Schrift:
Ansicht Home:
Stil

Gezeichnetes Interview mit Jonathan Meese

Wagner, Trash und Mutti

Das Stilmagazin des SPIEGEL bittet Prominente beim Interview um bildliche Antworten. In der zweiten Ausgabe: Jonathan Meese. Die großen Themen des Künstlers scheinen auch in seinen Zeichnungen auf.

Jonathan Meese/ S-Magazin DER SPIEGEL
Samstag, 10.03.2018   00:00 Uhr

Mit seinen radikalen Arbeiten gehört Jonathan Meese zu Deutschlands erfolgreichsten Künstlern. Die großen Themen, mit denen er sich auseinandersetzt, scheinen auch in Meeses gezeichneten Interview-Antworten auf: Heldentum, Philosophie, Richard Wagner, Trash-Kultur - und Mutter Brigitte, 88. Im Mai wird eine Virtual-Reality-Produktion von Meese im Berliner Gropius-Bau zu sehen sein, Titel: "Mutter und Sohn = Realität trifft Kunst". Im Alltag nutzt Meese, 48, neue Technologien nur eingeschränkt: "Ich benutze täglich mein iPad. Handy oder Smartphone besitze ich nicht."

Fotostrecke

Gezeichnetes Interview mit Jonathan Meese: Wie würden Sie gern aussehen?

Video: DER SPIEGEL live: Jonathan Meese über die Macht von Kunst

Foto: DER SPIEGEL live

Aus dem S-Magazin

Verwandte Artikel

© S-Magazin 1/2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH
TOP