Geschmacksfrage. Was mir aber überhaupt nicht gefällt, sind diese Spielverderber-Kommentare. Was ist an gelungenen Selbstinszenierungen schlecht? Außerdem, es ist sehr viel mehr als das: Modedesigner, Friseure, Stylisten u.v.a. sind beteiligt. Es geht also um sehr viel mehr. Auch um Vermarktung, nicht nur von Musik. Übrigens, an unsere Feministenfraktion: Wo bleibt der Aufschrei über versklavte und unterdrückte Frauen, die alle gezwungen wurden, sich so anzuziehen? Ich würde hier gerne ein Bekenntnis zur Reinheit der Birkenstock-Sandale lesen. Die "armen Schweine" waren doch wie so oft die Männer. Die sind in Regel die langweiligst Angezogenen des Abends. Was aber ein Dauerthema, besonders für die Schönen und Reichen, ist: Wie verstecke ich meine Zuviel-Kilos. Aber das ist ein anderes Thema.

Verwandte Artikel

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung
TOP